28.01.10 11:38 Uhr
 9.134
 

Bei Eiseskälte: Schaffnerin wirft Schülerin aus dem Zug

Ein Bahnsprecher selbst bezeichnete das Verhalten einer Schaffnerin als "völlig inakzeptabel."

Diese hatte eine Schülerin bei eisigen Temperaturen ohne zu Zögern aus dem Zug geworfen, weil ihr zwei Euro für die 7,10 Euro teure Fahrkarte fehlten.

Die 16-Jährige hatte in Königs-Wusterhausen aussteigen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Schüler, Zug, Kälte, Schaffner
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren
Nordkorea: Soldat gelingt Flucht über Demarkationslinie nach Südkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2010 11:48 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+105 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Schaffner hat unter vorgehaltener Hand: erzählt, er müsse so handeln, da die BAHN selbst Kontrolleure für die Kontrolleure einsetzt, um zu überprüfen in wie weit nachsichtig sie sind. Lässt dann bspw. ein Kontrolleur die fehlende Bahncard durchgehen kann dies zu einer Abmahnung fürhen...

Ergo erzieht sich die Bahn Ihre Leute genau so... :(
Kommentar ansehen
28.01.2010 12:10 Uhr von bigpapa
 
+19 | -26
 
ANZEIGEN
macht die Bahn richtig: wenn man 1x damit durchkommt, dann versuchen die es doch immer wieder.

Im Zeitalter von Handy und Co. können die Kinder ja versuchen Ihre Eltern anzurufen, die sie dann am Ziel "auslösen". Das hatte als ich 15 war, auch mal meine Mutter machen müssen, weil ich mein 5 DM Schein verloren hatte. (Sie den mag ich keine 5 DM/Euro Scheine mehr).

Oder zur Bahnhofsmission laufen. Die helfen ein auch aus. Kann nur passieren das man das Geld dort dann zurückzahlen muss.

Selbst wenn ich heute mal durch was weiss ich, ohne Geld dastehe und nach Hause muss, finde ich ne Lösung. Muss halt dann das Geld zurückzahlen.

Gruß

BIGPAPA

ps.: Die ist 16 jahre also schon fast Erwachsen. In den Alter bin ich meist per Anhalter gefahren :)

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
28.01.2010 12:16 Uhr von el_padrino
 
+31 | -18
 
ANZEIGEN
bei eisiger kälte? wie kalt war es? minus 50°C und das mädchen war mit t-shirt unterwegs? wohl kaum! oder bedeutet das dass ich schwarz fahren darf wenns kalt ist,und im sommer wenns heisst ist,oder bei regen wenn ich keinen schirm hab...
Kommentar ansehen
28.01.2010 12:23 Uhr von BessaWissa
 
+9 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2010 12:24 Uhr von LimLim
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Also mit 16 sollte man "sein" Geld für ein Bahnticket schon zusammen haben. Denk ich zumindest...und musste ich zumindest.
Kommentar ansehen
28.01.2010 12:33 Uhr von XschwarzfahrerX
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
besser als wenn da nicht noch eine strafe wegen schwarzfahren draufgekommen ist kann die schülerin doch noch froh sein, dass die schaffnerin so nachsichtig war
Kommentar ansehen
28.01.2010 12:39 Uhr von Petaa
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
wichtigste info fehlt: Du hast vergessen zu schreiben, dass sie auf der Hinfahrt nur 5,10 bezahlt hat und somit auf der Rückfahrt mit dem gleichen Preis gerechnet hat.

Quelle: Märkische Allgemeine

http://www.maerkischeallgemeine.de/...

Diese Geldmenge hatte sie für die Fahrkarte auch dabei!
Kommentar ansehen
28.01.2010 12:43 Uhr von Bender-1729
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Also ich muss sagen dass ich beim Lesen der Überschrift zunächst das Handeln der Deutschen Bahn kritisiert habe, aber die meisten Kommentare hier haben eigentlich Recht. Ohne Geld keine Leistung. Das machen andere Unternehmen auch nicht anders. Stimtm schon.

Die Bahn sollte aber vielleicht trotzdem dazu übergehen, in diesem Fall einfach einen Strafbetrag fürs "Schwarzfahren" zu verhängen, anstatt Kinder bei Wind und Wetter auszusetzen. Das wäre glaube ich sinnvoller.
Kommentar ansehen
28.01.2010 12:54 Uhr von casjopaia
 
+7 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2010 13:01 Uhr von Acun87
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
das ist aber mal ein handfester skandal! meine überschrift sagt alles!
Kommentar ansehen
28.01.2010 13:03 Uhr von wordbux
 
+20 | -12
 
ANZEIGEN
Zwei Euro fehlten: Ich frage mich immer wieder wie dumm manche sind.
Wenn ich nicht genug Kohle habe bekomme ich nicht das was ich gerne hätte.
Ich gebe Capitol Versicherung recht.
Geben diese dummen Blagen ihre Kohle für Sprit aus oder was, und denken, sie hätten das Recht umsonst oder verbilligt zu fahren.
Hoffentlich hat sie sich den Arsch so richtig abgefroren.

Und nun minust mich Ihr Gutmenschen.
Kommentar ansehen
28.01.2010 13:09 Uhr von blade31
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
mit: 16 Jahren ist man ja kein kleines Mädchen mehr und wird es verkraften können mal aus dem Zug gegangen worden zu sein.
Kommentar ansehen
28.01.2010 13:10 Uhr von darmok69
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Das neue Reisekonzept für Jugendliche: Einfach ohne Geld, Ausweis und Fahrschein in die Bahn steigen. Laut Pressesprecher der Bahn darf man ja nicht rausgeschmissen werden.
Kommentar ansehen
28.01.2010 13:10 Uhr von Pizza72
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
Klare Anweisungen? Laut Bahn gibt es klare Anweisungen an die Mitarbeiter Minderjährige auf keinen Fall aus dem Zug zu werfen. Das heisst nicht, dass Kinder umsonst fahren dürfen, das erhöhte Beförderungsentgelt wird natürlich dennoch fällig.
Eine Minderjährige um 22 Uhr bei -18 Grad aus dem Zug zu werfen grenzt schon an versuchter Körperverletzung. Meinem Kind werde ich raten in so einem Fall sich vehement zu weigern den Zug zu verlassen. Dann gibt es für den Zugbegleiter dann nur zwei Möglichkeiten. Entweder er wird handgreiflich, was ich nicht glaube, da er weiss dass er sich strafbar machen würde, oder er ruft die Polizei und das Kind wär zumindest in sicheren Händen und der Rauswurf von offizieller Seite dokumentiert..
Kommentar ansehen
28.01.2010 13:31 Uhr von Pizza72
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@ mcbaindeluxe: Natürlich mach ich das, wie die Mutter in diesem Fall sicher auch. Wie schon in einem anderen Beitrag erwähnt und auch in der Quelle zu lesen ist sollte die Fahrt auf der Rückfahrt 2 Euro mehr kosten als auf der Hinfahrt. Warum auch immer, das ist noch zu klären. Das Mädchen hat also schlicht nicht mit dem höheren Preis gerechnet.
Laut Bahnvorschriften dürfen Minderjährige nicht aus dem Zug geworfen werden. Nach den vielen Skandalen der letzten Zeit dürfte auch diese Schaffnerin das gewusst haben. Es wäre also besser der Schaffnerin mal beizubringen, wie man sich vernünftig benimmt, als dies von Minderjährigen zu erwarten ;-)
Kommentar ansehen
28.01.2010 13:33 Uhr von BeneMS
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
quelle beachten und einen kommentar, der bereits geschrieben wurde!

das mädchen musste auf der hinfahrt nur 5,10 euro bezahlen und ist davon ausgegangen, dass der preis auf der rückfahrt dann derselbe ist!!! wäre ich als erwachsener mensch auch erst mal von ausgegangen!! entsprechend ist es also vernünftig mit ihrem geld umgegangen und hat genau den betrag gehabt, den sie meinte bezahlen zu müssen, nur war die rückfahrt scheinbar teuer (vielleicht anderer zug oder andere linie etc.)! das ist ärgerlich und wenn ich bahnfahre, dann gucke ich das wohl auch vorher nach, aber das mädchen ist 16, da steigt man halt schnell ein, fährt zum shoppen oder zum freund und steigt später wieder genau so spontan ein und ist dann wohl unangenehm überrascht!
und wie man pizzas kommentar negativ bewerten kann, weiß ich auch nich! da wurden doch nur die rechtlichen gegebenheiten zusammengefasst und dass man minderjährige als schaffner nicht aus dem zug schmeißen darf, das stimmt nun mal, was auch immer man davon halten darf!
@mcbaindeluxe: genau, einfach mal direkt dein urteil fällen und eine ziemlich populistische forderung stellen, auf die einige applaudierend und johlend reagieren werden,...großartig!

[ nachträglich editiert von BeneMS ]
Kommentar ansehen
28.01.2010 13:41 Uhr von antiSith
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
lawl: is doch egal was sie macht

schemisst sie die leute raus komt der böse medien zeigefinger "dududu"

tut sies nicht kommt der bahn zeigefinger "dududu"
Kommentar ansehen
28.01.2010 13:41 Uhr von bluecoat
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
..verhältnismäßigkeit der mittel muss gewahrt werden ... ..ein nachzahlungforderung von 2€ + ne kleine bearbeitungsgebühr hätte völlig genügt. zumal über 50% der summe bar da waren und für die strecke 2€ schon als wucherpreis anzusehen ist.
Kommentar ansehen
28.01.2010 13:57 Uhr von journalist2010
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ALSO: ich mag die Bahn zwar auch nicht aber ich bin schon ZIG MAL mit nem normalen Ticket wenn ich meinen Zug verpasst habe und freundlich gefragt habe mit nem ICE oder sonstwas gefahren .....wie schon erwähnt die BAHN legt Richtlinien fest und Kontrolleure sind bestimmt nicht böswillig !!!!
Kommentar ansehen
28.01.2010 14:31 Uhr von Red-Bull187
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
das problem: ist das sie unter 18 ist,denn ein schaffner hat nicht das recht ein NCHT volljährigen fahrgast rauszuschmeissen
Kommentar ansehen
28.01.2010 15:26 Uhr von Shizzl
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
oh man: zuerstmal find ich es wieder erschreckend, wie hasserfüllt einige user hier sind, die sich in ihren kommentaren geradezu in der genugtuung baden. das mädchen hat sicher nicht aus bösem willen zu wenig geld dabei gehabt und die welt von 16-jährigen besteht auch nicht nur aus lustigen lilalaunebären, das ist die bis dato wohl schwierigste lebensphase überhaupt.

so, nun zum eigentlichen sachverhalt.
dass die strafen der bahn für unzuverlässigkeit der kunden, gemessen an ihrer eigenen zuverlässigkeit, überzogen sind, sollte klar sein. die wenigsten sind chronische schwarzfahrer, aber wenn man 364 tage im jahr (meist überteuerte) preise zahlen darf und dann mal schwarz fährt wird man dargestellt wie der letzte schmarotzer.

in diesem fall hätte, wie ein vorposter schon schrieb, eine nachzahlung + bearbeitungsgebühr VÖLLIG ausgereicht. sollte die kontrolleurin nicht die absolut eindeutige anweisung zu so einer handlung haben, sollte sie meiner meinung nach sofort entlassen werden. sind schon genug idioten im personenbeförderungsgeschäft, denen scheinbar nicht klar ist, was ihre kernaufgabe ist.

[ nachträglich editiert von Shizzl ]
Kommentar ansehen
28.01.2010 15:36 Uhr von brainbug1983
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Je nach Uhrzeit könnten die 2 Euro mehr durch nachtzuschläge zustande kommen, gibts hier auch, vor allem am WE ab 1 Uhr nachts kommen auf die Busse noch 2 Euro Nachtzuschlag drauf. Wer ne Monatskarte hat muss trotzdem 2 Euro zahlen.
Überlegt mal was passiert wennr aus kommt das sowas durchgeht? Warum sollte man dann nachts oder im Winter oder sonst wann noch fürn ticket bezahlen? oder warum sollte man mehr als die hälfte bezahlen?
Kommentar ansehen
28.01.2010 15:44 Uhr von Shizzl
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
tja: und du kannst weder reimen, noch schemata in der silbenanzahl befolgen. auf zur telekom :p
Kommentar ansehen
28.01.2010 15:53 Uhr von Pizza72
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@brainbug1983: 22 Uhr klingt mir ein wenig früh für einen Nachtzuschlag, aber denkbar wäre es.

Und natürlich geht sowas nicht durch. Dafür gibt es wie schon mehrfach erwähnt das erhöhte Beförderungsentgeld. Die Schaffnerin hätte nur die Personalien aufnehmen müssen, notfalls mit Hilfe der Polizei.
Ist ähnlich wie beim Schwarzfahren mit dem Bus. Auch da muss man nicht aussteigen, aber trotzdem die Strafe zahlen.
Kommentar ansehen
28.01.2010 16:07 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Und was spricht jetzt dagegen die Schülerin: aus dem Zug zu setzen?

Ich mein der Bahnhof ist nicht nur ein Gleis und Bahnsteig, da gibts nen Bahnhofshaus mit Restaurant und allem drum und dran, also doch nciht so herzlos. Und ich kann mir nciht vorstellen dass die Schaffnerin der Schülerin gesagt hat, du steigst heir aus und das erhöhte Beförderungsendgelt lasse ich auch nicht zu. Das ist doch wieder eine News aus einer Blogseite (wahrscheinlich selbst geschrieben) die von irgendeinem Bahn-Gegner kommt

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet
Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?