29.01.10 08:20 Uhr
 549
 

Flashmob zur Aidsaufklärung: Am Kölner Dom standen 90 Schüler mit Kondomen in der Hand

Mit weißer Kleidung, roten Luftballons und Präservativen in der Hand versammelten sich am gestrigen Donnerstag 90 Schüler vor dem Kölner Dom.

Es handelte sich um Schüler der Käthe-Kollwitz-Schule aus Leverkusen, die ihm Rahmen ihrer Projektwoche eine Aids-Aufklärung starteten.

Nach Beendigung des Flashmobs haben die Schüler Präservative und Infomaterial an Passanten weiter gegeben.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, AIDS, Kondom, Aufklärung, Dom, Flashmob
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2010 08:59 Uhr von meisterallerklassen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Unwort des Jahres: "Flashmob"

Ansonsten gute Aktion!
Kommentar ansehen
29.01.2010 09:04 Uhr von GAnTZ88
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich sag mal: danke für die kondome, werde ich am samstag bestimmt brauchen:P
Kommentar ansehen
29.01.2010 10:15 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ gantz88: du benutzt kondome, die dir schüler verteilen? will nicht wissen wie viele davon löcher aufweisen (weil die kiddies aus langeweile spaß mit ner nadel hatten). verteilt werden ja nicht schachteln mit kondomen, sondern einzelne...

bei sowas sollte man nicht geizig sein.
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:08 Uhr von AKiRA2512
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Aktion! Das einzig wirksame Mittel gegen AIDS ist Schutz und Aufklärung. Ich finde das haben die Schüler bei diesem FlashMob gut zusammengebracht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?