29.01.10 08:31 Uhr
 2.027
 

Österreich: Streit wegen 1,20 Euro Spielschulden endete tödlich

Bei einem Kartenspiel stritten sich zwei der vier Freunde um 1,20 Euro Spielschulden. Der Streit eskalierte und ein 77-jähriger Mann schlug einen Spielkameraden mit einem Sessel nieder.

Das 66-jährige Opfer verstarb eine Woche später im Krankenhaus an den Folgen der Verletzungen. Der Täter erhängte sich, nachdem er erfahren hatte, das sein Freund seinen Angriff nicht überlebte.

Seit 20 Jahren spielten die Freunde jeden Montag zusammen Karten. Aber so eskalierte nie ein Spielabend. Letztendlich ging es neben den Spielschulden auch ums Mogeln während des Spieles.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Spiel, Österreich, Streit, Schulden, Karte
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
Bautzen: Wieder Ausschreitungen. Libyer knüppeln Syrer nieder
Syrien: Regierung berichtet von Erfolgen bei der Offensive auf Aleppo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2010 08:44 Uhr von Hirnfurz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Allohol? Warst du dabei?

Ansonsten echt schlimme Geschichte, dass es dem andern wirklich leid getan und er das nicht gewollt hat zeigt ja die Tatsache, dass er sich selbst das Leben nahm. Aber jemand mit einem SESSEL (!) niederzuschlagen wegen 1.20 Euro - das ist echt schlimm!
Kommentar ansehen
29.01.2010 08:48 Uhr von Showtime85
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Das er das mit: 77 noch geschafft hat....
Kommentar ansehen
29.01.2010 09:06 Uhr von casjopaia
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine News: Es ist tragisch lesen zu müssen, dass sich derart alte Menschen verprügeln. Wenn einer mit 77 aber auch noch mit Sesseln um sich schmeißt, wird es hart. Manch jüngerer hat schon Probleme sein gegenüber mit einem einfachen Knüppel niederzustrecken. ^^
Kommentar ansehen
29.01.2010 09:29 Uhr von blade31
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
bei: Geld hört halt die Freundschaft auf.
Kommentar ansehen
29.01.2010 09:32 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer beim Nachkarten: schon mal zugehört/gesehen hat, den wundert dass so etwas nicht viel öfter passiert.
Kommentar ansehen
29.01.2010 09:32 Uhr von roffelo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wieder: typisch alte geizhälse... ich kenn auch einige skatrunden von der ü60-fraktion... die streiten sich wegen centbeträge und haben nicht grad wenig geld. aber dass das so eskaliert ist wirklich tragisch
Kommentar ansehen
29.01.2010 09:37 Uhr von hpo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch schlimm ist die art wie die Quelle schreibt: So einen unsachlich geschriebenen Artikel hab ich selten gelesen, Schnapser-Kollege & Co geht halt ob der Tragik des Vorfalls schon mal gar nicht. Unterste Schublade die Herren Autoren.....
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:12 Uhr von aral
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"streiteten"? Checker? Checkt Ihr überhaupt noch was?
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:16 Uhr von wordbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
77 und 66: Senilisten unter sich.
Alter schützt vor Torheit nicht ...
Kommentar ansehen
29.01.2010 21:55 Uhr von mustermann07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alkleichen in Aktion:): Diese tolle Droge bringt der Menschheit nur Frieden und Glückseeligkeit:)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?