29.01.10 18:52 Uhr
 232
 

Estland: Unwillige Alimente-Zahler kommen im Internet an den Pranger

Eine krasse Maßnahme gegen säumige oder überhaupt nicht zahlungswillige Väter wird ab sofort in Estland eingesetzt.

Die Namen derjenigen Väter, die den Auflagen hinsichtlich zu zahlender Alimente nicht Folge leisten, werden im Internet veröffentlicht. Wie aus den Gerichtsakten in Estland ersichtlich, sind 4.700 Väter derzeit mit ihren Alimentezahlungen im Rückstand.

Nur dann, wenn Alimenteschulden komplett beglichen sind, würden die Namen wieder im Netz getilgt werden. Am heutigen Freitag standen 13 Namen auf dieser Blacklist. Deren Rückstände betrugen von 2.000 bis 12.000 Euro. Nun wird diese Liste täglich ergänzt.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Vater, Estland, Alimente
Quelle: www.vienna.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2010 19:31 Uhr von weg_isser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist zwar nicht gut was die Väter da machen. Aber diese "Pranger"-Sache wird ja immer schlimmer. Pädophiele, Unwillige Alimente, ...

Wo soll das denn hinführen?
Steht in Zukunft jedes (noch so kleine) Vergehen öffentlich ersichtlich im Internet?
Kommentar ansehen
29.01.2010 20:33 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja natührlich: demnächst kommt man sogar an den Pranger, wenn man natührlich ohne h schreibt ;)


Edit: Bevor ihr jetzt die News durchsucht... Ich habe keinen Rechtschreibfehler gefunden und will somit auch nicht darüber meckern. Das Wort natührlich habe ich zufällig ausgewählt und es stellt ein Beispiel dar.

[ nachträglich editiert von MBGucky ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?