29.01.10 09:07 Uhr
 9.466
 

Frau missbraucht 13-Jährigen - Verurteilung auf Bewährung

Eine 43-jährige Schwenningerin wurde wegen Missbrauchs zu einer 15-monatigen Bewährungsstrafe verurteilt.

Sie begann 2003 eine Beziehung mit einem damals 13-Jährigen und hatte mit ihm geschlafen.

Da die zweifache Mutter zu einem umfassenden Geständnis bereit war und damit eine Aussage des Jungen vor Gericht unnötig wurde, wurde ihre Strafe abgemildert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Beziehung, Bewährung, Geständnis, Verurteilung
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: 21-Jähriger steuerte mit PKW unter Allahu Akbar-Rufe auf Menschenmenge zu
Schwerin: 30 Deutsche greifen zehn Flüchlinge an
Köln: Festgenommener 16-jähriger Flüchtling ist offenbar IS-Mitglied

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2010 09:14 Uhr von SniperQ
 
+63 | -11
 
ANZEIGEN
gleiches Recht für alle , gleiche Strafe für alle , egal ob mann oder Frau ....... Missbrach bleibt es trotz dem ... und sie ist alt genug um zu wissen was sie macht . und nur weil sie ne Frau ist gibt es kein grund für milde .....
Kommentar ansehen
29.01.2010 09:17 Uhr von schwesterwelle
 
+36 | -57
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.01.2010 09:20 Uhr von Kirifee
 
+63 | -10
 
ANZEIGEN
Freiwillig oder nicht, das wird bei Verhältnissen von 42 Jährigen Männern zu 13 Jährigen Mädchen auch ignoriert. Von daher ist die Strafe wiedermal viel zugering und Zeigt doch das nicht nur das Rechtssystem sondern auch ein großteil der Bevölkerung net ganz normal ist...
Kommentar ansehen
29.01.2010 09:21 Uhr von SniperQ
 
+32 | -7
 
ANZEIGEN
darum geht es nicht: was der junge will ist irrelevant , er ist erst 13 . Aber sie nicht und ist voll strafmündig und sollte auch dafür mit einer höheren strafe versehen werden . Wo kommen wir denn hin wenn jeder ab 10 machen darf was er will !?


es gibt schon ein grund warum es steigerungen im selbsbestimmungsrecht von 16 , 18 , und 21 jahren gibt


[ nachträglich editiert von SniperQ ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 10:25 Uhr von bueyuekt
 
+43 | -2
 
ANZEIGEN
@schwesterwelle: Wenn ich ner 13 Jährigen 1.000.000 € gebe, wird sie es wahrscheinlich
auch Freiwillig machen. Könnte für Sie bestimmt auch ein
schönes Erlebnis werden/sein.

Aber vielleicht macht Sie das auch freiwillig für einen Schoko-
riegel.

Trotzdem bleibt es Missbrauch und darum geht es. Missbrauch
eines Minderjährigen.

[ nachträglich editiert von bueyuekt ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 10:30 Uhr von supermeier
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
Nu warte ich ja mal: auf die durch shortnews marodierende Selbstjustizhorde und was ihr so alles einfällt an Folter und Verstümmelung für die Täterin.

@Schwesterwelle
Und was wenn der Junge in Wirklichkeit schwul ist? Freiwillig mitgemacht?

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 10:40 Uhr von Cursty1
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
what to do?? ich habe 2 Kinder, im Alter von 17 und 10 Jahren, Mädchen, und wenn ich mir überlege, dass meine Tochter einen Freund mitbringt, der 13 Jahre alt ist, und unheimlich anziehend (wofür man ja nichts kann, wenn das passiert), der absolut reif ist, körperlich und geistig, und ich verknalle mich in ihn.....ist ja eine chemische Reaktion, wenn man einen Adrenalinschub bekommt, kann man auch nichts dafür und kann das nicht kontrollieren...Trotzdem; ich würde immer daran denken, dass das Gesetz vorsieht, dass das Missbrauch ist, und das wurde ja nicht willkürlich von einem Juristen erfunden, sondern von Ärzten, die sich mit der Psyche des Meschen auskennen. Egal, wie reif ein Kind scheint, oder ist, in dem Alter ist das verkehrt und man kann das nicht so verarbeiten, wie man sollte. Da bleibt immer was zurück, was das Wesen des Menschen verändern wird, und das nicht zum Positiven. Dann muss man eben mal die Vernunft vor sein Gefühl setzen, dafür sind wir ja erwachsen, damit wir so etwas können und unseren Kindern beibringen. Was hat der 13-jährige davon gelernt? Letztendlich, tue was du willst, egal ob richtig oder falsch. Gefühle braucht man nicht zu kontrollieren. Toll!! Gefühle auf eine andere Art ausleben und nicht in sich hineinfressen, oder die lmAA Einstellung ausleben, das kann er nun wohl. Soll ich meinen Kindern nun auch beibringen:"wenn Ihr kein Geld habt, für etwas, dann geht einfach klauen!"??? Strafe ist hier richtig und wichtig, aber für die Mutter, und Betreuung für das Kind und Aufklärung, was da falsch gelaufen ist.
Kommentar ansehen
29.01.2010 10:46 Uhr von Cursty1
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@schwesterwelle: also, entweder du bist so dumm, oder du willst nur provozieren, was ich eher denke. So horizontal beschränkt kann kein Mensch über 6 Jahren sein. Ich hoffe, du hast Hilfe, das tägliche Leben zu meistern. Wenn in deiner Nähe eine Oma überfallen wird, sagst du bestimmt auch: "na, die Oma hat ihren Beitrag dazu auch geleistet. Was geht sie denn auch mit einer Handtasche los, anstelle von einem Brustbeutel. Die hat bestimmt einen Kick gesucht, auf ihre alten Tage". Und wenn jemand vergewaltigt wird, denkst du bestimmt: "wenigsten einmal Sex, als gar keinen, positiv denken"
Was bist du nur für ein Mensch. Und wenn du wirklich nur provozieren willst, dann ist das enorm unter der Gürtellinie.
Kommentar ansehen
29.01.2010 10:49 Uhr von FranzBernhard
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Wäre sie ein Mann gewesen, dann wäre sie: dafür an den Pranger gekommen, und danach als Freiwild ins Gefängnis.

Aber wie überall, werden auch hier,
Frauen wieder bevorzugt behandelt.

[ nachträglich editiert von FranzBernhard ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 10:50 Uhr von atrocity
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
Ach, so ein Schwachsinn: Mit etliche Jugendliche haben mit 13 schon den den ersten Sex hinter sich. Und welcher 13 Jährige würde nicht gern mit einer richtigen Frau schlafen wollen?

Solang er nicht gezwungen wurde oder sonst wie beeinflusst ist das halb so tragisch.

Aber, da die Verurteilung auf Bewährung ist, ist das im Grunde ja auch ok. Weil klar ist das vor dem Gesetz Missbrauch, und das wusste die Frau vor der "Tat".

Aber so tragisch wie hier manche tuen war es vermutlich nicht für den Jungen ;-) (Unter der Voraussetzung dass er das freiwillig mit gemacht hat)
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:10 Uhr von XGhostDogX
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Doppelmoral überall: @supermeier:

Nein, diesmal gibt es keine Lynchjustizler, wäre es aber ein 42 jähriger Mann und eine 13 jährige gewesen, dann hätte diese Nachricht 30 Kommentare, die auf grausamste Weise beschreiben, wie sie den Mann massakrieren und lebenslang ins Gefängnis werfen würden.

@Cursty1: Und wenn deine 10 jährige Tochter in drei Jahren einen 42 Jahre alten Mann nach Hause mitbringt??? Dann bin ich mir sicher, dass du die erste bist, die mit einem Messer auf den Mann losgeht. Auch wenn er dir genau die selben Argumente angibt wie du, so würdest du sicherlich gleich davon ausgehen, dass er ein Monster ist.

Kind ist Kind, egal ob Junge oder Mädchen, beide sind mit 13 noch nicht reif genug, um sich 100% über die Kompetenzen ihres Tuns im Klaren zu sein.
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:14 Uhr von psycoman
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Muschi zunähen? Wäre der Täter ein Mann und das Opfer ein Mädchen, dann wären die "Schwanz ab und Todestrafe"-Schreier alle hier versammelt und würden sich an Folterorgien ergötzen.

Hier kommt oft nur, "Ach dem hats doch auch gefallen, hätte ich in dem Alter auch gerne gehabt".

Nun, ich bestreite nicht, dass der Junge durchaus seinen Spass hatte und alles freiwillig war, aber für viele scheint es einen Unterschied zu geben ob ein Junge oder ein Mädchen mit einem Erwachsenen Sex hat.

Komischerweise höre ich nie be einem Mädchen: "Ach, die fand das bestimmt geil, mit so einem erfahrenen, älteren Mann Sex zu haben, der ihr richtig zeigt wie das geht".

Doppelmoral ist toll!

Nun, sollte Zwang oder Bezahlung iim Spiel gewesen sein, gehört die auch bestraft.
Wurde hier so mild geurteilt, weil es eine Frau ist, die auch noch Kinder hat.

Wenn ich Kinder hätte und eine 13-jährige vögeln würde, wohlgemerkt, alles freiwillig, dann käme ich entweder in den Knast, meine Kinder zur Mutter oder ich dürfte weit wegziehen, wo mich keiner kend. Meinen Job wäre ich vermutlich auch los.

[ nachträglich editiert von psycoman ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:20 Uhr von atrocity
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@psycoman: Ich kenne ein Mädchen (inzwischen Frau) das mit 14 nen ca. 40 jährigen Familienvater als "Freund" hatte. Als sie 18 war sind die beiden zusammengezogen.
Ja, wir fanden das damals auch alle etwas... "seltsam" (selbes alter wie Sie). Aber Ihr hat es offensichtlich Spaß gemacht. Und die Initiative ging von Ihr aus. Sie hat es genossen den Mann um den Finger zu wickeln ;-)
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:25 Uhr von Kirifee
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@atrocity: Gesetzt bleibt Gesetzt und man kann auf einer seite halt nicht sagen das alles zu mild ist, im gleichen Atemzug aber vordern das es noch milder wird.

Entweder jeder darf rum ficken sobald er Lust hat und keiner sagt was oder es gibt Regeln und Strafen die für ALLE gelten.
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:34 Uhr von atrocity
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Kirifee: Ich bin aber weder einer der laut "Pimmel ab" schreit noch einer der Straffreiheit fordert. Ich finde das Urteil gut, es ist einvernehmlich geschehen, sie bekommt Bewährung, passiert es nochmal ist sie dran. ich wüsste keinen Grund warum das bei einvernehmlichem sex zwischen nem 13 jährigen Mädchen und nem 42 jahre alten Kerl anders sein sollte. Es ist nicht in Ordnung das da unterschiedliche Maßstäbe angelegt werden.
Das ist im Grunde ja Diskriminierung.
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:40 Uhr von dddave
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Unfassbar: Die Unerfahrenheit eines anderen Menschen für seine Zwecke so zu missbrauchen.
Wäre ich der Richter gewesen:
3Jahre Haft(wegen umfassendem Geständniss)
und 5000 Euro Schadensersatz für den Jungen.
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:56 Uhr von heavensdj
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
warscheinlich mach ich mich mit der These unbeliebt, aber.. Wenn ein Mann ein Mädchen/Frau missrbaucht, kann er das auch mit Gewalt. Anders herrum wird es schwer weil der "Verkehr" dazu zumindest auf einer Seite Erregung braucht, die kommt aber nunmal nicht von ungefähr sondern aus dem Kopf des Jungen/Mannes. Anders wird es wenn blaue Pillen ins Spiel kommen..

Ich stehe voll hinter der Gleichberechtigung, aber sollte man in das Wort Missbrauch auch wirklich Missbrauch legen wenn es welcher war. Demzufolge ist für mich diese (in euren Augen) milde Strafe aus der Konstelation gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:01 Uhr von BoltThrower321
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also mit 13 hab ich schon Pornos (alte VHS) geguckt und im Kopf meine Chemielehrerin vernascht...leider nur im Kopf....

Viel wichtiger ist...war es freiwillig, sieht die gut aus, war keine Gewalt im Spiel und hat es dem Jungen spass gemacht...

Oder hat nur irgendjemand die Panik bekommen?
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:03 Uhr von Alh
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
war Missbrauch und da gehört die Frau genauso bestraft wie ein Mann. Fertig.
Kann ja wohl nicht angehen, dass überall nur noch auf die Frauen Rücksicht genommen werden muss und bei solchen Fällen drücken sie auf die Tränendrüse und machen einen auf schwaches Geschlecht.
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:13 Uhr von fred7777
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
wie wird manchmal gesagt, auf nem alten Fahrrad lernt mans fahren ...



Ne total unangebracht hier, seh ich ein...
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:13 Uhr von _valparaiso_
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
F*** Doppelmoral! Gehts noch?!?!?
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:17 Uhr von _valparaiso_
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@heavensdj: Der Körper eines Menschen reagiert nicht immer so auf äußerliche Reize wie es das Gehirn gerne möchte/nicht möchte. Deswegen ist deine Aussage komplett an der Realität vorbei! Vielleicht hättest du mal in Biologie aufpassen sollen?!?!

[ nachträglich editiert von _valparaiso_ ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:21 Uhr von aby
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ganz klar...KOPP AB!
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:25 Uhr von RobaFresca
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ob sich der Junge wohl so sehr "missbraucht" gefühlt hat !?
Der wird wahrscheinlich in 20 Jahren noch stolz damit vor seinen Kumpels angeben... Leider kann man kein "Individualstrafrecht" anwenden, da nicht existent. Aber Sinn würde eine Fallbezogene Bestrafung schon machen.
Kommentar ansehen
29.01.2010 12:25 Uhr von bueyuekt
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@atrocity: Du gehst davon aus dass es freiwillig war. Das Problem ist,
das man bei einem 13 Jährigen das doch noch garnicht klar
sagen kann. Viele sind zu der Zeit zb eher Triebgesteuert oder
zu der Zeit fangen feuchte Träume an und da kann man eben
seine Erregung eher nicht Kontrollieren.

Ist das dann auch Freiwillig oder eher Gesteuert???

Und dein Beispiel mit der 14 Jährigen zeigt doch eher deutlich, dass die kleine keinen Plan hatte was sie macht
sondern ihr von Irgendwo etwas impliziert wurde und sie nur
auf Teufel komm raus dieses eine Ziel verfolgt hat.
Das ist nicht Freiwillig sondern gesteurt. Eltern, Medien,
Freunde, der Mann wer auch immer, es wirkt nur wie
Freiwillig, ist es aber nicht.

In diesem Fall: Was wenn die Frau Schwanger von dem
Jungen geworden wäre. Meinst du es wäre auch Freiwillig
von dem Jungen gewesen Vater zu werden?!?! Glaub mir, in
dem Alter kann man sowas noch nicht wirklich abschätzen.

Das zeigen die vielen Beispiel 13/14 jähriger Mütter.

[ nachträglich editiert von bueyuekt ]

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwuler Film auf Druck islamischen Verbandes bei Festival gestrichen
890.000 Asylsuchende: Deutschland korrigiert Flüchtlingszahl für 2015
Deutschland schafft tausende Jobs in Krisenregion um Syrien und Irak


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?