28.01.10 22:31 Uhr
 902
 

Ungewissheit in Evolutionsforschung kann durch neuen Dinosaurierfund beantwortet werden

In der Wüste Gobi in China haben Paläntologen ein fast vollständig erhaltenes, drei Meter langes Fossil gefunden.

Amerikanische Forscher haben nun bewiesen, dass die Knochen Überreste einer bis dato unbekannten Dinosaurierart sind.

Jona Choiniere, einer der Entdecker des Fossils, erklärt, dass durch diesen Fund eine Lücke in der Evolutionsforschung geklärt werden konnte, denn nach der Untersuchung wüssten die Wissenschaftler jetzt, dass die Alvarezsuariden nicht von den Urvögeln abstammten.


WebReporter: mierenneuker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Dinosaurier, Evolution, Lücke
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2010 22:46 Uhr von weg_isser
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Tja das Eis wird immer dünner für "Gott"! ^^
Kommentar ansehen
28.01.2010 22:59 Uhr von Noseman
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Quatsch: Tschuldigung, aber wenn ich ´"Lücke in der Evolutionsforschung" höre, dann geht mir der Hut hoch.

Es wird immer Wissenlücken geben in der Wissenschaft, egal ob in der Biologie oder sonstwo. Es wird niemals alles restlos erforscht werden.

Das ist aber kein Grund sich stattdessen völlig inplausiblen, sich selbst widersprechenden Märchenerklärungen oder konstruiertem Mist wie ID hinzugeben.
Kommentar ansehen
29.01.2010 08:42 Uhr von casjopaia
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch: Das Teil hat Gott letztens geschnitzt und anschießend dort vergraben. ^^
Kommentar ansehen
01.02.2010 00:57 Uhr von h3k4t3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
genau! und er nahm es und legte es in den wüstensand, auf daß die menschen es vor dem tage des gerichts finden würden. und er sprach: ich will ihren glauben prüfen.mit den fossilien klappt das ja auch ganz gut...
hey, leute, solche genies gibt es wirklich, die sowas glauben! in unseren breitengraden! weit weg von einer hirnverbrennenden wüstensonne!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?