28.01.10 19:12 Uhr
 48
 

DAX baut Kursverluste weiter aus, über 100 Zähler im Minus

Auch am heutigen Donnerstag setzten sich die Kursverluste an der Frankfurter Börse weiter fort. Der Deutsche Aktienindex (DAX) durchbrach die 5.700- und 5.600-Punkte-Marke nach unten.

Der deutsche Leitindex beendete den Handel mit einem Verlust von 1,87 Prozent bzw. 103 Zähler und notiert derzeit bei 5.540 Punkten. Dies ist der niedrigste Stand in diesem Jahr.

Laut Analysten könnte der DAX jetzt bis auf 5.300 Zähler zurückfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 100, Verlust, DAX, Frankfurter Börse, Minus, Zähler
Quelle: www.finanzen.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2010 20:31 Uhr von ScottyGosh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kosten der USA-Kriege und: enttäuschende Geschäftsprognosen der US-Konzerne Motorola und Qualcomm haben Anlegern auch an den europäischen Aktienmärkten die Kauflaune verdorben.

Außerdem drücken durchwachsene US-Konjunkturdaten sowie die Befürchtung auf weiter verlorengehende militärische Auseinandersetzungen und Rückzugsgefechte an vielen Fronten in Afghanistan und im Irak auf die Stimmung.

Es steht weiterhin an, zu befürchten, dass das Geschäft mit den Staatsanleihen aufgrung unüberschaubarer Kriegskosten und anhaltender Wirtschaftskrise mehr und mehr versandet.

ScottyGosh Anlageempfehlung: Verkaufen, verkaufen, verkaufen bis DAX 5.300. Schließe mich da der News gerne an.

[ nachträglich editiert von ScottyGosh ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 08:28 Uhr von casjopaia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie geht denn das? Wie kann man denn einen Kursverlust ausbauen? Das würde ja Intention voraussetzen. Ein Kursverlust entsteht allenfalls.
Kommentar ansehen
17.04.2010 15:11 Uhr von Dominik1991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An den Autor: Meiner Meinung nach eine ziemlich schlechte News, vor allem weil der Eindruck erweckt wird, als wäre damit die Finanzkrise aktuell. Der eigentliche Grund dafür ist, dass Goldman Sachs von der US-Börsenaufsicht verklagt wurde, wirtschaftliche Niedergänge und ein stagnieren der Nachfrage ist dadurch aber nicht gegeben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?