28.01.10 19:16 Uhr
 333
 

Fußball/Afrika Cup: Alarmstufe Rot vor Partie zwischen Algerien und Ägypten

Heute finden die beiden Halbfinalspiele des Afrika-Cups in Angola statt. Und beim zweiten Spiel des Abends zwischen Algerien und Ägypten herrscht Alarmstufe Rot, denn die Partie hat nicht nur Fußball zum Inhalt. Zwischen beiden Ländern gibt es seit Jahrzehnten Konflikte, die Spieler hassen sich.

Eine Eskalation der Gewalt mit 18 Toten und 250 Verletzten ergab sich vor zwei Monaten im Rahmen der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft, die diesen Sommer in Südafrika stattfindet. Im Entscheidungsspiel zwischen den beiden Ländern setzte sich Algerien durch. Im Vorfeld kam es zu den Ausschreitungen.

Mohamed Zidan, der sein Geld beim Bundesligisten Borussia Dortmund verdient, beschrieb das heutige Match mit den Worten: "Für beide Seiten ist das Spiel wie ein Krieg. Es geht um Leben und Tod". Weiter sagte er, im Falle eines Sieges seines Teams könne Ägypten "mit Stolz die WM in Südafrika verfolgen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pia25
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Ägypten, Cup, Alarm, Afrika, Algerien, Partie, Afrika Cup
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Horst Hrubesch kann sich Bundesligatrainer-Comeback vorstellen
Fußball: Jürgen Klopp will mit 60 Jahren nicht mehr als Trainer arbeiten
Fußball: Spaniens Presse vergleicht Bayern-Trainer mit einem "doofen Frauenarzt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2010 21:25 Uhr von RolO_1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
zidane²: warum hat der algerische torwart für die kopfnuss gegen den schiedsrichter keine rote karte bekommen? :-)
Kommentar ansehen
29.01.2010 21:25 Uhr von RolO_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pia25: hehe gute Antwort. Der tat mir richtig leid ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

George Takei spendet seine Kunstsammlung und "Star Trek"-Stücke an ein Museum
Mehr als 100 "Star Trek-Darsteller gründen Facebookgruppe gegen Donald Trump
Niederlande: Auktion mit Nazi-Kunstwerken nach Protesten abgesagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?