29.01.10 11:32 Uhr
 1.126
 

Windows 7 beschert Microsoft Rekordgewinn

Das neue Betriebssystem Windows 7 bescherte Microsoft im vierten Quartal 2009 einen Rekordgewinn.

Insgesamt beträgt der Gewinn für das vierte Quartal umgerechnet 4,79 Milliarden Euro, dies sind rund 60 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Auch der Umsatz stieg erheblich an und betrug 19 Milliarden, dies entspricht einer Steigerung von 14 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Microsoft, Rekord, Umsatz, Windows, 7, Windows 7
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2010 11:50 Uhr von AKiRA2512
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Kunststück MS hat ja immer noch den großen Vorteil, daß es kaum vernünftige Konkurrenz gibt. Wenn man dann die alten Windows-Versionen abkündigt, zwingt man die Leute früher oder später zum Umstieg.

Zudem arbeite ich selbst damit und bin sehr zufrieden damit, läuft schnell und vor allem stabil, genau richtig für Arbeit und Freizeit. Als Gamer hat man eh keine Alternative.
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:58 Uhr von kingoftf
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@Autor: W7 = neu
XP = 9 Jahre = asbachuralt, ist inzwischen nur noch ein Patchwork-BS mit XXXX Patches und Updates, damit es überhaupt noch auf aktueller Hardware funktioniert.

Ich habe hier im Büro und zu Hause auf dem Netbook die W7 Ultimate, wirklich 1a.

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:03 Uhr von a.maier
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Win 7: find ich gut. Als Alternative kommt vleicht noch Linux in Frage. Aber das ist Geschmackssache. Vor Jahren war Linux noch ziemlich kompliziert aber das soll sich ja geändert haben. Ich habe aber keine Lust neue Verzeichnisstruckturen zu lernen und bleibe bei Win.
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:10 Uhr von KurzNachrichtenLeser
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
@a.maier: Das kann ich verstehen, dass Du keine Lust hast neue Verzeichnisstrukturen zu lernen, da das bei Linux ja äußerst kompliziert ist.

Eigene Dateien -> /home
Eingebundene Medien -> /media

Das kann man ja unmöglich alles in absehbarer Zeit lernen...

[ nachträglich editiert von KurzNachrichtenLeser ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:18 Uhr von Raptor667
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Linux das aktuelle Ubuntu ist mittlerweile recht benutzerfreundlich geworden wenn man nicht grad probleme hat seine Graphikkarte ans laufen zu bringen...und das ist bei ATI leider häufiger der Fall ^^
Ansonsten WIN 7...was will man mehr...hab die Ultimate daheim und bin mehr als zufrieden :-)
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:28 Uhr von Seyhanovic
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: "Welche Vorteile hat es gegenüber XP? "

Soll das ein Witz sein?
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:45 Uhr von John2k
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ H311dr1v0r: Nur nicht neidisch sein. In 10 Jahren wenn du arbeitest kannst du es dir auch leisten :-)
Alleine schon die Stabilität von W7 ist beeindruckend. Mit Windows XP hatte man ja extrem Glück, wenn es mal 3 Tage am Stück lief und auch nur dann, wenn man keine EIngabe Tätigte, doch auch das war keine Garantie, dann auch dann hing es sich gerne mal weg.
W7 läuft bei mir Monatelang einwandfrei und wird nur heruntergefahren, wenn Updates installiert werden. Wenn die das auch noch hinbekommen in W8, dass kein Neustart mehr nötig ist, dann ist es perfekt. Standby und Ruhezustand funktionieren in W7 fantastisch. In XP konnte man es vergessen. W7 1000x Standby und nichts passiert... Läuft immer noch genauso wie nach einem Neustart.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:46 Uhr von napster1989
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ISt ein gutes system: War selber lange linux nutzer, nur will ich auch mla etwas spielen und da quält man sich mit linux echt.

Als office pc ok aber multimedia mäig - nein.


Ahhhh jetzt geht es hier wieder los mit Win VS. Linux :D ..


Lasst die kämpfe beginnen
Kommentar ansehen
29.01.2010 13:09 Uhr von Magman1711
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Diese Linuxfanboys, die Minusse austeilen, aber nicht den Mund aufbekommen. :D

Linux ist Mist und jeder der mir zustimmt gibt mir ein "-" !!!
Kommentar ansehen
29.01.2010 13:33 Uhr von shathh
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Linux ist tot: Und wird sich im Endkundenbereich nie durchsetzen. Dazu ist es zu chaotisch, unübersichtlich und zu vielfältig.

Der Kampf wird zwischen Apple und Microsoft ausgetragen, Google könnte evtl. noch im Netbookgeschäft etwas absahnen.

Eigentlich wäre es traurig, wenn Google den Sprung in die Netbooksparte schafft, in der gerade Linux seit Jahren präsent sein WILL.

Ich habe einmal versucht ein Asus Netbook mit diesem Pfusch-Linux an ein WLAN anzubinden. Nach 30 Minuten hab ich aufgegeben.
Kommentar ansehen
29.01.2010 13:45 Uhr von Leeson
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ kingoftf: Darf ich fragen wozu du die Ultimate Version brauchst?
Kommentar ansehen
29.01.2010 13:47 Uhr von John2k
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@shathh: Ich hab mal versucht ein Asus Netbook mit W7 Professional auszustatten und bin voll dran gescheitert. Die Treiber sind einfach nur fürchterlich... Noch schlimmer als Hp und ich dachte, dass das nicht mehr möglich wäre. Aber man lernt nie aus :-)
Kommentar ansehen
29.01.2010 18:08 Uhr von Sh@dowknight99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Dito.. hab bei mir Win7 Professional auf mein Asus Netbook installiert, dazu noch ein paar Asuseigene Treiber von deren HP runtergeladen (energiemanagement, multitouch unterstützung, etc) und es läuft wie ne Eins..
Kommentar ansehen
02.02.2010 20:47 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn: @kingoftf

>>W7 = neu
XP = 9 Jahre = asbachuralt, ist inzwischen nur noch ein Patchwork-BS mit XXXX Patches und Updates, damit es überhaupt noch auf aktueller Hardware funktioniert.<<

Blödsinn!!! Für welche aktuelle Hardware bekommt man denn keine XP-Treiber? Das können ja nur Exoten sein, denn wer für XP keine Treiber schreibt, der schießt sich selbst ins Bein, weil sehr sehr sehr sehr sehr viele Menschen XP benutzen und immer noch benutzen. Vista haben viele PC-Nutzer ausgelassen und warum sollte man auf ein anderes System umsteigen wenn 1. XP immer noch läuft, wenn es 2. seinen Zweck erfüllt und wenn es 3. völlig ausreichend für die jeweiligen Zwecke ist?

Wenn ich mir einen neuen PC kaufe, dann spiele ich mir sicher Win7 drauf (oder es ist schon vorinstalliert), aber auf meinen aktuellen Laptop spiele ich mir sicher nix anderes drauf. Wozu? Windows fährt hoch, ich kann schreiben, ich kann lesen, ich kann Musik hören, Videos schauen, Bilder bearbeiten.... dazu brauche ich kein neues Betriebssystem.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?