28.01.10 20:01 Uhr
 3.790
 

USA: Teenager mit ADHS bekommen Cannabis vom Arzt

In Kalifornien, Oregon und zwölf weiteren US-Bundesstaaten ist es gesetzlich erlaubt, an hyperaktive Schüler rezeptpflichtiges Cannabis zu verschreiben.

Cannabis zur Verwendung von medizinischen Zwecken hat bereits seit Jahrtausenden Tradition. Es bleibt dennoch umstritten, da die Pflanze auch als beliebtes Rauschmittel weit verbreitet ist.

Einige Jugendliche, welche vom Arzt Cannabis verschrieben bekommen, sollen die Droge jedoch an Mitschüler weiterverkaufen anstatt sie zur Linderung ihrer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung zu konsumieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mierenneuker
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Verkauf, Teenager, Cannabis, Rezept, ADHS
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Bedenkliche Stoffe in vielen Veggie-Wurstprodukten
"Drei-Eltern-Technik": Erstmals Baby mit Erbgut von drei Menschen geboren
Inklusion am Arbeitsplatz - "Rehacare"-Messe gibt Tipps

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2010 20:26 Uhr von Kappii
 
+5 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2010 20:40 Uhr von journalist2010
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
ich: selber kiffe nicht ich weiss nur das noch NIE jemand an cannabiskonsum gestorben ist !!!!! und jedes jahr ZIG leute an alkohol zu grunde gehen ..mal abgesehen von den verkehrsunfällen die unter alkeinfluss passieren ...

ich bin dafür es zu legalisieren es gibt genau so schnelltests für cannabis wie pusteröhrchen für alkohol ist also völliger quatsch


@Kappi: Ich glaube du kennst ADHS nur aus dem TV kann das sein ? und WAS ist ne Standard Therapie ? Wenn die so -standardmäßig- funktionieren würden die nicht auf die Idee mit dem Cannabis kommen

[ nachträglich editiert von journalist2010 ]
Kommentar ansehen
28.01.2010 20:44 Uhr von DeeRow
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
medizinisches Marihuana ist nicht das, was man am Bahnhof kauft.

Es macht nicht high.
Man raucht es nicht.

Nur mal soviel dazu.

Grüsse, DR
Kommentar ansehen
28.01.2010 21:00 Uhr von journalist2010
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@DeeRow: stimmt schon aber irgendwas wird schon dran sein wenn die Mitschüler dafür zahlen ...oder es sind einfach dumme Asikids.andererseits was sind schon "einige Jugendliche" ? Ich meine wieviele Jugendliche haben ADHS ? Wieviele bekommen C. verschrieben ? und wieviele verkaufen es anstatt es selbst zu nehmen ?.
Kommentar ansehen
28.01.2010 21:04 Uhr von olaf38
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
cannabis: ist doch in vielen Präperaten. In Diazepahm zum Beispiel.... eigentlich kaum zu glauben, aber es ist ja bewiesen, das cannabis nicht süchtig macht...
Kommentar ansehen
28.01.2010 22:01 Uhr von soundless
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@olaf: wenn man keine ahnung hat einfach mal die klappe halten...in meinem linken ei ist mehr cannabis als in diazepam in diazepam ist erstaunlicherweise nur diazepam und ggf ensprechende bindemittel. es gibt zwar medikamente auf THC Basis, das von dir genannte gehört aber nicht dazu...
Kommentar ansehen
28.01.2010 22:20 Uhr von mainville
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ kappi usw. bin zwar auch kein Arzt aber zu deiner aussage kappi
also ich würde meinem Kind lieber Biologische Mittel in diesem falle Cannabis geben,
als den Chemie Mist ritalin o.ä
und an deerow ich weiß in diesem falle zwar nicht in welcher Form das Cannabis verabreicht wird
aber das Gras in Kalifornien und den anderen Staaten wo es zu medizinischen Zwecken erlaubt ist, ist auch weibliches also Thc, Cbn und Cbd haltiges Gras (cbn und cbd der bevorzugte Bestandteil in der Medizin)
(männliche pflanzen haben zwar auch Thc Anteile aber die liegen weit unter 0,1 Prozent, weibliche hingegen liegen zwischen 1 und 25 % je nach Sorte, Klima, Anbaubedingungen usw.)
es kann dort mit einem Rezept für ein jahr lang in den dortigen "Shops" (fast wie niederländische Coffeshops)
erworben werden.
Cannabis hat hunderte positive eigenschaften aber die eine negative eigenschaft (die verwendung zur droge) überwiegt leider auch dank nixon seiner rede damals (war on drugs) aber wie gesagt in der medizin ist cannabis eigentlich unerlässlich
Kommentar ansehen
28.01.2010 22:33 Uhr von olaf38
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
soundless: bevor du mir hier kluge Ratschläge gibtst, ich solle die Klappe halten, werde ich dir sagen, dass in Diazepam sehr wohl ein Anteil an cannabis drin ist.................
Kommentar ansehen
28.01.2010 22:47 Uhr von soundless
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
sehr aussagekräftig ohne quellenangabe...in cola ist jetzt übrigens heroin drinnen, natürlich nur in anteilen versteht sich :D
lies dir das jetzt mal durch:
http://de.wikipedia.org/...
während ich meine Heroin Cola trinke
Kommentar ansehen
29.01.2010 01:11 Uhr von Mario1985
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
LOL: wie hier die Drogen kontroverse wieder losgehen...... Ja es ist richtig Cannabis macht nicht körperlich abhängig, leider besteht da auch noch die physische Abhängigkeit wie bei Zigaretten auch.... Und leider wird auch dem Cannabis auch süchtigmachende Mittel beigemischt....... Gleichzeitig zu der theorie Cannabis enthält Nikotin... Wenn Cannabis pur geraucht wird, dann enthält dieser 0 Nikotin allerdings wird Cannabis pur äußerst selten geraucht, sondern mit Tabak(nikotingehalt) gemischt und dadurch kommt diese Theorie mit dem nikotin zustande.

Aber hier im Artikel geht es doch eher darum auf die verabreichung von Cannabis auf medizinischer Basis für Teenager, was nicht geraucht wird sondern oral eingenommen.......

Wer einmal in seinem Leben Cookies mit Cannabis gegessen hat, der kann auch wohl sagen, dass auch die Orale einnahme Wirkungen hat....
Kommentar ansehen
29.01.2010 04:52 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich möchte auch -.-


@matthias1979
Ja du bist der große Typ mit Ahnung, wir wissen es.
Kommentar ansehen
29.01.2010 07:43 Uhr von snfreund
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich: bin für die freigabe von cannabis, ohne wenn und aber, da die vorteile doch überwiegen und vielen kranken menschen geholfen werden kann. wer sich das zeug als droge reinzieht, bitte sehr, seine gesundheit, ich würde 5gramm für 150€ verkaufen ...
Kommentar ansehen
29.01.2010 09:30 Uhr von 11111000000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DeeRow: Das stimmt nicht, Medizinisches THC wird wegen den beruhigenden Wirkung in Tabletten-Form sogar noch verstärkt weil isoliert und möglichst rein. Allerdings wird aufgrund des hohen THC-Anteils die Wirkung meist als unangenehm wahrgenommen da es schneller zu einem Unwohlsein kommen kann. Der eigentliche weibliche Hanf in der Grundform enthält viele ätherische Öle welche zu einer bestimmten Gehirnstimmulanz führen. Genau das ist das "High sein". Eben wegen dieser Betäubung des Gehirn werden die Hyperaktiven ja ruhiger. Aber wie bei allen mitteln ist eine Überdosis bzw. regelmäßiger Konsum von hohen Dosen schädlich und kann zu Charakterveränderungen führen. Z.B. kann man den meisten Junkies ansehen das sie welche sind und das nicht von ungefähr!

@Mario1985
Zigaretten haben ein höheres Suchtpotential als Heroin, Sie schädigen nur den Körper nicht so sehr da nach einigen Monaten die Organe vom Gift zerfressen sind und es brauchen um weiter zu machen. Nikotin bewirkt übrigens das selbe und wie bei allen Suchtstoffen ist nach langer Einnahme ein sofortiges absetzen nicht ratsam, Rate mal wieso!

[ nachträglich editiert von 11111000000 ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 09:38 Uhr von kotffluegel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin zwar auch für eine legalisierung, doch finde ich diese art der therapie ziemlich zweifelhaft, teenager sind noch in der entwicklung und da ist es nicht gerade vorteilhaft cannabis einzusetzten. bei erwachsenen wo das wachstum und die körperliche und geistige (?) entwicklung weitgehend abgeschlossen sind, sehe ich keine probleme... aber teenager???

man kann auch einen vaporisator benutzen, darin verdampft der wirkstoff, ohne zumischung von tabak, einfach was raufkrümeln und erhitzen lassen. der film super-high-me ist in diesen fall auch sehr zu empfehlen
Kommentar ansehen
29.01.2010 10:34 Uhr von Mario1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
11111000000: Das Rauchen abgewöhnen sollte man, wenn den entschluss gefasst hat, von einem Tag auf den anderen und dann komplett von 100 auf Null runter........ Und ich kenne mittlerweile viele leute die das genauso gemacht haben und mittlerweile schon seit 9Monaten nichtraucher sind.... Wie ich persönlich auch...... dabei habe ich vorher 10Jahre lang geraucht
Kommentar ansehen
29.01.2010 11:15 Uhr von DrHanfbaum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt kommen wieder die unsinnigsten Argumente: Cannabis werden gemeinhin keine süchtigmachenden Stoffe beigemischt (wäre auch etwas unwirtschaftlich Cannabis mit Heroin zu strecken;))
Nikotin hat kein höheres Suchtpotenzial als Heroin aber ein ähnliches... Tabak wird aber eher in Europa oder noch mehr in Deutschland beim RAUCHEN benutzt, in den USA eher weniger. Purrauchen ist schonmal eine Sache und ansonsten will jeder immer vergessen dass es auch andere Konsumformen gibt.
Cannabis würde das Gehirn betäuben ist missverständlich ausgedrückt. Bei AD(H)S-Kranken geht es primär um die Dopaminregulierung durch CB1-Rezeptoren.
Bei Cannabis kann man von keiner physischen Dependenzen sprechen eher von psychischen, ähnlich der bei Sport,Schokolade oder Sex.
In Kalifornien wird eher medizinisches Marihuana anstatt Cannabinoide in Tablettenform verabreicht und dieses lässt sich auch super zu Rauschzwecken konsumieren/verkaufen.
Kommentar ansehen
29.01.2010 13:34 Uhr von cpt. spaulding
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ DeeRow: medizinisches marihuana in den usa macht sehr wohl high. das einzige das nicht so knallt sind die ersatzstoffe wie z.B. dronabinol von bayer.

http://www.youtube.com/... reportage vom zdf über medizinisches marihuana in kalifornien.
Kommentar ansehen
29.01.2010 14:18 Uhr von fruchteis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@olaf38: In Diazepam ist kein Cannabis und auch kein THC. Diazepam wurde seit den 50er Jahren im Labor synthetisiert. 1963 wurde es erstmalig von der Firma Hoffmann-LaRoche als Medikament auf den Markt gebracht unter dem Produktnamen Valium.
Während THC ein Antiemetikum ist, ist Diazepam ein Anxiolytikum und Antikonvulsivum. Die chemischen Formeln sind völlig unterschiedlich. Diazepam: C16H13ClN2O und THC: C21H30O2 ... Also doch lieber die Füße stillhalten.

[ nachträglich editiert von fruchteis ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 14:22 Uhr von borgdrone
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also: "keine macht den Drogen" stimmt doch gar nicht.....kommt immer drauf an wer es verkaufen darf und wer nicht.

Ritalien fressende Kinder im Klassenzimmer.
Gestörte Welt
Kommentar ansehen
29.01.2010 14:26 Uhr von hujiko-san
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@DrHanfbaum: Top! Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

Zwar kommt es auch beim THC-Konsum zu einer Steigerung der Dopaminkonzentration im Spalt, jedeoch kann diese als therapeutisch unerheblich gewertet werden. Aufgrund von paradoxer Wirkung, die bei ADHS gar nicht einmal so selten zu beobachten ist, kann es sich unter Umständen überaus negativ auf die Kernsymptomatik auswirken. Oder primitiviert: Der Schuss geht längerfristig nach hinten los.

Die Legalisierungsdebatte gehört imho nicht hierher.
Kommentar ansehen
30.01.2010 18:23 Uhr von rivercola77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Holländer: haben es wegen ihrer Gesetzeslage deutlich besser, dort gibt es mittlerweile auch in besser dosierbaren Fläschchen das Medikament in flüssig.

Konservative Gesetze gehen nur Bürgern auf den Senkel und behindern die Wissenschaft...
Kommentar ansehen
20.06.2010 20:16 Uhr von Flamingstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich Aplaus: Ich bin 42J. habe ADHS u. mein Neffe hat ADHS. Kann nur jedem empfehlen einem Kind niemals Retalin (Speed) zu geben.
Nur in wenigen Fällen kommen diese Kinder später ohne Retalin klar. Mein Neffe bekam trotz meines ablehnen Rates von meiner Schwester ab dem 7 Lebensjahr Retalin, der Junge ist heute 15 Jahre alt u. wenn das Zeug abgesetzt wird schlägt er alles kurz u. klein. Besser ist seine ADHS letztendlich nicht, hat auch mit Medikament ausraster! Es sei auch noch erwähnt das 100mg von dem Medikament (harte Droge) tödlich sein können. Ich kenne das alles, da ich mit 23J. bis 27J. selbst Speed genommen hatte. Seit 14J. rauche ich Marihuana nur Joints 3 Stück täglich, treibe 5 mal die Woche Sport u. mir geht es gut damit. Dafür keine Zigaretten, leider ist Unser Land noch immer so irre u. verschreibt Kindern Speed u. Erwachsene die Marihuana konsumieren machen sich strafbar, das ist der einzige Hacken. Wenn ich ein Kind hätte, welches ohne Medikament nicht zurecht kommt, würde ich nach Holland umziehen, den Marihuana abends in den Tee, ist bis zum Cannabis verbot ein alt bewerte Rezept für den Zappelphillip. Ausnahme es besteht in der Familie eine Neigung zu Schizophrenie, dann nicht. Siehe Wissenschaftliche Auswertung von über 100 Studien von Frau Dr. Krumdiek (Wie gefährlich ist Cannabis)
Eigentlich müssten Eltern auf die Straße gehen u. sich gegen das Pharmakartell u. Ihre Lobbyisten demonstrieren. Das Zeug könnte jeder kostenlos selber Produzieren, aber die Krankenkassen Beiträge, wegen zu hohen kosten mal wieder erhöhen. Ich selber versuch gerade eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen, was nicht einfach ist, den es ist ein riesiger Verwaltungsakt für die Ärzte, wofür es kein Geld gibt. Sollte ich scheitern, gehöre ich zu den ADHS Flüchtlingen, die durch Einnahme Ihres Medikamentes
in diesem Land verfolgt werden.
Kommentar ansehen
20.06.2010 20:21 Uhr von Flamingstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Applaus ein richtiger Schritt: Ich bin 42J. habe ADHS u. mein Neffe hat ADHS. Kann nur jedem empfehlen einem Kind niemals Retalin (Speed) zu geben.
Nur in wenigen Fällen kommen diese Kinder später ohne Retalin klar. Mein Neffe bekam trotz meines ablehnen Rates von meiner Schwester ab dem 7 Lebensjahr Retalin, der Junge ist heute 15 Jahre alt u. wenn das Zeug abgesetzt wird schlägt er alles kurz u. klein. Besser ist seine ADHS letztendlich nicht, hat auch mit Medikament ausraster! Es sei auch noch erwähnt das 100mg von dem Medikament (harte Droge) tödlich sein können. Ich kenne das alles, da ich mit 23J. bis 27J. selbst Speed genommen hatte. Seit 14J. rauche ich Marihuana nur Joints 3 Stück täglich, treibe 5 mal die Woche Sport u. mir geht es gut damit. Dafür keine Zigaretten, leider ist Unser Land noch immer so irre u. verschreibt Kindern Speed u. Erwachsene die Marihuana konsumieren machen sich strafbar, das ist der einzige Hacken. Wenn ich ein Kind hätte, welches ohne Medikament nicht zurecht kommt, würde ich nach Holland umziehen, den Marihuana abends in den Tee, ist bis zum Cannabis verbot ein alt bewerte Rezept für den Zappelphillip. Ausnahme es besteht in der Familie eine Neigung zu Schizophrenie, dann nicht. Siehe Wissenschaftliche Auswertung von über 100 Studien von Frau Dr. Krumdiek (Wie gefährlich ist Cannabis)
Eigentlich müssten Eltern auf die Straße gehen u. sich gegen das Pharmakartell u. Ihre Lobbyisten demonstrieren. Das Zeug könnte jeder kostenlos selber Produzieren, aber die Krankenkassen Beiträge, wegen zu hohen kosten mal wieder erhöhen. Ich selber versuch gerade eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen, was nicht einfach ist, den es ist ein riesiger Verwaltungsakt für die Ärzte, wofür es kein Geld gibt. Sollte ich scheitern, gehöre ich zu den ADHS Flüchtlingen, die durch Einnahme Ihres Medikamentes
in diesem Land verfolgt werden.
Kommentar ansehen
20.06.2010 20:46 Uhr von Flamingstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Link: Wie gefährlich ist Cannabis: http://www.chanvre-info.ch/...

Statt die Pflanze endlich frei zugeben, kommen wohl bald wenigsten weitere teure THC Medikamente auf den Markt.
Die bfram hat an die Bundesregierung die Empfehlung rausgegeben Cannabis in den BtM Anlagen zu verschieben.
siehe:
http://www.bfarm.de/...

das Ergebnis dieser Tagung steht Merkwürdiger weise nicht mehr auf dieser Seite. Gut das ich mir es asgedruckt habe. Die Tagung war am 03.05.2010!
Kommentar ansehen
21.06.2010 18:02 Uhr von Flamingstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Richtige Link zur Empfehlung: http://www.bfarm.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie gelangen chinesiche Skelette auf einen antiken römischen Londoner Friedhof?
Hauen Sie der meist gehassten Person auf die Fresse
Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?