29.01.10 22:19 Uhr
 477
 

Öffentlicher Dienst: Klaus Wowereit ist gegen eine Migrantenquote

Gegenüber der "Berliner Zeitung" sagte der Bürgermeister Berlins, Klaus Wowereit, dass er keine Migrantenquote im Öffentlichen Dienst möchte, da sich schon heute bemüht wird, "möglichst vielen jungen Menschen mit Migrationshintergrund eine Chance zu geben".

Zudem kritisierte Wowereit u.a. die Aussagen von Roland Koch. Wowereit sagte gegenüber der Zeitung, dass "der Großteil der Bevölkerung" bestimmt nicht "von den Transfergeldern, die für Arbeitslose gezahlt werden," leben will.

Kritik übte Wowereit allerdings auch an dem fehlenden Willen zum Aufstieg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Bürgermeister, Migrant, Klaus Wowereit, Öffentlicher Dienst
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2010 00:04 Uhr von BuNnibuB
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
ach diese Sch***: soll sich doch gefälligst auf seine Homopartys verpissen...
Kommentar ansehen
30.01.2010 02:23 Uhr von sexyyeah
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
hier mal ein link zum thema statistiken in sachen ausländerkriminalität..... der erste satz fängt so an

"Die Behauptung, Ausländer seien um ein Vielfaches krimineller als Deutsche, gehört zum Repertoire rechtsradikaler Propaganda, aber auch einiger konservativer Politiker, die damit die Forderung nach geschlossenen Grenzen untermauern."


es wird auch erklärt...warum es so ist :))

http://www.bpb.de/...
Kommentar ansehen
30.01.2010 10:21 Uhr von shadow#
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@sexyyeah: Was hat das Thema mit Kriminalität zu tun?

Und was hat der Öffentliche Dienst mit Migranten zu tun?
Wenn z.B. die türkische Sprache ein Einstellungskriterium ist, hat es scheissegal zu sein. ob der Bewerber Migrant oder Deutscher mit Fremdsprachenkenntnissen ist.

Mit dem Willen zum Aufstieg macht er es sich auch ein wenig zu einfach.
Der ist heute ganz einfach so gut wie nirgends mehr möglich!
Kommentar ansehen
30.01.2010 10:29 Uhr von sexyyeah
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@shadow: genau das selbe wie wenn eine türkei news kommt in der es um zb...."Türkei: Vaterschaftstest beweist - Zwillinge haben unterschiedliche Väter" um sowas geht.... und einige user drunter schreiben, das die türkei nicht in die eu kommen sollte..... oder wenn um "Die Türkei nimmt bei WEF in Davos nicht teil" geht.... und einige user drunter schreiben "die türken begehen immer ehrenmord" .... damit hats zu tun :)
Kommentar ansehen
30.01.2010 21:36 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genaun das brauchen wir: das ein Mensch mit Migrationshintergrund als Sachbearbeiter, einem Hartz IV Empfänger das Geld berechnet.

Oder im Finanzamt, als Politesse, etc.

Nee 4,4 Mio offizielle Arbeitslose, aber der Staat, sollte weiter Menschen mit migrationshintergrund beschäftigen und sich dann wundern warum Randgruppen Rechts wählen.
Kommentar ansehen
31.01.2010 14:37 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich möchte: aber nicht, dass ich eines Tages eventuell einem Migranten gegenüber sitze, welcher mir dann erklärt, dass ich jeden Drecks-Job annehmen muß oder er mich sanktionieren muß, um es mal höflich zu formulieren.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?