29.01.10 14:37 Uhr
 328
 

15 weitere Sexopfer an Jesuitenschule

Nachdem bekannt wurde, das es schwere Fälle von sexuellem Missbrauch am jesuitischen Canisius-Kolleg in Berlin gab, werden die Ausmaße des Skandals immer größer.

Nun haben sich gleich 15 weitere Opfer der Übergriffe gemeldet.

Zudem wurde bekannt, dass einige der in den 70er und 80er Jahren missbrauchten Schüler heute ihre eigenen Kinder in dieselbe Schule schicken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Missbrauch, Gymnasium, Jesuitenschule
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: 21-Jähriger steuerte mit PKW unter Allahu Akbar-Rufe auf Menschenmenge zu
Schwerin: 30 Deutsche greifen zehn Flüchlinge an
Köln: Festgenommener 16-jähriger Flüchtling ist offenbar IS-Mitglied

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2010 16:02 Uhr von supermeier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ihre eigenen Kinder in dieselbe Schule schicken: Die Gehirnwäsche hat funktioniert.

Sicher nur ein Einzelfall im Bereich des spirituellen Wahnsinns.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA will