30.01.10 09:53 Uhr
 93
 

Brand in Schweizer Hühnerfarm: 3.500 Hühner kamen ums Leben

In der Schweiz kamen bei einem Brand in einer Hühnermästerei 3.500 Hühner ums Leben.

Die Hühner verbrannten oder erstickten qualvoll im Rauch.

Den Brand selbst konnte die Feuerwehr relativ schnell löschen. Warum das Feuer ausbrach, weiß man allerdings noch nicht. Auch über die Höhe der Schäden kann man im Moment nur spekulieren.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Leben, Brand, Huhn, Farm
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2010 09:58 Uhr von 08_15
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich mag ja Grillhähnchen: aber das die bei lebendigem Leib verbrennen ist schrecklich. Bei einem Bauern sind doch auch grad letztens 50 Kühe verbrannt. Ich glaube das es keinen grausameren Tod gibt, als zu verbrennen, bei vollem Bewusstsein.

Ich hoffe doch das die vorher schon erstickt sind.
Kommentar ansehen
30.01.2010 18:20 Uhr von dr-snuggles
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das: waren bestimmt militante tierschützer denen die massentierhaltung nicht gefallen hat.
frei nach dem motto: lieber frei und tot als lebendig gefangen...

sehr schlimm. auch wenn man die tiere später sowiso geschlachtet hätte, aber das wäre dann "human" gewesen. verbrennen oder ersticken ist glaub der schlimmste tod von allen. egal ob mensch oder tier

[ nachträglich editiert von dr-snuggles ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?