28.01.10 13:13 Uhr
 278
 

Studie: Große Fußballer werden vom Schiedsrichter oft benachteiligt

Bei einer Analyse von 100.000 Fouls in der deutschen Bundesliga und auch in internationalen Wettbewerben, haben Forscher festgestellt, dass größere Fußballspieler öfters Entscheidungen gegen sich akzeptieren müssen, als kleinere.

Erklären lässt sich dies damit, dass Schiedsrichter in unübersichtlichen Situationen nach ihrem Instinkt pfeifen. Aus evolutionsbiologischer Sicht lässt sich sagen, dass größere Menschen mehr Aggression und Dominanz ausstrahlen.

Untersucht haben die Forscher in ihrer Analyse genau 85.262 Fouls in der Bundesliga von 2000-2006, 32.142 in der Championsleague und 6.440 bei den letzten drei Weltmeisterschaften.


WebReporter: pacman44
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fußball, Sport, Studie, Forschung, Schiedsrichter, Foul
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?