29.01.10 12:43 Uhr
 1.094
 

iPhone: VoIP wird möglich

Lange Zeit war es nicht möglich, Dienste wie Skype auf dem iPhone zu betreiben. Jetzt gibt es eine neue Version des Entwicklerkits, welches auch VoIP zulässt.

Es haben sich auch bereits zwei Entwicklerteams gemeldet, die entsprechende Anwendungen versprechen. iCall will sich zurzeit nur auf den nordamerikanischen Markt konzentrieren, während Fring mehrere Dienste weltweit integrieren will.

Leider verbieten aber in Deutschland die Nutzungsbedingungen der meisten Mobilfunkanbieter die Nutzung von VoIP-Diensten per UMTS. Ein weiteres Problem dürften die Netze darstellen. Das Netz von AT&T ist der Datenlast voraussichtlich nicht gewachsen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: markusschranner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, Entwickler, Skype, VoIP, Voice over IP
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2010 13:00 Uhr von Regu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich kenn das Problem gar nicht: geht auf meinem Eierfon schon seit eh und je, JB sei dank ;-)
Kommentar ansehen
29.01.2010 13:43 Uhr von Leeson
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ja, erst wird es von den Providern geblockt, dann reicht die Bandbreite nicht aus.

Aber ehrlich gesagt, wer würde richtig telefonieren wenn man ne Datenflat hat und Internetsprachübertragung nutzen kann.

An VoIP wird schon seid den 90er gearbeitet und es gibt noch Probleme mit der Qualität, Stabilität und der benötigten Bandbreite.

Vllt hilft uns LTE etwas weiter :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?