29.01.10 10:45 Uhr
 33.359
 

Internetseite spioniert aus, ob man Pornoseiten besucht hat

Auf der Internetseite "didyouwatchporn.com", die seit Oktober letzten Jahres existiert, kann man andere Personen ausspähen, ob diese Pornoseiten à la "YouPorn" oder "Xhamster" angesurft haben.

Schickt man zum Beispiel einen anonymisierten Link an eine andere Person (Partner, Chef etc.), bekommt man eine Rückmeldung, ob der Empfänger auf bekannten Pornoseiten surfte und zeigt die angesurften Seiten an.

Eine Liste bekannter Pornoseiten wird mit dem Browser-Verlauf abgeglichen. Wenn man diesen Verlauf aber regelmäßig löscht, dann wird die Meldung versendet, dass man keine Pornoseiten besucht habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Internet, Porno, Surfen, Internetseite
Quelle: zweinullig.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Mann findet nach Einspringen eines für ihn Zahlenden tolle Notiz
USA: Vielgehasster "Pharma-Wucherer" versteigert einen Faustschlag in sein Gesicht
Australien: Mann wird zum zweiten Mal von Giftspinne in Penis gebissen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2010 10:52 Uhr von annihulation
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
geile idee: aber bei gewissen Personen möchte ich das lieber garnicht wissen auf welche Seiten die gehen ;)
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:06 Uhr von Kirifee
 
+73 | -2
 
ANZEIGEN
Ist so etwas üebrhaupt Legal? Ich denke mal das Auslesen der Verlaufsliste greift in die Privatsphere ein.
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:11 Uhr von AKiRA2512
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Wer heutzutage immer noch auf jeden Link klickt, den er per Email geschickt bekommt, ohne drüber nachzudenken hat Schlimmeres zu befürchten, als daß jemand mitbekommt daß er auf "Youporn" unterwegs war...
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:15 Uhr von XGhostDogX
 
+68 | -3
 
ANZEIGEN
Wäre bei weiblichen Freunden interessant :): Bei Männern würde ich mir sorgen machen, wenn sie diese Seiten nicht besuchen.

Aber unsere kleinen Engel sind viel schmutziger als wir alle denken :D
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:41 Uhr von S8472
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
deswegen: iframes standardmäßig deaktivieren und nur bei vertrauenswürdigen Seiten zulassen. Dann kann einem sowas nicht passieren.
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:06 Uhr von JJJonas
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
was fuer ein schwachsinn: welcher erwachsene mensch soll angst davor haben das ein anderer weiß das man porno seiten besucht?

pornographie ist das normalste auf der welt.
wer davor angst hat, sollte es lieber sein lassen.
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:14 Uhr von atrocity
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In den FAQs steht wie es funktioniert: Der Browser färbt besuchte links in einer anderen Farbe.
Die Seite checkt nun einfach alle Ponoseiten die sie kennt und guckt die Linkfarbe an. Ist sie lila statt blau, war man auf der Seite schon mal.

Funktioniert also nicht wenn man seine History regelmäßig löscht :P
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:15 Uhr von Babykeks
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Verlaufsliste auslesen? Cookies? iframes? Leute Verlaufsliste auslesen? Cookies? iframes? Leute...

Ich hab mir schon Sorgen gemacht bei den ganzen Theorien, die ihr hier vom Stapel lasst...

Denn das ganze könnte man ja durchaus auch für miese Zwecke einsetzen - und das erst recht bei "seriösen" Seiten wie google(-analytics) und Co.

Aber die fragen einfach per java-script die "Farbe" der Links ab - standardmäßig sind ja Links blau und besuchte lila...

Von daher: kein Sicherheitsrisiko...esseidenn man is leichtgläubig und klickt auf alles was einem vor die Finger kommt und aktiviert da auch noch java-script. Aber dann is so ein Scherz das geringste der Probleme, die einen über kurz oder lang erwarten... ;D

Also gleich mal ausprobieren - aber will ich wirklich Gewissheit, dass jemand auf Pornoseiten surft?! *grübel*
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:35 Uhr von pigfukker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
adress und datensammlung: das mit dem porn ist ein netter nebeneffekt...

(auch wenn im privacy was anderes steht...)

[ nachträglich editiert von pigfukker ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:50 Uhr von S8472
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Babykeks: Und genau das passiert über einen verstecken iframe oder kannst du auf der Seite irgendwelche Links sehen? Ich nicht!

[ nachträglich editiert von S8472 ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 13:28 Uhr von Schaumschlaeger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte ich soeinen Link erhalten, weiss ich ja, was der Absender von Respekt gegenüber der Privatssphäre Anderer hält. Das ist ähnlich wie das Sichtbarmachen unsichtbarer User bei instant Messengern. Naja wers braucht....
Kommentar ansehen
29.01.2010 13:36 Uhr von backe199
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
niemals legal: das ist 100% nicht legal
Kommentar ansehen
29.01.2010 14:37 Uhr von Bluti666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Müll den Verlauf habe ich noch nie gebraucht, deshalb hab ich die Privatsphäre-Einstellungen im FF auch so gesetzt, das bei beenden des Browsers der Verlauf, der Cache und sämtliche Cookies gelöscht werden. Nur die Passwörter bleiben bestehen. Und wer unbekannte links in unbekannten Emails anklickt, ist selber Schuld! Ausserdem, was ist daran schlimm, auf Pronoseiten zu surfen, ich liebe XHamster und teenz . info . ms , meine Freundin weiß das und surft selbst auf einschlägigen Seiten......

[ nachträglich editiert von Bluti666 ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 14:49 Uhr von Babykeks
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@S8472: iframes sind invisible?! @S8472: iframes sind automatisch invisible?!

Ich dachte, iframes sind einfach inline frames...

Angesehn hab ich mir den Code nich - aber diese javascript-:visited-Sache könnte man durchaus auch ohne iframes ausführen - sogar ohne Frames überhaupt und man würde die Links immer noch nicht sehen...


Zum Thema: ...ne clevere elegante Lösung, die die Macher sich da ausgedacht haben...

[ nachträglich editiert von Babykeks ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 15:10 Uhr von readerlol
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und: wenn einfach cookies und der verlauf löschen... *gähn

und schon bin ich ein braver junge.
Kommentar ansehen
29.01.2010 15:44 Uhr von LastButNotLeast
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
haha: Good boy! You didn´t watch porn.

Man muss es nur richtig machen :D
Kommentar ansehen
29.01.2010 21:03 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Javascript: Wie Babykeks richtig angemerkt hat, wird da über Javascript geprüft ob die Farbe eines Links blau oder violett ist. Die Links selber werden aber in einem iFrame (src="about:blank") angelegt, obwohl man das auch anders lösen könnte.

In der Datei http://didyouwatchporn.com/... sind alle Webseiten enthalten, die geprüft werden. Da sind sogar ein paar nette Hentai-Seiten dabei ^^
Kommentar ansehen
30.01.2010 09:14 Uhr von StYxXx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Opera: Ich finde es bedenklich, wenn eine Browser zulässt, dass solche Infos ausgelesen werden können. Das ist meiner Meinung nach eindeutig eine Sicherheitslücke.

Mit Opera scheint das übrigens nicht zu gehen. Die Seite meldet immer, man wäre brav gewesen. Immerhin scheint dieses Programm meine Privatsphäre ausreichend zu schützen. Gut gemacht.
Kommentar ansehen
30.01.2010 10:21 Uhr von owii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
puh: jetzt wurde ich wohl erwischt :D
Kommentar ansehen
30.01.2010 10:42 Uhr von ramotzkie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
total geil :D: ich finde die idee super...
Kommentar ansehen
30.01.2010 11:01 Uhr von First PC Aid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig: Also ich find´s lustig. Habe gerade paar Leute den Link geschickt und dann hatten wir nur lustige Kommentare geschrieben :D

Na solange man nicht an irgendwelche "empfindichen" Leuten schickt, ist es doch lustig :)
Kommentar ansehen
31.01.2010 23:48 Uhr von damagistic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach mensch: was man sich alles nutzloses und nutzloseres einfallen lasen kann.Die page würde bei mir z.B garnicht greifen können, weil ich alles was mit verlauf und cookies zu tun hat immer lösche, danke an die Mozillas

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauen Sie der meist gehassten Person auf die Fresse
Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten
Australien: Mann findet nach Einspringen eines für ihn Zahlenden tolle Notiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?