29.01.10 09:23 Uhr
 357
 

Dramatische Rettungsaktion: Hund trieb auf offener See auf Eisscholle

Glück für einen Vierbeiner in einer scheinbar hoffnungslosen Lage: Seeleute retteten das unterkühlte Tier 25 Kilometer vor der polnischen Küste von einer Eisscholle.

Die Rettungsaktion war schwierig, weil der völlig verängstigte Hund immer wieder ins kalte Ostseewasser glitt.

Jetzt muss heruasgefunden werden, wer der Besitzer des geretteten Hundes ist. Zwei Frauen beanspruchen bisher Besitzer zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: latraviata
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Rettung, Drama, See, Rettungsaktion, Eisscholle
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2010 09:39 Uhr von jonathanm
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wuff: Sind zwar nicht wirklich in dem Sinne News aber trozdem finde ich das toll das der arme Hund gerettet wurde!
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:59 Uhr von onelegmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnerung: an früher, hatten wir in der Schule da hieß das Buch "Bootsmann auf der Scholle" das war Lesestoff 2.Klasse.
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:46 Uhr von FranzBernhard
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wäre der Hund ein Schwein gewesen, hätte man es ersaufen lassen, oder auch gerettet aber danach das Fell über den Kopf gezogen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühldorf: Asylbewerber versucht sexuellen Übergriff auf Ehrenamtliche
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Regensburg: Mädchen vermisst - Polizei bittet um Hinweise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?