30.01.10 09:03 Uhr
 874
 

Raucher weiter im Visier der EU

Die EU will den Nichtraucherschutz am Arbeitsplatz in den EU-Staaten offensichtlich weiter verschärfen.

Plakative Verfolgungen von prominenten Rauchern und deren schnelle Bestrafung sind genauso auf der Wunschliste der EU-Wächter wie Aschenbecher-Verbote in allen öffentlichen Einrichtungen.

Neben Geldbußen soll für Firmeninhaber bei Verstößen sogar der Entzug der Geschäftserlaubnis möglich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: psydelis
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Visier, Raucher, Erlaubnis, Bestrafung, Nichtraucherschutz
Quelle: nachrichten.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hillary Clintons Lieblingspolitiker: "Eine der Favoritinnen ist Angela Merkel"
Schweden: Zu wenig Freiwillige - Wehrpflicht soll wieder eingeführt werden
Keine Zulassung von Autos mit Verbrennungsmotoren mehr ab 2030? - Grüne mit drastischem Plan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2010 09:12 Uhr von 08_15
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
psydelis: Respekt das Du diesen Schritt gemacht hast.

Ich rauche viel und nur in der Küche, Wintergarten. Die anderen Zimmer und das Gästezimmer sind auch bei uns rauchfreie Zonen. Auch gehe ich bei anderen (selbst wenn da geraucht werden darf) immer vor die Tür.

Dieses militante "Antiraucher" ist die größte Scheinheiligkeit die es gibt.

"Bevor Du in die Luft gehst, greife lieber zur HB!"

Aus dieser Generation komme ich und wurde quasi in die Abhängigkeit getrieben. Es war "cool" zu rauchen. Aber jetzt wollen die nur noch abkassieren (Tabaksteuer ist entsprechend dem Etat der Bildung) und ich bin der Buhmann.

Nene, so nicht. Im Restaurant nicht rauchen, am Arbeitsplatz ... alles richtig. Aber meine kleine Kneipe ist doch nur schön, wenn ich da mein Bierchen schlecken kann und mir die Lunge voll Teer hauen kann. Da das nicht mehr geht bleibe ich halt weg und die anderen Gäste auch. Fazit: Meine Kneipe hat dicht und 2 Arbeitslose mehr.

Tolle EU ;-)
Kommentar ansehen
30.01.2010 09:18 Uhr von hasi3009
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: erkläre mal wie so etwas geht? Verlust des Arbeitsplatzes wegen eines Rauchers?
Kommentar ansehen
30.01.2010 09:25 Uhr von casjopaia
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da frage ich mich doch was das soll: Wir wissen alle, dass Regierungen nichts tun, das ihnen schaden könnte. Die Steurgelder, die Raucher bisher in die Kassen spülten, sind nicht unerheblich gewesen. Darum ist es mehr als befremdlich warum man massiv und gemeinsam den Ast absägt auf dem das Huhn sitzt, das goldene Eier legt.

Man könnte weiter mit der Mär vom Schutz der Nichtraucher argumentieren. Doch das den Regierungen die Gesundheit ihrer Bürger nicht so wichtig ist, zeigte sich deutlich am Verhalten im Umgang mit der Pseudopandemie H1N1. Darum sollte man sich ganz genau überlegen welche Gemeinheiten eigentlich hinter diesen und vergleichbaren Intentionen stecken könnten. Zumal ein ganzer Industriezweig und unzählige Arbeitsplätze betroffen sind.
Kommentar ansehen
30.01.2010 10:18 Uhr von Bluti666
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
Find ich gut nieder mit dem Raucherpack! Steht man gemütlich an der Straßenbahnhaltestelle, genießt die kühle, frische Winterluft, jedenfalls was man in der Stadt so als frische Luft bezeichnen kann, promt stellt sich so ein Assi mit Kippe neben einen, geht man ein Stück weiter, steht da der nächste Raucherassi. Ist man nirgends mehr sicher vor dem Suchtipack???

[ nachträglich editiert von Bluti666 ]
Kommentar ansehen
30.01.2010 10:25 Uhr von dragon08
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jahrelang standen die Politiker auf der Gehaltsliste der Tabakindustrie.
Jetz wo diese Industrie Ihre Lobby in der Bevökerung verloren hat und die Steuereinnahmen ( Tabak) immer weniger werden , will man eben mal schnell diesen ehemaligen Goldesel schlachten.

.
Kommentar ansehen
30.01.2010 10:52 Uhr von datenfehler
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
ojeee... armer 08_15: "und wurde quasi in die Abhängigkeit getrieben. "
Du armer, armer Kerl!
Sie haben dir ne Pistole an den Kopf gehalten und dich gezwungen,d ass du rauchst. Wie schrecklich! Jede der ersten tausend Zigaretten hast du unter Androhung von Gewalt rauchen müssen.
Du armer, armer Kerl... Ja, es war schon eine Schreckensherrschaft seinerzeit. Wer nicht geraucht hat, wurde verprügelt, gequält oder gar umgebracht. (hm... ich weiß jetzt nur nicht, in welcher verzerrten Parallelwelt das war? hm... )

"Aber meine kleine Kneipe ist doch nur schön, wenn ich da mein Bierchen schlecken kann und mir die Lunge voll Teer hauen kann. "
Damit habe ich kein Problem, solange du alle Kosten für Leberschäden und Erkrankungen der Atemwege SELBST TRÄGST und MEINE Krankenkassenbeiträge für was wichtiges verwendet werden können. Aber dafür hast du ja dann auch kein Geld, weil die bösen Abzocker-Tabakkonzerne dich dazu zwingen zu rauchen.
Du bist ja so ein armer, armer Kerl. Ich fang gleich an zu heulen. Du bist so arm dran...
Kommentar ansehen
30.01.2010 11:47 Uhr von Rob550
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke die EU geht hier zu weit. In ein paar Jahren werden die den Rauchern im eigenen Hause verbieten.
Die Betriebe sollen selbst entscheiden, ob geraucht werden darf und wo nicht.
Kommentar ansehen
30.01.2010 12:01 Uhr von ms1504
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
hämisches Gelaber Ich bin mir sicher es gibt viele Raucher, die gern aufhören würden aber es nicht können weil die Sucht zu groß ist. Ich finde es einfach hämisch und unsozial wie einige Leute hier über andere urteilen. Sicher sollte der Schutz der Nichtraucher gewahrt bleiben aber man sollte nicht vergessen, das Rauchen eine Sucht ist und somit streng genommen eine Krankheit. Alkoholsucht wird doch auch wie eine Krankheit behandelt. Es sollte mehr präventiev gehandelt werden und es sollte mehr Unterstützung geben für die Leute die wirklich aufhören wollen. Das wäre der richtige Weg!

[ nachträglich editiert von ms1504 ]
Kommentar ansehen
30.01.2010 12:06 Uhr von Götterspötter
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Datenfehler: Bist du "Fleischesser" ?
Ist du Süssigkeiten mit viel Zucker oder Zuckeraustauschstoffe ?
Bist du "Skifahrer" oder "Fun-sportler" ?
Fährst du in exotisch-südliche Länder ?
Hast du ungeschützen Geschlechtsverkehr
Fährst du Auto ?
....... etc.

Erzähl mir dein Leben und ich sage dir wo du "meine" Krankenkassenbeiträge mit Folge-erkrankungen verbrauchst !!!



[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
30.01.2010 12:14 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und zur News ---> scheinheilige Feiglinge !!!! Wenn aktiv + passiv Rauchen doch soooooo gesund ist - warum wird es dann nicht verboten !!!!

Mit den "Glühbirnen" war das doch auch "Ratz-Fatz" vom Tisch beschlossen !!!!

Grund A - Steuereinahmen auf die man nicht verzichten will
Grund B - ZigarettenLobby !
Grund C - PharmaLobby, die sonst die Folgeerkrankungen nicht therapieren kann

Also bevor hier wieder alle auf die "armen Raucher" losgehen - erstmal Verstand einschalten !!

Ich selber (Raucher) würde ein Zigarettenverbot sehr begrüssen, nur aus obigen Gründen wird es niemals dazu kommen !

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
30.01.2010 12:41 Uhr von Psydelis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ hasi3009: Wenn Du als Ex-Raucher mit dem Rauchen aufgehört hast, weil Du Dich mit dem Dreck in der Lunge so gar nicht mehr wohl gefühlt hast und dann mit einem Kettenraucher in einem Büro sitzt, der schon morgens um 11 Uhr fast 20 Zigaretten im Ascher hat verqualmen lassen, dann verrate mir mal, was Du machen möchtest, wenn alle Raucher in der Fa. Angehörige des Chefs sind und der Chef mehrmals auf deine Bitten nicht reagiert?
Da geht dann nur noch der Weg zur Berufsgenossenschaft, bzw. zivil- oder strafrechtliche Folgen (Anzeige wegen Körperverletzung, Schmerzensgeld usw.)
Aber auch dann wäre ich in dem Laden nicht sehr alt geworden.
Außerdem hatte ich meinem Chef eine Frist gesetzt, an die er sich nicht gehalten hat.
Ich hätte dann sogar fristlos kündigen können, ohne eine Schadenersatzforderung meines Chefs oder eine Sperrfrist durch das Arbeitsamt fürchten zu müssen, habe es dann aber vorgezogen, mich an die Kündigungsfrist zu halten.

[ nachträglich editiert von Psydelis ]
Kommentar ansehen
30.01.2010 12:53 Uhr von Psydelis
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ 08_15: Da muss ich Dir recht geben.
Als ich begann in Discos zu gehen, war da meist mehr Zigarettenrauch in der Luft als Qualm aus der Nebelmaschine und jeder der an der Theke stand, hatte eine Fluppe im Gesicht hängen.

Man war echt uncool, wenn man nicht mitgemacht hat.

Teilweise konnte man die Tänzer am anderen Ende der Tanzfläche nicht sehen, so dicht war der Rauch.

Und im Fernsehen gab es den Marlboro Man mit dem Geschmack von Freiheit und Abenteuer.

Nicht zu vergessen den Typen, der meilenweit für eine Camel Filter ging.

Als das prägt und treibt bzw. trieb junge und unreife Menschen!

In meiner Klasse gab es beim Schulabschluss maximal ein halbes Dutzend Nichtraucher. Alle anderen hingen dran.

Heute lässt das wegen des Werbeverbotes Gottseidank langsam nach.

Schade das es das nicht früher gab, dann hätte ich vielleicht nicht mehr als 30 Jahre gebraucht um damit aufzuhören, bzw. erst gar nicht angefangen.

[ nachträglich editiert von Psydelis ]
Kommentar ansehen
30.01.2010 13:45 Uhr von Noseman
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin Exraucher: Aber dass Raucher mehr Krankenkassengelder aufbrauchen, ist eine Milchmädchenrechnung.

Ihre Gesundheit geht lediglich schneller den Bach runter und sie sie sterben eher. Alte Kranke Nichtraucher brauchen in den letzten Lebensjahren genausoviel ärztliche Zuwendung und Medikamente wie Raucher in ihren letzten Lebensjahren.

Der Unterschied ist aber, dass der normale Raucher weniger Vorsorgeuntersuchungen gehabt hat.Und er entlastet natürlich die Rentenkasen enorm.
Ganz zu schweigen von der horrenden Tabaksteuer.

Also das Raucher die Allgemeinheit finanziell belasten sollen, ist ein schlechter Scherz.

Trotzdem bin ich gegen Rauchen.
Kommentar ansehen
30.01.2010 15:15 Uhr von PantherSXM
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Tolle Idee: die den Schlafmützen der EU da eingefallen ist. Jeder Raucher zahlt jährlich mehr an den Staat als ein Nichtraucher, das ist nunmal Fakt. Da geht es nicht nur um 1 oder 2 Millionen, sondern um ein paar Milliarden die jährlich durch die raucher in die Staatskasse gespült werden.
Wenn man den Rauchern das vermiesen will geht der Schuß nach hinten los. Sämtliche Steuergelder die bislang die Raucher durch das finanzieren der Sucht ausgegeben haben müssen durch die Nichtraucher refinanziert werden. Milliarden an Geldern werden so auf alle gleichmäßig verteilt. Alle Nichtraucher die jetzt sofort schreien das rauchen zu verbieten würden also liebend gerne mehr an den Staat zahlen als sie ohnehin schon tun. So wirds kommen Freunde und alle die dafür geschrien haben das Rauchen zu verbieten werden dann wieder schreien warum sie mehr bezahlen müssen.
So ist das eben im Leben, immer erst nachdenken bevor man die Klappe aufmacht.
Kommentar ansehen
30.01.2010 16:42 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rauchen ist wie PC,

...man kann es auch übertreiben ;)

oph.
Kommentar ansehen
31.01.2010 18:33 Uhr von dogdog
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich beantrage den austritt aus der EU.

Idioten wie Stoiber mit seiner Muschi & Co. machen die EU zu einen Deppen-Kontinent.

Bin gespannt, wann es gesetzt wird, das wir uns alle beschneiden lassen müssen.

F.U.E.U. ;)

Sorry, aber bei manchen EU sachen kann man nur mit dem Kopf schütteln...
Kommentar ansehen
31.01.2010 20:53 Uhr von damagistic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer diese doooooofen Raucher, NICHTRAUCHERSCHUTZ, was für ein tolles Wort, wie wär’s denn mal mit, NICHTSÄUFERSCHUTZ oder NICHTHIVPOSITIVERSCHUZT.
Das ist doch wieder mal so eine LABERAKTION um von den wirklich wichtigen Dingen abzulenken…TOLLE EU ganz TOLLE EU.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Animation zum Reden mit Mitreisenden: Londoner spotten über U-Bahn-Button
Hillary Clintons Lieblingspolitiker: "Eine der Favoritinnen ist Angela Merkel"
Bundesregierung-Ombudsfrau zu Beate Zschäpes Aussage: "Billiger Versuch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?