29.01.10 14:13 Uhr
 769
 

Scheidungskinder: Private Krankenversicherung gehört zum Unterhalt

Das Koblenzer Oberlandesgericht bestätigte jetzt durch ein Urteil, dass Scheidungskinder, die vor der Scheidung privat versichert waren auch nach der Scheidung ein Recht auf diese Krankenversicherung haben.

Die Kosten dafür müssen vom Unterhaltspflichtigen getragen werden. Selbst eine Kombination aus gesetzlicher Krankenversicherung und privater Zusatzversicherung kann dafür kein Kompromiss sein.

Bezahlt werden muss die private Krankenversicherung natürlich nur, wenn der Unterhaltspflichtige auch nach der Scheidung selbst privat krankenversichert ist. In Fachkreisen wird das Koblenzer Urteil als richtungsweisend angesehen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Urteil, Scheidung, Unterhalt, Krankenversicherung, Privatversicherung
Quelle: www.1a-krankenversicherung.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2010 15:26 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gutes Urteil

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?