29.01.10 18:51 Uhr
 185
 

Welt-Lepratag: Jährlich erkranken noch immer 250.000 Menschen

Lebra gilt als die älteste Infektionskrankheit. Zum Welt-Lepratag, der am 31. Januar stattfindet, erinnert die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) daran, dass die Krankheit nach wie vor nicht ausreichend erforscht sei. Jährlich infizieren sich noch immer 250.000 Menschen mit Lepra.

90 Prozent der Bevölkerung besitzen eine genetische Immunität gegen die bakterielle Erkrankung, die kleine Verletzungen zu gefährlichen Entzündungen werden lässt. Die Ursachen der Immunität könnten wichtige Anhaltspunkte für die Entwicklung eines Impfstoffes liefern, so beteiligte Wissenschaftler.

Nicht nur abgestorbene Gliedmaßen, entstellte Gesichter und große Wunden zeichnen die Krankhait aus. Problematisch ist von allem das gesellschaftliche Stigma, dass Leprakranke zu ertragen haben.


WebReporter: maude
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Krankheit, Lepra, Welt-Lepratag
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haartransplantation in der Türkei günstiger als in Deutschland
Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?