30.01.10 09:35 Uhr
 981
 

Chomutov (CZ): Privataktion gegen Prostitution kostet etwa 17.000 Euro

Mit Hilfe von ortsansässigen Firmen, Privatleuten und der Stadtverwaltung hat die Stadt Chomutov (früher Komotau) den Kampf gegen die dortige Prostitution aufgenommen und setzt noch zusätzlich auf unverblümte Aufklärung.

16 Plakate in deutscher und tschechischer Sprache wurden am vergangenen Donnerstag zur Abschreckung an Laternenpfählen, die sonst Werbezwecken dienen, angebracht. Dort heißt es: "Ich biete: Syphilis, Gonorrhoe, HIV." Daneben sieht man eine Dirne mit Totenkopf und dem Kürzel "AIDS".

Die auf der Vorder- und Rückseite bedruckten Schilder und die dazugehörige Kampagne soll 400.000 Kronen (CZK), etwa 17.000 Euro gekostet haben. Der größte Teil stammt von einheimischen Firmen und 20 Prozent soll die Verwaltung der Stadt Chomutov beigesteuert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tschechien, Kampagne, Prostitution, Plakat
Quelle: www.pragerzeitung.cz

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UK: Polizei empört - Frau hatte Sex mit kleinem Dinosaurier - Personalien ermittelt
Russland bestellt nach MH17-Bericht niederländischen Botschafter ein
Niedersachsen: Trotz Verbots nimmt Schülerin am Unterricht mit einem Niqab teil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UK: Polizei empört - Frau hatte Sex mit kleinem Dinosaurier - Personalien ermittelt
Mecklenburg-Vorpommern: AfD-Spitzenkandidat in Not - Wohnte er wirklich im Land?
Video: Schlange beißt Model Orit Fox in die Brust und stirbt an Silikon-Vergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?