28.01.10 11:39 Uhr
 121
 

Siemens plant weiteren Abbau von 2.000 Stellen in Deutschland

Siemens will noch mehr Stellen in Deutschland einsparen. Ein Plan für den Abbau von 2.000 Stellen wird dem Betriebsrat vorgelegt.

Hiervon ist die Sparte Antriebstechnik betroffen. Der Auftragsrückgang beläuft sich hier auf 25 Prozent. Das Jahresergebnis reduzierte sich um 36 Prozent.

Laut Konzernchef Löscher sind Überkapazitäten am Markt vorhanden, die den strukturellen Wandel in der Branche bedingen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: markusschranner
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Mitarbeiter, Entlassung, Siemens, Stelle, Abbau
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Airbnb sperrt Israel-feindliche Vermieterin
VW-Vergleich: 1,2 Milliarden Dollar - Einigung mit US-Händlern
Bayern: Baufirma will nicht, dass Kollege abgeschoben wird - Arbeit niedergelegt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2010 17:54 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unternehmen: die trotz gewinnen (und siemens zählt dazu) leute entlassen, sollten bestraft werden.....dicke geldstrafen und diese werden dann an die entlassenen ausgezahlt......

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australierin kann Parkinson-Erkrankung am Hautgeruch erkennen
Gigantischer Dinosaurier-Fußabdruck in der Mongolei gefunden
Schwerin: 30 Deu