29.01.10 15:25 Uhr
 17.877
 

Fahrkartenkontrolleure dürfen kein Mitleid zeigen und haben ihre Tricks

Walter B. ist Fahrkartenkontrolleur in Brandenburg und macht klar, dass er Mitleid nicht kennt und nach der Devise handelt: "Man darf keinen laufen lassen."

Selbst in Härtefällen dürfe der Kontrolleur nicht über seinen Schatten springen und verweist auf den Fall, in dem sogar ein Herzinfarkt vorgetäuscht wurde.

Damit auch wirklich jeder erwischt wird, haben die Kontrolleure ihre ganz eigenen Taktiken entwickelt. Die Linien auf denen kontrolliert wird, kann man übrigens im Internet nachlesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kontrolle, Trick, Schwarzfahrer, Kontrolleur, Fahrkarte, Mitleid
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Baufirma will nicht, dass Kollege abgeschoben wird - Arbeit niedergelegt
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise
Air Berlin streicht 1200 Stellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2010 15:48 Uhr von Murinho85
 
+73 | -7
 
ANZEIGEN
Eine nichtssagende News...
Das weiss man auch alles vorher...
20 sek meines Lebens einfach futsch...... :(
Kommentar ansehen
29.01.2010 16:17 Uhr von Kraftkern
 
+47 | -46
 
ANZEIGEN
huhu: 1. auf keinen fall den personalausweis, oder seine fahrkarte/monatsmarke, oder sonst was aus der hand geben.

2. versuchen wegzurennen und wenn einer einen festhällt(freiheitsberaubung/nötigung), um sich schlagen (aber so das keiner verletzt wird, sondern nur mukkieren und eine show abziehen) und schreien.

warum sage ich sowas?
weil mir die monopolstellung und das provisions/abzockesystem der bahn/verkehrsbetriebe auf den sack geht, oder wie sieht die offentliche verkehrssituation in eurer stadt aus? immer mehr geld für ein ticket verlangen und dafür immer weniger bieten...wehrt euch endlich mal!!!
ihr kennt eure rechte leider nicht, das nutzen die aus... schönes we
Kommentar ansehen
29.01.2010 16:22 Uhr von Maku28
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Sinn?! Was bitte soll mir diese News nun sagen ? Soll ich nun Angst vor Walter B. haben òder warum so ein Text `?
Kommentar ansehen
29.01.2010 16:27 Uhr von ThomasHambrecht
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
Sauladen überall meine Freundin hatte ihr Bahncard vergessen und am nächsten Tag vorgelegt - kostete eben eine kleine Bearbeitungsgebühr. 6 Wochen später hat sie jetzt das Schreiben der DB im Haus mit der Androhung gerichtlicher Schritte, wenn sie nicht die volle Summe zahlt. Von der Bearbeitungsgebühr weiss niemand - Natürlich hat sie ihre Quittung. Jetzt muss man dem Sauladen nachrennen und Widerspruch einlegen.
Als sie für eine nicht genommene Fahrt Fahrtkostenerstattung verlangte, wurde das erste Formular verschlampt und musste ein zweites mal beantragt werden - danach duerte es 10 Wochen bis zur Erstattung.
Sauladen.
Kommentar ansehen
29.01.2010 16:30 Uhr von Philip.Schweter
 
+42 | -18
 
ANZEIGEN
@Kraftkern: Das ist falsch! Die Kontrolleure dürfen dich sehr wohl festhalten. Erschleichen von Leistungen ["Schwarzfahren"] ist eine Straftat, demnach dürfen dich die Kontrolleure festhalten, um an deine Personalien zu gelangen. Schau dir mal den § 127 StPO an.


Zu deiner anderen Äußerung: Ganz großes Tennis. Wenn alle Leute ihre Fahrt bezahlen würden, könnte man sich so manche Preiserhöhung sparen.
Kommentar ansehen
29.01.2010 16:45 Uhr von gowron0030
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
@kraftkern: irgendwie haste recht mit steigenden preisen , aber was sollen sie dir bieten ? sitzheizung ? warme suppe die dir einer in den mund löffelt ? fußmassage während der bahnfahrt ?? hmmm

als ob versuchen wegzurennen was bringt meist sind es mehrere kontrolleure und holen eh dann polizei wenn du noch abhauen willst usw , da haste nur mehr ärger als nötig , bezahl einfach den preis der gefordert wird pro fahrt oder lauf zu fuß ! hab für schwarzfahrer usw null verständniss ,oder die die fahrscheine doppelt entwerden oder noch ausfallend werden usw . die 2-3 euro wird man wohl haben wenn man irgendwo hin muß !
Kommentar ansehen
29.01.2010 16:47 Uhr von gowron0030
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm: und wenn einer einen festhällt(freiheitsberaubung/nötigung),schreien

haha dürfen dich wohl festhalten wenn du eine erschleichung von leistung bzw betrug begangen hast . denkste die stelln sich daneben und lassen dich einfach gehen ?!
Kommentar ansehen
29.01.2010 16:54 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@kraftkern: Ich frage mich ob die Tickets billiger wären wenn alle bezahlen würden. Dann fallen nämlich kosten für die Kontrollen weg und es werden mehr einnahmen erzielt.

Monopolstellung bei der Bahn? Achso Metronom gehört bestimmt zur Bahn, die nennen sich nur anders
Kommentar ansehen
29.01.2010 17:18 Uhr von Houseuser
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@ Nightwalker87: jo is klar du Hirni... 50 Menschen= ca 3,7t

100 Menschen = auch3,7t? Mehr Leute,mehr Gewicht=es braucht mehr Leistung um diese zu befördern
Kommentar ansehen
29.01.2010 17:41 Uhr von Houseuser
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
ich hatte weder was von einer Preisanstiegrechtfertigung noch von einem verdoppelten Energieaufwand geschrieben^^
Kommentar ansehen
29.01.2010 17:43 Uhr von xerxes100
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Fahrkartenkontrolleure Was heißt dann hier kein Mitleid zeigen?? Wenn ein Kind nichjt genug Geld hat um einen Fahrschein nachzulösen ist Augenmaß gefragt. Keinesfalls darf ein Kind aus dem Zug geworfen werden.
Ich sehe täglich das Bewohner des Asylantenheims keine Fahrkarte haben und dennoch mitfahren dürfen. Die feigen Kontrolleure trauen sich gar nicht nach dem Fahrschein zu fragen. Aber an Kindern und Jugendlichen lassen sie ihren Frust ab.
Ein "Kontrolleur" der ein Kind bei dieser Witterung abends aus dem Zug wirft gehört fristlos entlassen!!!!
Kommentar ansehen
29.01.2010 18:40 Uhr von tobe2006
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: DB eben
wenn irgend n komischer vorfall is der im tv kommt, kommt direkt der chef von de db und meint was vonwegen, ja dat kann doch nich sein und so plapla droht mit kündigungen etc...
und hintenrum wollen die doch genau das

pure verarsche!
Kommentar ansehen
29.01.2010 18:42 Uhr von Snaeng
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ xerxes100: Ich stimme zu das Kinder nicht einfach rausgeworfen werden dürfen. Stattdessen sollten die Kinder mit den Kontrolleuren am nächsten Bahnhof aussteigen müssen, dann die Polizei verständigen und diese kümmern sich dann um das Kind. (Kind = Minderjährig)
Kommentar ansehen
29.01.2010 19:01 Uhr von Xanoskar
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Bahn: Nun zum einen dürfen die einen Festhalten nennt sich übrigens jedermannsgesetz... Wegkommen geht allerdings ganz einfach, bissl rempeln und (vorallem als frau) plötzlich Aua schreien, dann wirds ganz bunt in zügen, glaubt mir das funktioniert mehr als oft haben das bekannte von mir abgezogen. Was von vorteil ist wenn weitere Jugendliche in der Nähe sind die den Schlag bezeugen können.... Illegal sowas? Klar aber was solls jede politesse brauch was auf die fresse das wusste schon der Werner...

Nun sollte man aber in DIESEM speziellem Fall ganz klar sagen das diese Schaffnerin gefeuert gehört da sie gegen die Prämissen von 2008 verstößt die besagen das minderjährige nicht mehr wegen sowas ausm Zug geworfen werden dürfen.
Kommentar ansehen
29.01.2010 19:13 Uhr von HisDudeness
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
erschleichung von leistungen: Jemand, der sein Schwarzfahren demonstrativ zur Schau stellt, kann kaum wegen Beförderungserschleichung bestraft werden. Wer also einen Button oder ein T-Shirt mit der Aufschrift »Ich bin Schwarzfahrer!« trägt und diesen Umstand schon beim Einsteigen den umstehenden Fahrgästen offen kundtut (»Guten Tag allerseits, ich werde jetzt schwarzfahren!«), bei dem wird es sehr schwierig werden, zu begründen, dass er sich die Beförderungsleistung »erschlichen« und damit strafbar gemacht hat.
Kommentar ansehen
29.01.2010 20:44 Uhr von Premier-Design
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt solche und solche Kontrolleure. Manchmal darf man auch ein wenig Kulanz zeigen. Ich bin mal vor einigen Jahren morgens nach Berlin gefahren mit einem Linienbus. Dort sollte ich nachmittags bereits im Zug Richtung anderes Land sitzen. Die Fahrkarte des Linienbusses hatte ich also noch nicht weggeschmissen, und die Fahrkarte ins andere Land natürlich auch gehabt, datiert auf eben diesen Tag. In Berlin habe ich eine Tageskarte gekauft für 5 € und ein paar Zerquetschte. In Hamburg kaufe ich eine Fahrkarte und diese gilt für eben den Tag. In Berlin hätte ich abstempeln müssen, was mir aber überhaupt nicht in den Sinn gekommen war. Gut, meine Schuld. Bei der Fahrkartenkontrolle hätte der gute Mann allerdings einsehen können, dass ich das Abstempeln wirklich nur vergessen hatte (das Ticket für die Auslandfsreise am Nachmittag war auch auf meinen Namen ausgestellt). Das half aber alles nichts - ich hätte in dem Moment gerne einige schlagfertige Argumente für den netten Herren gehabt (das wäre dann die "Kein - Mitleid - mit - kaltherzigen - asozialen - Abzock - Alkoholiker - Fahrkartenkontrolleur - Losern - zeigen"-Masche gewesen...). Gut, dass ich noch Zeit hatte, in die BVG-Zentrale zu fahren und den Irrtum darzulegen - wenigstens dort waren die Mitarbeiter freundlich und zuvorkommend und beließen es bei einer Bearbeitungsgebühr, statt der Strafe.
Dieses Null-Toleranz-Gehabe ist also nicht immer der richtige Weg.
Kommentar ansehen
29.01.2010 20:45 Uhr von Ray71
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schwarzfahren: ist sicherlich nicht in Ordnung und sollte - sofern es absichtlich geschieht und nachgewiesen werden kann - auch auf jeden Fall geahndet werden. Allerdings muß man auch sagen, daß die Leistung (Pünktlichkeit, verkürzte Züge, ungenaue oder fehlende Durchsagen in anderen Fällen schon beinahe Belästigung durch zu oft wiederholte Durchsagen) bei ständig steigenden Preisen immer schlechter wird.
Als Fahrgast verlangt man eigentlich nicht viel, man will nur eine möglichst pünktliche Verbindung und nicht ständig ohne Grund Verspätung und deshalb ständig 45 Minuten länger für den einfachen Weg benötigen, weil der Anschluß dann nicht mehr klappt. Ich spreche auch nicht von "nur" 5 Minuten, sondern längere Wartezeiten.

Ich finde es auch nicht in Ordnung, wen die Preise erhöht werden und zeitgleich einige Verbindungen "wegen Unrentabilität" einfach eingestellt werden.
Die (zahlenden) Fahrgäste sind oftmals auf diese Verbindungen angewiesen und benötigen durch diese Einstellungen meist wesentlich länger zur Arbeit oder Schule bzw. nach Hause.

[ nachträglich editiert von Ray71 ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 20:54 Uhr von inging
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kaputte Automaten, überfüllte Abteile, Unfreundliche Kontroleure, Servicegebühr wenn ich die Karte am Schalter kaufen muss, wenn der Automat nicht funzt. Schlangen am Schalter, da Beratung und Verkauf zusammen stattfindet. Verspätungen sind an der Tagesordnung.
Ich finde schwarzfahren nicht ok, allerdings glaube ich nicht, dass es in Ordnung ist, wenn Leute aus dem Zug geworfen werden. An größeren Bahnhöfen mag das noch angehen, aber in Hinterkakaduku ist das in meinen Augen falsch. Bei Kindern muss es noch anders gehandhabt werden, damit sie ordentlich zu Hause ankommen.

Ich fahre oft mit dem Zug und habe schon vieles gesehen und mußte mir auch schon einiges anhören. Letztens hat der Automatmein Geld gefressen und der Schalter voll und die Zeit wurde knapp. Ich sollte einen langen Fragebogen ausfüllen, als ich meinte, mein Zug würde gleich fahren, meinte die Dame, "wollen Sie nun ihr Geld, dann müssen Sie eben einen Zug später fahren, schließlich haben wir doch den Automaten nicht manipuliert". Also kaufte ich nur meine Fahrkarte + 2,-€ Servicegebühr. Beschwerte mich schriftlich und bekam ne tolle Entschuldigung, nur mein Geld nicht zurück.
Einmal meinte ein Kontrolleur, weil ich keine Fahrkarte hatte, da der Automat mein Geld nicht nahm und der Schalter zu voll war,ich müßte eben früher zum Bahnhof gehen, da könne mir das nicht passieren. Es kostete mich 5,-€ mehr. Den Anranzer hatte ich für umsonst. Wenn ich 30 km weit mit dem Zug fahren will, kaufe ich doch nicht schon Stunden vorher die Fahrkarten.
Kommentar ansehen
29.01.2010 22:18 Uhr von Eisenkind
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
bin: für einen kostenlosen personentransport in ganz deutschland. das kann man von einem der fortschrittlichsten länder der welt erwarten.
immerhin zahlen wir genug steuern.
Kommentar ansehen
29.01.2010 22:47 Uhr von T0b3
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nunja wer kein Ticket hat, hat nunmal Pech. Ich finde eher die Schwarzfahrer dreist, die der Meinung sind, kein Geld für die Fahrt bezahlen zu müssen. Alle anderen müssen es auch!
Kommentar ansehen
29.01.2010 22:50 Uhr von Wankor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Naja er kanns versuchen: demnächst soll mich ein kontrolör festhalten können um an meine personalien zu kommen. ( dazu muss ich sagen ich versuche immer eine karte zu haben aber manchmal kommt man halt etwas spät da geht ma acuh schonmal so in den zug) wenn der mich anfasst werde ich bestimmt nicht eingeschüchtert sein ich werde ihn dann höflichst 2 mal auffordern mich loszulassen und dann werde ich etwas ernster.
Kommentar ansehen
30.01.2010 00:25 Uhr von Yoshi_87
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn die Bahn Im gegenzug für jede Verspätung die Fahrtkosten zum Teil erstattet hätte ich damit kein Problem. Aber dann würden die noch draufzahlen. Nix ist unpünktlicher als die öffentlichen Verkehrsbetriebe. Und dann heulen diese ****** einem auch noch was vor. Klar das man keine Lust hat diesen Geldsäcken sein Geld für nicht erbrachte Leistung zu schenken. Wären die Dinger pünktlich und zu Stosszeiten nicht massenhaft überfüllt hätte ich an den jetzigen Preisen nichts auszusetzen. Aber der Service wird schlimmer und die Preise höher. Jeder Arbeiter der schlechte Leistung liefert und trotzdem mehr Geld verlangt der fliegt...

Das wirkich schlimme ist die Akzeptanz von so vielen rückgratlosen Bucklern die diesen Mist auch noch gut finden!!!
Kommentar ansehen
30.01.2010 00:38 Uhr von marsmobil
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
leute leute leute: wenn ich mir das so alles durchlese, da frag ich mich, was manche leute tagsüber für seuchen rauchen!!!!

wer schwarz fährt, zahlt noch viel zu wenig in deutschland an strafe.

wer als kind sein geld für süssigkeiten ausgibt aber nicht fürs ticket, der brauch sich auch nicht wundern, wenn es rausgeschmissen wird. und da ist es egal ob man minderjährig ist! ihr denkt immer die kontrolleure seien die bestien in den zügen oder bussen, weil es die medien so hochschaukeln. ich selber habe es schon erlebt wie ein ca 13 jähriger junge sein geld in der bäckerei liess und im zug keine karte vorweisen konnte.

und für alle die meinen zugfahren ist teuer ode rbusfahen ist teuer und es ist immer alles verspätet:

hat mal einer von euch dran gedacht was ein ice kostet, oder was es kostet die züge zu reinigen, die die fahrgäste drekig machen, weil sie mit ihren drecksschuhen auf den polstern sitzen müssen usw....

desweiteren wird die bahn oder der nahverkehr den diesel auch nicht billiger bekommen als ihr an der zapfe.

immer nur schreien, könnt ihr deutschen euch nicht einmal mit dem begnügen was ihr habt?

und wer nun meint, das ein minus angebracht sei, bitteschön, aber manchen leute muss man auch mal was am kopf werfen
Kommentar ansehen
30.01.2010 01:05 Uhr von learchos
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Kraftkern: Sei froh das ich dich nicht Kontrolliere. Freiheitsberaubung, wo hast du den schmarn her? Das ich nicht lache. Ich kann dich sogar als Privatperson verhaften bzw. festsetzen. Schreien und Wild um sich schlagen. Witzig, echt. Wie alt bist du eigentlich, bestimmt gehörtst du zu diesen möchtegern Studenten die sich für was besonderes halten und meinen das sie alle Rechte haben. Komischerweise vergessen solche Typen wie du einer bist, Ihre Pflichten. Pochen wohl auf ihre Rechte. Idiot!!!!

Übrigens, ich Kontrolliere in Aachen und Fahre auch die Busse dort. Vielleicht versuchst du mal dort dein Glück mit dem weglaufen, ich würde mich freuen.

Ach ja, ich mache Ausnahmen. Bei kleinen Kindern z.B. und ältere Menschen können vergesslich sein. Aber die Personen die Schwarzfahren erkennt man schon an Ihren verhalten. Ich kann das beurteilen den ich bin schon 11 Jahre dabei und weiß wie der Hase läuft. Wer sich mir gegenüber korrekt verhält wird auch korrekt behandelt.

[ nachträglich editiert von learchos ]
Kommentar ansehen
30.01.2010 07:39 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
gerade gelesen: http://www.bild.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?