30.01.10 11:15 Uhr
 6.683
 

18-jähriger Fahranfänger stirbt bei Zusammenprall mit Linienbus in seinem BMW

In der Rhön wurde ein 18-jähriger Fahranfänger auf Schneeglatter Fahrbahn getötet, nachdem er mit einem Linienbus Kollidierte.

Laut Polizei war der 18-Jährige auf schneeglatter Straße unterwegs und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Busfahrer wurde mit einem Schock in ein Krankenhaus eingeliefert. Der junge Mann war alleine im Auto und auch im Bus befanden sich keine Fahrgäste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extron
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Linienbus, Fahranfänger, Zusammenprall
Quelle: www.hr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Oersdorf: Bürgermeister vermutlich von Rechtsradikalen niedergeschlagen
Bautzen/Görlitz: 912 Straftaten von Flüchtlingen innerhalb von acht Monaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2010 11:26 Uhr von w0rkaholic
 
+33 | -5
 
ANZEIGEN
@Extron: Das hat mit dem zu schnellen Auto eher wenig zu tun. Im Prinzip reicht bei den momentanen Wetterverhältnissen fast jedes Auto, um zu schnell zu fahren.

Beim BMW kommt erschwerend dazu, dass man sich vielleicht zu sicher fühlt in so einer Karosse und der Heckantrieb macht das Fahren trotz elektronischer Helfer nicht wirklich einfacher.
Kommentar ansehen
30.01.2010 11:40 Uhr von Extron
 
+21 | -18
 
ANZEIGEN
@w0rkaholic: Aber man fährt anders wenn man eine BMW fährt, als wenn man eine Lupo fährt.

(Klar es war glatt, da isses egal)

Kenne das auch selber, fahre zwar eine Ford Mondeo, aber wenn ich den SLK von meiner Schwiegertante bekomme, fahre ich ganz anders :o)

Beobachtet man auch auf Autobahnen, wer Schnell unterwegs ist.
Kommentar ansehen
30.01.2010 11:59 Uhr von PeterLustig2009
 
+22 | -16
 
ANZEIGEN
Totaler Bullshit das am Auto festzmachen: Ich fahre auch seit meinem 18 Lebensjahr nen 5er BMW und bin noch nie zu schnell gefahren, noch sonst irgendwie auffällig geworden weil ich nen BMW als Fahranfänger fahre.

Das lässt sich einfach auf die eigene Fahrweise, die Fahrzeugunabhängig ist, und auf die Wetterverhältnisse schieben.

Und gerade BMW, Mercedes und Co wären für Fahranfänger geeignet, da sie besser geschützt sind als ein Fiat Uno zum Beispiel.

Und bei Eisglätte ist es egal ob du mit nem BMW oder nem Fiat in nen Bus reinrauscht.
Kommentar ansehen
30.01.2010 12:04 Uhr von Sev
 
+14 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.01.2010 12:16 Uhr von klausbert
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
nicht jeder: bmw ist schneller als andere fahrzeuge. gibt auch bmws mit kleinen motoren.

ausserdem ruscht man doch lieber in nem sicher bmw in den graben oder vor eine strassenbahn als mit einem fiat tipo. soviel zum thema sicherheit.
Kommentar ansehen
30.01.2010 12:24 Uhr von Sev
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@Minusdrücker: Wenn ihr euch jetzt daran aufhängt, dass ich über BMW- und Mercedes-Fahrer herziehe: VW und Sonstwas-Fahrer sind genau so schlimm. Das ist von der Marke unabhängig. Ich bezog mich deswegen lediglich auf Schleicher in BMW und Mercedes, weil meine Vorredner selbige Marken pauschal mit Rasern in Verbindung brachten.

Also hört gefälligst auf, deswegen auf meine Minus-Taste einzudreschen. Die kann nix dafür!
Kommentar ansehen
30.01.2010 12:26 Uhr von Bruno2.0
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich: Würde eher sagen KEINE ERFAHRUNG BEI GLÄTTE + HECKANTRIEB das ist schon heikel und wenn man dann nicht so gefühlvoll fährt kann das ganz schnell gehen.....Hatte ich dieses Jahr auch 150PS auf der Hinterachse + Kurve und das Heck ging mit ist zwar nichts passiert aber man muss höllisch aufpassen...Bin auch Fahranfänger und das war mein erster Winter`(es war nen Mercedes )

[ nachträglich editiert von Bruno2.0 ]
Kommentar ansehen
30.01.2010 12:34 Uhr von Sev
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Bruno2.0: Sowas kann dir aber auch mit ´nem Frontkratzer passieren. Einmal falsch gebremst, dann kommt das Heck rum. Ist mir auch schon das ein oder andere Mal passiert. Allerdings neigen die Dinger dann doch meist eher zum Untersteuern. Da geht´s dann inner Kurve halt mal geradeaus, wenn man zu unvorsichtig ist.
Kommentar ansehen
30.01.2010 12:57 Uhr von diehard84
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich hab mit 18 auch direkt mit nem 3er bmw angefangen zudem ebenfalls im winter und wenn man vernünftig, der witterung angemessen fährt finde ich einen wagen mit heckantrieb der vielleicht ab und an mal übersteuert sogar angenehmer und besser kontrollierbar als einen frontgetriebenen der untersteuert.

sitzt man fest ist heckantrieb aufgrund des geringeren gewichtes auf der hinterachse natürlich von nachteil.

aber bei eis und schnee kann man sich auch in einem 50ps boliden tot fahren wenn man mit nicht angemessener geschwindigkeit unterwegs ist...

das auto hat mit sowas garnix zu tun es ist immer der fahrer!
Kommentar ansehen
30.01.2010 13:16 Uhr von sexyyeah
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@extron: dein kommentar hätte vielleicht gepasst wenn es sich um einen porsche oder ferrari gehandelt hätte..... aber bei nem bmw???

das ist fast soviel standart geworden wie ein vw, opel oder ford.... :)
Kommentar ansehen
30.01.2010 13:26 Uhr von Mischa91
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Infos: Hier noch weitere Bilder und Infos:
http://osthessen-news.de/...

Langsam war der nicht.
Kommentar ansehen
30.01.2010 13:55 Uhr von Hady
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Da kann das Auto nichs dazu wenn der Fahrer unvernünftig ist. Egal ob Heck- oder Frontantrieb, ob 30 PS oder 300 PS - bei Schnee und Eis muss man einfach mehr aufpassen.
Das einzige, was man dazu sagen kann:
Fahrt vorsichtig!
Kommentar ansehen
30.01.2010 14:13 Uhr von DtSchaeferhund
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Extron: "Aber man fährt anders wenn man eine BMW fährt, als wenn man eine Lupo fährt."
Er war nicht mit einer BMW unterwegs, es war ein Auto und kein Motorrad ;)
Kommentar ansehen
30.01.2010 14:27 Uhr von Kappii
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Sev: ich glaube die Minusse haben nichts mit Merceds oder BMW Fahrer zu tun.
Aber du gehörst zu der Art Autofahrer, der glaubt das Wetterwarnungen und Verkehrsschilder eher ein netter Hinweis für andere Verkehrsteilnehmer sind.
Kommentar ansehen
30.01.2010 14:43 Uhr von nougatkeks
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also Ich persönlich bin ja grad mal 19 und gurke öfters mal ganz klischeehaft mit Mamas 330i rum, weswegen ich mich von einigen hier mehr oder weniger angesprochen fühle. Ich möchte, wie schon der eine oder andere Vorredner darauf hinweisen, dass das Können eines Fahrers mit Sicherheit nichts mit seiner Automarke zu tun haben muss. Zumindest objektiv nicht.
Subjektiv kommt es sicherlich öfters vor, dass viele Junge Fahrer es sich wegen der Preisklasse ihres Autos herausnehmen "agressiver" zu fahren als andere, was dann leider auch von Zeit zu Zeit in grausigen Unfällen endet.

Ich glaube wenn der junge Mann aus der News auf die 100000 Warnungen in den Medien gehört und sein Auto lieber stehen gelassen hätte, wie es empfohlen wurde, wären alle seine Freunde und Verwandten jetzt um einiges glücklicher...

R.I.P.
Kommentar ansehen
30.01.2010 15:11 Uhr von svenna80
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Verbot für Busse: Unter den Umständen sollte man Busse einfach verbieten.

Das ist ja total unfair für den Autofahrer!
Kommentar ansehen
30.01.2010 15:12 Uhr von Tilde
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Fehler _s_chneeglatter Fahrbahn getötet, nachdem er mit einem Linienbus _k_ollidierte.

Heute noch keine News ohne Fehler gelesen...
Kommentar ansehen
30.01.2010 15:17 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bei diesem Wetter ist man für die Polizei immer zu schnell wenn was passiert. Selbst wenn man steht.

Und warum an auf einer gut geräumten Landstraße dennoch aufpassen sollte ist ganz einfach. Blitzeis. Das kommt schneller als man denkt es muss nur in einer Senke sein und schwupp ist man weg.

Besser die Leute kommen langsam ans ziel als das sie sich überschätzen, das endet oft so wie in der News. Und auch wenn ich mich selber aufrege wenn vor mir einer schleicht. Im grunde ist es besser so.
Kommentar ansehen
30.01.2010 15:44 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das bestätigt meine Meinung, daß ein Fahranfänger keinen Heckantrieb fahren sollte. Frontkratzer hab nunmal ein problemloses Fahrverhalten, es gibt wenige die ab und zu auch mal übersteuern und das muß man schon arg provozieren. Vom einfachen Bremsen passiert das nicht! (@Sev)

Verliert der Frontantrieb an Traktion, fährt man gerade aus, ist der Grip wieder da gehts normal weiter. Das Übersteuern beim Heckantrieb ist deutlich problematischer, vor allem für Fahranfänger.

Das Argument mit der Motorleistung lasse ich nur seeehr selten gelten, schnell fahren kann man mit jedem Auto. Wenn ich das Fahrverhalten meines 240PS-Cupras mit Schwiegervaters 45PS-Corsa vergleiche, würde ich nicht tauschen wollen, auch bzw. erst recht nicht bei Schnee und Eis...

Natürlich kennt man den genauen Hergang dieses Unfalls nicht, es muß also gar nicht am übersteuern gelegen haben. Gab auch schon viele ähnliche Unfälle mit Frontkratzern.
Kommentar ansehen
30.01.2010 16:16 Uhr von BeaconHamster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Wetter kann es jeden erwischen. Egal wie langsam man fährt und was für ein Auto man fährt.
Dann noch als Fahranfänger... Heisst nicht dass er zu schnell gewesen sein muss.
Kommentar ansehen
30.01.2010 17:23 Uhr von kizzka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tzz: Wie hier bereits gesagt wurde, nicht jeder BMW ist ein schnelles Auto. Mit 18 habe ich als Erstwagen nen 316i E46 gefahren, das Ding war extram langsam und schwerfällig, bei dem Gewicht...
Kommentar ansehen
30.01.2010 18:18 Uhr von Franzderfreakundso
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
bmw: ich habe selber zum 18. einen bmw 116i mit 122ps bekommen und ich muss sagen, dass ich mich in so einem auto wesentlich vorsichtiger verhalte, aufgrund des preises etc.
Kommentar ansehen
30.01.2010 18:36 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: waren die Forderungen einiger, wenn es um ältere Fahrer/innen geht? Führerschein abnehmen?

So manchem Fahranfänger sollte man den Führerschein gar nicht erst geben. Ich kann mich doch, als völliger Neuling, nicht bei solchen Verhältnissen ans Steuer setzen, sondern erst mal ein Gefühl für das Fahrzeug entwickeln - unter normalen Bedingungen.

Die Angehörigen können einen sehr leid tun - Kinder sollten die Eltern im der Regel überleben.
Kommentar ansehen
30.01.2010 18:40 Uhr von BuNnibuB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nene: generell für Fahranfänger die PS Zahl begrenzen! technisch ist es möglich, wie beim Motorrad auch! Solche Prolletenkisten verleiten eben zum schnellfahren und wie doof sieht es denn aus, wenn ein BMW da mit 40 kmh auf glatter Piste daher kommt.
Kommentar ansehen
30.01.2010 19:58 Uhr von DtSchaeferhund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kizzka: Ja, das kenn ich auch. Ich hab mal vom freundlichen wärend einer Reparatur meines 320er einen nagelneuen 316er bekommen, das Ding war so träge, dass man meinen konnte es wäre etwas kaputt.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?