29.01.10 15:21 Uhr
 2.839
 

iPad: Auch über den iPod wurde vor neun Jahren hergezogen

Apples iPad ist da und nach all den Vorschusslorbeeren ist heute die Kritik meistens sehr groß. Wichtige Features würden fehlen und überhaupt, stellen sich viele die Frage, wo sei die Innovation?

Ähnlich klingende Aussagen gab es auch im Jahr 2001, nachdem Steve Jobs den ersten iPod vorgestellt hat. "Great just what the world needs, another freaking MP3 player. Go Steve! Where´s the Newton?!" oder "iPoop... iCry. I was so hoping for something more", hieß es da.

Heute ist der iPod wohl der bekannteste Mp3-Player überhaupt und wurde mehr als 250 Millionen mal verkauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kritik, Apple, iPad, iPod
Quelle: blog.chackzz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitsblogger wird von Hackern angegriffen
Aus diesen 28 Seiten besteht das Mini-Internet von Nordkorea
Snapchat bringt Sonnenbrille "Spectacles" mit Kamera heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2010 15:36 Uhr von Slingshot
 
+20 | -21
 
ANZEIGEN
Völlig uninteressant ob das Teil 250 Millionen (wahrscheinlich gefakte Statistik) Mal verkauft wurde. Deswegen wird die Qualität nicht besser.

Nein, im Gegenteil. Meine Mutter nennt ihren billigen LIDL-MP3 Player auch ständig iPod. Das ist das überhaupt schlimmste, wenn ein olles Produkt plötzlich der Namensgeber für eine Techniksparte darstellt.

Es sind MP3 PLAYER und keine iPODS! Das was der iPod kann, kann mein Handy in fünf-facher Ausfertigung. Es ist einfach nichts besonderes.

Abgesehen davon sieht die News aufgrund der Fehler etwas aus wie ein Schnellschuss. Ich behaupte mal, der Autor ist selber Apple-User und dadurch beeinflusst. Ein weiteres Merkmal dafür ist, dass er seine eigene scheiß Website als Quelle verwendet.
Kommentar ansehen
29.01.2010 15:55 Uhr von owii
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Dann würde mich doch mal interessieren was für ein Handy du hast, denn da zweifle ich doch sehr stark dran. Ich bin noch nie ein Apple Fan gewesen aber vor ~6 Monaten habe ich mir so ein Ding gekauft und in kombination mit dem App-Store und Wifi gibt es eigentlich kein Handy außer dem Iphone was so viel kann und schon garkeine 150.000 Extra-Programme anbietet.
Kommentar ansehen
29.01.2010 16:34 Uhr von artefaktum
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Produkte und Erfolge kommen und Produkte und Erfolge gehen. Das wird Apple irgendwann nicht anders widerfahren. Ich find´s auch gar nicht schlimm, das geht allen so. Der Star von heute ist morgen langweilig, dafür wird´s neue Stars geben.
Kommentar ansehen
29.01.2010 17:07 Uhr von Blacki
 
+13 | -16
 
ANZEIGEN
Apple ist und bleibt beschiss, IPod, IPhone, IPad, was können die??? genau weniger als jedes andere Gerät in ihrer Kategorie.

IPhone, der grösste schwachsinn, jedes neuere Handy mit Touchscreen ist besser als das IPhone, IPod ist wie ich finde ein stink normaler MP3 Player und wo ich am meisten lachen muss ist über den IPad, wie geil eine neue innovation, wow nicht einmal USb anschlüsse, nur licensierte Software (Hacks lassen grüssen), das ding hätten sie vor ein paar jahren rausbringen sollen, aber nicht in diesem jahr, genauso die Preise von den Geräten, tzzzzz lächerlich.

wow mehr als 150000 Extra Programme, wieviele davon brauchst du? 10??? wiviel geld wird apple dafür in den Arsch geschoben obwohl sie es kostenlos anbieten könnten?

Und ich freu mich auf Minus Punkten von Apple Usern ;)

[ nachträglich editiert von Blacki ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 17:38 Uhr von Punkah
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Oh , ein: Hater?
Das iPhone ist nunmal einfach das momentan am fortgeschrittensten was die Software angeht. Apple war einfach schnell genug und fertig.
Und nein nicht jedes TouchHandy ist auch nur annähernd so gut wie das iPhone , denn sie haben ständig Softwarefehler , frieren ein und hacken wie sonst was.
Kommentar ansehen
29.01.2010 18:11 Uhr von Jonny-Bravo
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Also ich befürchte, dass es wie die bisherigen Abzock-Podukte von Apple, sich Käufer dafür finden werden. Vor allem verblendete Apple Fanboys und Technisch nicht versierte Menschen.
Eins muss man Apple lassen, sie können zwar eine ziemlich einfache Benutzeroberfläche schaffen, mit der echt jeder klar kommt, doch bauen Sie nur Geräte um den Menschen das Geld aus den Taschen zu ziehen.
Mein größter Fehler war es nach meiner Vertragsverlängerung ein Iphone zu holen (naja einem Geschenkten gaul schaut man nicht ins Maul ;-) ). Davor besaß ich ein K800i und weil ich davon ausgegangen bin dass das Iphone alles kann was nun mein 5 Jahre altes Handy auch kann, war ich ziemlich enttäuscht als ich es hatte.
Video? NO, Blutooth dateien schicken? NO, Iphone nach meinen belieben gestalten? NO, aber das heftigste ist und bleibt ITUNES.
Apple sperrt die Nutzer in seinen eigenen Goldenen Käfig (itunes) und erlaubt nur Sachen die Apple Kohle bringen (Apps). Für Omas und Kiddies mag das zwar in Ordung gehen aber nciht mit mir.
Bin jetzt dabei mein Iphone zu verticken und mir ein Nokia N900 zu beschaffen (Open Source Rulez). In zukunft werde ich einen großen Bogen um apple machen.
Kommentar ansehen
29.01.2010 18:15 Uhr von artefaktum
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Punkah: "Das iPhone ist nunmal einfach das momentan am fortgeschrittensten was die Software angeht. Apple war einfach schnell genug und fertig."

Ich bin jetzt wirklich kein Gegner von Apple aber einige tun so als hätte Apple das Rad neu erfunden.

Was Apple wirklich beherrscht ist Marketing. Die Dinger haben ein wirklich hübsches Design (etwas, wofür ich durchaus bereit bin mehr zu zahlen bzw. mich für Apple zu entscheiden) und sind (in der Regel!) hochwertig verarbeitet, was zum Image der Marke passt und ich auch gerne mehr zahle.

Es ist sehr geschickt von Apple auf diese Marketing-Schiene zu setzen, wo die Geräte zunehmend immer vergleichbarer und beliebiger werden. Allein mit der Technik (die hat jeder) lockt man keinen mehr hinter dem Ofen hervor.
Kommentar ansehen
29.01.2010 18:33 Uhr von ChackZzy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, Das Rad haben sie sicher nicht neu erfunden. Aber das Handy ;)

Im Übrigen bin ich keineswegs vom iPad überzeugt, denke jedoch dass das Gerät mit der nächsten Generation noch deutlich weiter vorne und herausstechender positionieren wird.

Anhand der Dinge die vom iPod gesagt wurden, sieht man ja, was aus einem angeblichen "Fail"-Produkt später werden kann: Marktführer, Inbegriff einer gesamten Geräteklasse und Schub für die Musikindustrie (was legale MP3-Downloads angeht).

[ nachträglich editiert von ChackZzy ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 19:00 Uhr von dinexr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab auch keinen Zweifel daran, dass sich das iPad gut verkaufen wird. Aber ob das jetzt heißt, dass es auch gut ist, möcht ich mal verneinen.

Die Mehrheit hat auch SchwarzGelb gewählt - sind die nun gut ? *hust*
Kommentar ansehen
29.01.2010 19:08 Uhr von SynMaple
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Quellenangabe: die Quellenangabe ist sowas von lächerlich.

Das hier ist keine news mehr !
Kommentar ansehen
29.01.2010 20:26 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Innovation? Wo hat Apple in letzter Zeit mal eine innovation gebracht?
Das einzige was man vielleicht als innovation bezeichnen könnte, ist das Design.
Alles andere ist nichts neues.

Und nien, ich bin kein applegegner. Hab selbst einen IPod ;)
Kommentar ansehen
29.01.2010 20:46 Uhr von Alice_undergrounD
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
soll jeder das kaufen was er: will...
Kommentar ansehen
29.01.2010 22:42 Uhr von Wankor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Niemals: Ich habe mir keinen ipod weil ich dort ein programm beuntzen muss um auf einen symplen speicher zuzugreifen für den übermäßig viel geld verlangt wird jedes neueres handy kann.

das wär doch genauso wenn ich mir ein auto kaufe und mir vorgeschrieben wird das einer mitfahren muss.
Kommentar ansehen
29.01.2010 23:14 Uhr von Revolizer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich bin mir nicht so sicher ob das iPad wirklich so ein Megaerfolg werden wird. Vllt. haben damals viele über den iPod gemeckert, aber ein MP3-Player ist dann doch was anderes als ein Tablet-PC. Die meisten Leute der bisherigen Zielgruppe haben ein Handy und ein Note- oder Netbook. Wozu sich noch so ein überteuertes iPad kaufen, das von den Funktionen her noch dazu ziemlich kläglich daherkommt? Und ob die älteren, bislang nicht so technikaffinen Leute sich sowas kaufen, kann ich mir auch nicht vorstellen. Zumindest nicht genug um an die Erfolge des iPods und iPhones anzuknüpfen.

Generell verstehe ich diesen ganzen Apple-Hype ohnehin nicht. Das iPhone ist völlig überteuert, die Kamera nicht auf dem neuesten Stand der Technik und Multitasking kann es auch nicht. Und beim iPod bin ich an iTunes gebunden (was imho der letzte Müll ist), die Akkulaufzeit ist mittelmäßig und klanglich gibt´s ebenfalls bessere Geräte. Akku wechseln ist bei keinem der Produkte möglich. Finde ich alles nicht überzeugend...
Kommentar ansehen
30.01.2010 08:50 Uhr von Blacki
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
tja tja, das Gerät ist von Apple und schwups, wird es auch gekauft, manche haben geld und kaufen sich jeden Rotz, weil sie denekn sie haben Ahnung von Technik.

An den Geräten bezahlt man doch schon massig Geld nur für den Namen, die Geräte wie schon erwähnt sind minderwertig, wer dafür Geld ausgibt, hat meiner meinung nach keine Ahnung von Technik.
Kommentar ansehen
30.01.2010 10:37 Uhr von datenfehler
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
die neider meckern darüber und die, die es haben, sind glücklich damit, weil es einfach besser funktioniert, als der restliche Dreck.

Bin gespannt, wann die ersten iPad-Clones daher kommen, die dann schlecht verarbeitet und mit Software ausgestattet sind, dafür aber auch zum Spottpreis zu haben sind.
Kommentar ansehen
30.01.2010 11:06 Uhr von grandmasterchef
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
gut im zug schlecht bei der arbeit oder beim fahrrad fahren son ipod. (ja ich habe einen). Aber der usb-mp3player war besser. lautstärke rädchen, und skip taste, sowie drag&drop. kann man beim radln und bei der arbeit blind bedienen, das ist beim ipod nicht der fall.

ich würde als bspw bauarbeiter auch kein iphone als handy benutzen.
Kommentar ansehen
01.02.2010 13:42 Uhr von SciLor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.scilor.com/... Das iPad ist schrott, da es nichtmal ein vollwertiges Mac OSX hat... nur so ein hässliches eingeschränktes iPhone OS -.-

Mein Tablet PC mit Win7 kann das auch alles schon...

Ich als Open Source und Freeware Programmiere hasse es, meine Programme zuerst für Geld prüfen zu lassen. AppStore schön und gut, aber bitte auch mit der Möglichkeit selbst Software runterzuladen und zu installieren.


Der iPod war für mich nie ein Hit(ohne Hacks), ich will nicht immer abhängig von der Software iTunes sein... Nen MP3 Player(Ein iPod war keiner, alles nach *.aac konvertiert?!) kann ich wenigstens mit allem füllen.
http://www.scilor.com/

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz
Bautzen: Wieder Ausschreitungen. Libyer knüppeln Syrer nieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?