29.01.10 18:31 Uhr
 1.806
 

Studie: In diesen Berufen gibt es die häufigsten Krankheitstage

Eine Studie der Krankenversicherung KKH-Allianz befasste sich nun mit der Frage, welche Berufsgruppen die häufigsten Krankheitstage aufweisen. Demnach teilen sich Krankenpfleger und Versicherungsangestellte mit 30 Fehltagen im Jahr den zweiten Platz.

Absoluter Spitzenreiter der Krankmacher sind die Straßenreiniger. Sie sind durchschnittlich 35 Tage im Jahr krank. Auch Telefonisten und Sozialarbeiter stehen auf der Top-Liste der Fehltage weit oben.

Am seltensten erwischt es Menschen in akademischen Berufen. So sind Naturwissenschaftler mit fünf Tagen im Jahr am seltensten krank, gefolgt von Rechtsvertretern, Geisteswissenschaftlern und Hochschullehrern. Frauen fehlen durchschnittlich zwei Tage häufiger als Männer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maude
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Krank, Krankheit, Beruf
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Taliban halten Impfaktionen für Sterilisierung von Muslimen
Thüringen: Augenarzt geht wegen Zwangsterminen vor Gericht
Portugal: Wegen falscher Diagnose saß Mann 43 Jahre im Rollstuhl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2010 18:58 Uhr von Feuerstuhl
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
einerseits kann ich es mir vorstellen das mann zum beispiel als strassenkehrer ehr mal so blau macht als akademiker, andererseits werden manche krankheiten auch erst durch den beruf ausgelöst....

naja ich bin mechaniker und hab seid 4 jahren genau 0 krankheitstage :)
Kommentar ansehen
29.01.2010 19:18 Uhr von schwesterwelle
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Tipps zum Krankfeiern: http://www.anarchismus.at/...

Der "Klassiker" ist immer noch die Sehnenscheidenentzündung. Haste Problemlos 6 Wochen "Urlaub"

[ nachträglich editiert von schwesterwelle ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 20:52 Uhr von Ray71
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Schwesterwelle: Funktioniert nur noch bedingt.

1. Telefondienst kann man trotzdem machen (mit Schiene kann man kurze Notizen handschriftlich machen) und

2. man soll den Arm schonen, aber nicht mehr auf Dauer Ruhig stellen.

Auf die Dauer von 6 Wochen wird einen nahezu kein Arzt mehr krankschreiben.
Kommentar ansehen
30.01.2010 06:53 Uhr von Mr.Gato
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Telefonisten und Versicherungsleute so lange krank?

Leute, die nur auf ihrem Arsch hocken und labern?
Kommentar ansehen
30.01.2010 10:29 Uhr von BoltThrower321
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Feuerstuhl: Ich bin auch Mechaniker und seit 6 monaten krank....nennt man Bandscheibenvorfall...bringt der Job mit.

Das der Strassenkehrer so oft krank ist, ist doch logisch!

Staendig der Witterung ausgesetzt und den Dreck von allem.
Kommentar ansehen
31.01.2010 22:19 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht überraschend: Körperliche Belastung macht krank bzw. lässt nicht dauerhaft 100% Leistung zu, fehlende (intellektuelle) Forderung dagegen erhöht die Bereitschaft, sich wegen Kleinigkeiten krank schreiben zu lassen.
Kommentar ansehen
14.02.2010 03:09 Uhr von lucker82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man die haben echt nix besseres zu tun! Die beschäftigen sich echt mit ganz tollen dingen in Deutschland! Ich mach das auch auf der Arbeit wenn grad nix zu tun ist..............

Also ich war bis vor nem halben Jahr 7 Jahre nicht krank. Nach nem schweren Verkehrsunfall jetzt nen halbes Jahr.......... Muss ja den schnitt verbessern :-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Android-Nachfolger hört auf den Codenamen "Andromeda"
Weltraumteleskop Hubble erspäht Wasserfontänen auf Jupitermond Europa
"Monty Python"-Star hat Demenz - Terry Jones wird verlernen zu sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?