29.01.10 13:02 Uhr
 609
 

Jetzt gibt es die Möglichkeit, die Krankenkasse zu wechseln

Mehrere Krankenkassen wollen den gesetzlich zulässigen Höchstbetrag von acht Euro als Zusatzbeitrag erheben.

Durch diesen Zusatzbeitrag kann der Versicherte, wie bei einer Beitragserhöhung, außerordentlich kündigen und zu einer anderen Krankenkasse wechseln.

Bevor man einen Krankenkassenwechsel vornimmt, sollte man das Leistungsangebot der neuen Krankenkasse mit anderen Krankenkassen vergleichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HarryMacMurphy
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wechsel, Krankenkasse, Erhöhung, Versicherung, Beitrag, Zusatzbeitrag
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Taliban halten Impfaktionen für Sterilisierung von Muslimen
Thüringen: Augenarzt geht wegen Zwangsterminen vor Gericht
Portugal: Wegen falscher Diagnose saß Mann 43 Jahre im Rollstuhl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2010 13:49 Uhr von hasi3009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
E swird: immer ein paar Kassen geben, die keinen Zusatzbeitrag erheben werden. An dem Tag wo ich die Mitteilung bekomme, dass meine Kasse diesen Beitrag einfordert kündige ich.

Die Leistungen der einzelnen Kassen sind eh nur marginal unterschiedlich. 95% der Leistungen sind bei allen gleich.
Kommentar ansehen
29.01.2010 14:45 Uhr von John2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Leistungen bringen denn die Kassen: überhaupt noch? Für mich im Moment jedenfalls keine relevanten. War letztes Jahr 1x beim Arzt. 10€ Praxisgebühr und 10€ für Medikamte, die ich allesamt selber bezahlen musste. Dem Gegenüber stand mein Anteil von ca. 2000€ Nicht zu vergessen der Arbeitgeberteil.
Ich finde da steht in keinerlei Verhältnis. Demnächst muss ich noch mehr bezahlen und wofür? Damit ich weiterhin für mich im Moment relevante Kosten tragen kann?
Die Vorstände sollen mal lieber ihre Gürtel enger schnellen.
Kommentar ansehen
29.01.2010 15:41 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ihr wollt dieses Gesundheitssystem, also zahlt! Ihr Deutschen wollt doch das solidarische Gesundheitssystem, also zahlt dafür.
Kommentar ansehen
29.01.2010 15:46 Uhr von hasi3009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@John2k: Du musst das ja auch so sehen: Du bist jung und gesund und bezahlst im Prinzip so viel weil alle das gleiche bezahlen. Ältere Menschen benötigen logischerweise mehr Leistungen. Wenn du selbst mal älter bist wirst du auch öfter den Arzt etc benötigen, dann aber bezahlst du ja auch nicht mehr weil du eventuell 5.000 EUR im Monat Kosten verursachst. Ist halt ne Mischkalkulation und der Betrag wird durch die Anzahl der Versicherten geteilt (vereinfacht ausgedrückt)
Kommentar ansehen
29.01.2010 16:08 Uhr von John2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hasi3009: Ja, ich weiß wie dieses System funktioniert. Das ändert aber nichts daran, dass ich es unverhältnismäßig finde, dass uns immer mehr Kosten aufgedrückt werden.
Außerdem sollte man die jeweiligen Krankheitsgrade der Personen berücksichtigen. Leute die halt öfter zum Arzt müssen, sollen mehr zahlen und die die weniger gehen, halt weniger. Beim Auto funktioniert es auch, nicht? Schadensfreie Jahre nennt sich sowas.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 16:48 Uhr von hasi3009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jonhn2k: Ja, dann würdest du jetzt 10 EUR bezahlen und mit 65 dann 2500 EUR im Monat. Mit dieser Logik solltest du gar keine Krankenkassenbeiträge bezahlen aber monatlich 400 EUR sparen um im Alter eventuell alles aus eigener Tasche bezahlen. Ausserdem kannst du ja in eine pribvate wechseln wenn du genug verdienst. Dort ist es aber genausop, die erhöhen jährlich den Beitrag um ca 5-10 % da hörst du den Knall nicht mehr im Alter.

Die eigentliche Sauerei ist die Pharmaindustrie, dies zocken ab ohne Ende und sind zum großen Teil an den überhöhten Kosten beteiligt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pirat Claus-Brunner besuchte nach Mord Internet-Dating-Plattform
Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
Horrorfilmlegende John Carpenter nennt Rob Zombie "lügenden Haufen Scheiße"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?