28.01.10 19:00 Uhr
 3.412
 

Iran: "Feinde Gottes" wurden hingerichtet

Nachdem in den vergangenen Monaten die Massenproteste im Iran nicht zurückgingen, beginnt das regierende Regime sich nun mit Todesstrafen gegen Oppositionelle zur Wehr zu setzen.

Zwei Oppositionelle, welche bereits im Oktober letzten Jahres verurteilt wurden, weil sie "Feinde Gottes" seien, sind nun hingerichtet worden. Neben der Feindschaft gegen Gott wurde ihnen vorgeworfen, sich zum Sturz der islamischen Führung verschworen zu haben.

Neun weitere "Aufrührer" warten derzeit auf die Todesstrafe. Sie warten auf die Entscheidung des Berufungsgerichtes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: markusschranner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Iran, Hinrichtung, Regime, Feind, Oppositionelle
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten
Killer-Pirat G.C. Brunner genoss eine rechtsextreme Erziehung
Dresden: Anschläge noch immer nicht geklärt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2010 19:06 Uhr von supermeier
 
+59 | -11
 
ANZEIGEN
Als Feinde Gottes verurteilt und ermordet: Da zeigt sich die wahre machtgeile und menschenverachtende Ideologie und wer wirklich die Macht besitzt, und nach Belieben mit brutalster (sexueller)Gewalt an Männern Frauen und Kindern herrscht.

Alles ist Frieden.
Kommentar ansehen
28.01.2010 19:06 Uhr von casjopaia
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
Klar: Nur so bekommt man die Leute zum Schweigen. Da sind sich verschiedene Religionen einig. Die Kirchen können da auch ein grausames Lied davon singen. Der Lichtblick hinsichtlich des Abschlachten von Freidenkern ist die Tatsache, dass alle früher oder später sechs Fuß tiefer liegen werden. Kann man den Mördern nur wünschen so elendig wie möglich dahin zu siechen.
Kommentar ansehen
28.01.2010 19:10 Uhr von BananenMilchshake
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Das schüchtert die Protestetierenden nicht ein.

Die meisten Iraner möchten Veränderungen, die Jungen, die Frauen, die [Neu]Reichen, etc.

Viele Iraner haben lediglich eine passive Einstellung gegenüber den Protesten, weil sie um die Einheit der Nation fürchten.

Man muss nur mal auf Youtube rumsuchen, ständig gibts und gab es Proteste, vor allem an den Universitäten.

Die Islamische Revolution vor mehr als 30 Jahren ging auch von den Universitäten aus...

Und die letzten Proteste an Ashura waren die intensivsten und stärksten...
Kommentar ansehen
28.01.2010 19:46 Uhr von Seyhanovic
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ouh man: sowas von hammer ..

Nur weil die Islamisten nach den Gesetzen des Kurans leben wollen... Aber hallo? In der heutigen Gesellschaft geht das nicht mehr


Früher hatte man noch Kutschen, Pferde und was auch immer und jetzt Autos und TV und so weiter..
Kommentar ansehen
28.01.2010 20:21 Uhr von kawasaki2001
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
feinde gottes: heissen bei uns auch terroristen. feinde der freiheit...

[ nachträglich editiert von kawasaki2001 ]
Kommentar ansehen
28.01.2010 20:43 Uhr von Flexi_der_Reflektor
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@kawasaki: Ich fürchte ich verstehe deinen Beitrag nicht richtig. Denn es kann ja nicht deine Absicht gewesen sein, "Feinde Gottes", die wegen des Vergehens, auf friedlichem Weg für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte gekämpft zu haben, hingerichtet werden, mit Terroristen oder wie von dir genannt "Feinden der Freiheit" zu vergleichen, deren Form des Kämpfens für etwas das Töten anderer Menschen ist?

Dieser Beitrag ist nicht zynisch gemeint. Möglicherweise ist es ja wirklich nur ein Missverständnis? Bitte um Erklärung.
Kommentar ansehen
28.01.2010 20:44 Uhr von Dusta
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
kawasaki2001: Und die werden auch ermordet weil sie ein besseres, freieres Leben fordern und dafür friedlich demonstriert haben?

Deine Ignoranz ist traurig.
Kommentar ansehen
28.01.2010 21:03 Uhr von darkdaddy09
 
+1 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2010 21:06 Uhr von Flexi_der_Reflektor
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@darkdaddy: Also soll deiner Meinung nach einfach nicht mehr protestiert werden und die Leute sollen sich mit der Situation abfinden? Tut mir Leid, aber das eine dämliche Aussage von dir. Ich weiß, dieser Spruch ist abgedroschen und platt, aber da muss ich den jetzt zitieren: "Wer kämpft, kann auch verlieren. Doch wer nicht kämpft, der hat schon verloren."

Oder so ähnlich? Hab den genauen Wortlaut grade nicht im Kopf.
Kommentar ansehen
28.01.2010 21:08 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Gebt ihnen die Atombombe! Was sagte eins der Vorsitzende des iranischen Expertenrates?

Ali Akbar Haschemi Rafsandschani - Zitat aus einer Rede vom 13. Dezember 2001:

"Die Anwendung einer einzigen Atombombe würde Israel völlig zerstören, während die der islamischen Welt nur begrenzte Schäden zufügen würde. Die Unterstützung des Westens für Israel ist geeignet, den Dritten Weltkrieg hervorzubringen, der ausgetragen wird zwischen den Gläubigen, die den Märtyrertod suchen, und jenen, die der Inbegriff der Arroganz sind. [..] Es ist nicht unvernünftig, eine solche Möglichkeit in Erwägung zu ziehen."

Wo sind denn nun all diejenigen hin, welche damals lauthals geschrien haben, dass der Iran das selbe Recht auf Atombomben hat wie Israel?
Kommentar ansehen
28.01.2010 21:31 Uhr von mustermann07
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Feinde Gottes? und die bärtigen Volltrottel sind Freunde Gottes?...
Kommentar ansehen
28.01.2010 21:34 Uhr von Flexi_der_Reflektor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@mustermann: "und die bärtigen Volltrottel sind Freunde Gottes?... "

--> die andere Menschen töten, weil sie es ihrer Meinung nach nicht sind. Soviel zur Art und Weise, wie der Koran von muslimischen Fundamentalisten ausgelegt wird. ;-)

(PS.: Dies ist KEINE Islamkritik, sondern Fundamentalistenkritik.)

[ nachträglich editiert von Flexi_der_Reflektor ]
Kommentar ansehen
28.01.2010 22:59 Uhr von Angvil
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tod für den Glauben Finde es immerwieder erschreckend , dass die Religion als Grundlage für Todesurteile genommen wird. Dass die Menschen aus Glaubensgründen töten finde ich mehr als Sinnlos. Kreuzzüge ect. Echt bekloppt. Kein Gott (zumindest bei den großen religionen) möchte seinen ´´schäfchen´´ dabei zusehen wie die sich gegenseitig abschlachten. Das steht nicht im Koran , Bibel oder ähnlichen... finde das also echt doof -.-
Kommentar ansehen
28.01.2010 23:21 Uhr von Shaebby
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Hammer: Dieser Völkermörder ,beschimpfp alle westlichen Länder ,Killt alles was ihm nicht in den kram passt :ABER sitzt mit Merkel und konsorten an einem Tisch ,ja gehts denn noch ?Unsere Regierung ist doch gegen Vökermord oder gegen Todestrafe ,warum wird dann mit diesem Hirni der auch noch Hitler so hoch stellt ,sich an einen Tisch gesetzt ?oder warum darf DER nach Deutschland kommen ohne verhaftet zu werden ? Deutschland ,DU bist SO im Arsch.
Aber Staatspräsidenten ,egal was für Diktatoren sind ja kein problem für uns deutsche ,denn wir sind ja allem aufgeschlossen ,OMG
PS: Nix Trinken ist auch keine Lösung

[ nachträglich editiert von Shaebby ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 00:10 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Angvil: "Finde es immerwieder erschreckend , dass die Religion als Grundlage für Todesurteile genommen wird. Dass die Menschen aus Glaubensgründen töten finde ich mehr als Sinnlos. Kreuzzüge ect. Echt bekloppt. Kein Gott (zumindest bei den großen religionen) möchte seinen ´´schäfchen´´ dabei zusehen wie die sich gegenseitig abschlachten. Das steht nicht im Koran , Bibel oder ähnlichen... finde das also echt doof -.- "

Ja! Echt traurig sowas :( Nur leider kann niemand deinen Wunsch erfüllen, dass sowas nicht im heiligen Buch der Wüstenmenschen steht.

Ich zitiere mal einen Eintrag aus Wikipedia(!!) der so in einem gewissen Buch steht. Wie du sehen wirst, stimmt das nicht ganz was du sagst:

„Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Gott und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Gott und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören - von denen, die die Schrift erhalten haben - (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut aus der Hand Tribut entrichten.“

– Sure 9, Vers 29


Und die Kreuzzüge wurden damals gestartet als Pilger, welche ins christliche Jerusalem reisen wollten angegriffen und getötet wurden :( Und wer waren die, welche diese Pilger getötet und danach das christliche Jerusalem eingenommen haben?Lies mal oben den Vers, dann wirst du es wissen. Tribut heißt übrigens Kopfsteuer. Nur wer hohe Kopfsteuer als Christ im damals besetzen Jerursalem zahlte durfte weiter leben. Alle anderen waren leider Harbis und somit "Feinde Gottes" :(

[ nachträglich editiert von Verfassungsschuetzer ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 01:23 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und dieses Land: will Atomenergie nutzen...erstmal sollte sich der Geist der Anführer so weit entwickeln, dass sie es überhaupt Wert sind solch fortschrittliche Ttechnologie zu genießen. Sollte Israel angreifen, wären es sicher nicht die falschen Staaten, die sich gegenseitig zu vernichten versuchen.
Kommentar ansehen
29.01.2010 15:48 Uhr von usambara
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"oppositionelle Terroristen" die wegen Bombenanschlägen mit einem Dutzend Toten hingerichtet werden...aber das wird gerne in der Deutschen Presse unterschlagen.
Kommentar ansehen
29.01.2010 16:45 Uhr von kawasaki2001
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@flexi, dusta: diese menschen wurden genausowenig deswegen hingerichtet weil sie feinde gottes sind, wie in europa bürger überwacht werden weil sie terroristen sind

sie werden hingerichtet/überwacht weil sie gewissen individuen ein dorn im auge sind

feinde der demokratie, freiheit, gottes,der wissenschaft.... alles dasselbe. es wird so serviert wie es euch am besten schmeckt ^^

[ nachträglich editiert von kawasaki2001 ]
Kommentar ansehen
29.01.2010 18:28 Uhr von selphiron
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ahja Wenn es Feinde Gottes sind...weswegen werden sie dann von Menschen hingerichtet?? oO
Kommentar ansehen
30.01.2010 10:21 Uhr von Amalek
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
böser böser Iran: Die "Oppositionellen" waren im April 2008 für einen Terroranschlag in der Stadt Shiraz verantwortlich, bei dem 13 Menschen getötet und über 200 Menschen verletzt wurden.

In Anbetracht dessen, halte ich die Strafe für gerechtfertigt.

Die haben wenigstens ein Verfahren bekommen.. und wurden nicht jahrelang von einem CIA Foltergefängnis ins andere geflogen.

http://www.islamidavet.com/...

[ nachträglich editiert von Amalek ]
Kommentar ansehen
30.01.2010 16:43 Uhr von Dusta
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kawasaki: "diese menschen wurden genausowenig deswegen hingerichtet weil sie feinde gottes sind wie in europa bürger überwacht werden weil sie terroristen sind sie werden hingerichtet/überwacht weil sie gewissen individuen ein dorn im auge sind"

Wem sind denn Europas Bürger ein Dorn im Auge? Und wen meinst ndu überhaupt mit gewisse Individuen?

feinde der demokratie, freiheit, gottes,der wissenschaft.... alles dasselbe. es wird so serviert wie es euch am besten schmeckt ^^

Totaler Müll.

Ich werde aus deinem Kommentar ehrlich gesagt nicht schlau. Willst du mir jetzt sagen, das Vorratsdatenspeicherung genauso schlimm ist und aus den selben Gründen geschieht wie die Hinrichtung von homosexuellen und Regimekritikern?

Ist es nicht fragwürdig wenn jemand für etwas hingerichtet wird, was ein menschliches Grundrecht sein sollte?

Für mich ist es sehr wohl ein Unterschied ob jemand meine E-Mails mitliest und nach Hinweisen auf Straftaten sucht oder ob ich gefoltert und ermordet werde weil ich gegen die Regierung auf die Straße gehe.

Weiß nicht genau was du sagen wolltest, im Zweifelsfall würde ich mich also über einen neuen Kommentar freuen
Kommentar ansehen
01.02.2010 15:28 Uhr von kawasaki2001
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dusta: im iran ist gott eben noch wichtig für die menschen. damit die menschen dort besser akzeptieren können dass man politische gegner hingerichtet hat, hat nennt man sie einfach feinde gottes.

in der westlichen presse wird das noch besonders hervorgehoben, weil das volk in der westlichen welt natürlich erst recht kein verständnis dafür hat dass aus religiösen gründen todesstrafen verhängt werden. passt doch gut zur allgemeinen stimmungsmache und hetze wie wir sie im moment besonders erleben.

bei uns ist gott nicht mehr so wichtig, dafür aber werte wie freiheit und demokratie (in meinen augen bereits illusion). deswegen nennen wir unsere feinde terroristen.
terroristen sind übrigens auch diejenigen, die andere menschen hinrichten wenn sie nicht an ihren gott glauben. das passt ja wieder.

muss ich noch mehr sagen ?

und ich hoffe jetz kommt keiner mit: wie ich das vergleichen könnte, denn terroristen töten ja menschen.
klar gibt es die auch vereinzelt. aber wer nur soweit denkt und nicht darüber hinaus der wird auch nicht verstehen was ich mit meinem kommentar sagen will.

im grunde hab ich mich einfach nur geärgert, über die hetze und manipulation die dahinter steckt. der iran bzw die iranische führung werden hier kurzum als religöse spinner dargestellt, was natürlich vielen im moment gut ins konzept passt.

ich heisse das was da geschehen ist in keinsterweise gut, aber solange die europäischen bürger ein feindbild haben glauben sie scheinbar bei uns wäre alles anders und besser ^^
und das merkt man ja oft bei den kommentaren hier.

wir werden alle gegeneinander ausgepielt. ich denke das ist es was ich auf den punkt gebracht sagen wollte. meine meinung ^^

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"WoW": ARD und ZDF bringen neues Comedy-Format mit Elfe und Ork
Wie gelangen chinesiche Skelette auf einen antiken römischen Londoner Friedhof?
Hauen Sie der meist gehassten Person auf die Fresse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?