28.01.10 11:15 Uhr
 583
 

Forschung: Erderwärmung erhöht CO²-Gehalt der Luft

Für jedes Grad Celsius Erwärmung steigt der Anteil an CO² in der Atmosphäre um ca. drei Prozent an. Das haben Forscher in einer deutsch-schweizerischen Studie herausgefunden.

Durch die Veränderung des Klimas wird das Gleichgewicht zwischen den Kohlendioxid-Vorräten in der Luft, den Meeren und der Biosphäre gestört.

Die Ergebnisse im Detail sind in der Zeitschrift "Nature" vorab veröffentlicht worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: markusschranner
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Forscher, Klima, Gehalt, CO2, Erderwärmung
Quelle: www.nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie gelangen chinesiche Skelette auf einen antiken römischen Londoner Friedhof?
SpaceX-Gründer: Mars-Reisen sollen 100.000 Dollar kosten
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2010 11:36 Uhr von smyier
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
die Herren: "Forscher" widersprechen sich laut Quelle selbst ^^

achja, und "Nature", ein übelster Klüngelverein ...
Kommentar ansehen
28.01.2010 11:39 Uhr von SystemSlave
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Warum bleibt der CO2 anteil seit Jahren konstant? Warum bleibt den der CO2 seit Jahren konstant?

Wenn man mal schaut mit was für Methoden die Klimaprofs ihre ergebnisse errechnen kann man den in dem Punkt nix glauben, einfach mal anzahl der Messstationen halbieren, nur die drinne lassen die einen trend der erwärmung anzeigen.

Und für die Arktis wird den nur noch eine Messtation benötigt die natürlich in der Wärmsten region dort liegt.

Alles lug und betrug die ganze sache.

Unser Klima/ Wetter verändert sich und das schon seit immer und CO2 als Teufelszeug zu veruteilen ist nur dumm.

Den Pflanzen brauchen CO2 zum Wachsen es gibt test bei den der CO2 gehalt und das Wachstum geteste wurde und siehe da je mehr "Todesgas" umsobesser wachsen die Pflanzen, wie kann das sein wenn es doch die Erde vernichtet.

Und für alle die meinen das, das Klima und Wetter zwei Paar schuhe sind den erklär es doch mal warum das nix mit ein ander zu tun hat?

[ nachträglich editiert von SystemSlave ]
Kommentar ansehen
28.01.2010 11:45 Uhr von casjopaia
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Relationen beachten: Man muss aber sagen, dass der Anteil von CO² in der gesamten Atmosphäre nur 0,03% beträgt. Und das ist schon großzügig aufgerundet. Steigt dieser Wert nun um 3% an, liegt der globale Gesamt-CO²-Wert bei 0,0309%. Da muss es schon kochenddampfend heiß werden, bis es auch nur annähernd problematisch wird.
Kommentar ansehen
28.01.2010 12:05 Uhr von hippie68
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@miawuschd: 380ppm ist der Anteil in Bodennähe. In der für den Treibhauseffekt relevanten Höhe der oberen Atmosphäre beträgt die Konzentration lediglich 10ppm.

@news

CO2 ist nie ein relevanter Faktor für den Klimawandel gewesen.
Der IPCC ist ein politisches, kein wissenschaftliches Gremium mit der Satzung:
a: Feststellung, dass die Welt einer Klimakatastrophe entgegengeht.
b: Feststellung, dass der Mensch diese Katastrophe produziert.

Daß diese Thesen umstritten sind http://www.fdp-bw.de/... , einige Wissenschaftler anderer Meinung sind http://alt.eike-klima-energie.eu/... http://www.klimaueberraschung.de/... und selbst der Leiter des Klimarates um die Dramatisierung seines Berichtes bemüht ist («Jeder von uns Forschern muß entscheiden, wie weit er eher ehrlich oder eher effektiv sein will».) spricht eher GEGEN diese Thesen.
Es gibt jedoch längst Menschen, die ihren eigenen IPCC-Bericht als ABSICHTLICHE Lüge entlarvt haben:
http://www.dailymail.co.uk/...
http://www.timesonline.co.uk/...

Damit ist für mich diese unselige Diskussion auch beendet und die Justiz sollte hier übernehmen!
Kommentar ansehen
28.01.2010 12:10 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Weg vom Öl: Den einzigen Nutzen der Klimahysterie sehe ich im Bemühen der westlichen Industrienationen von fossilen Brennstoffen weg zu kommen.Dagegen ist auch nichts einzuwenden. Ich wäre nur zu gerne unabhängig von jenen erpresserischen Arabern, welche selbst nie hart gearbeitet haben, ausländische Firmen aufkaufen, sich hier innenpolitisch einmischen und uns als Arbeitskräfte zu sich importieren. Jedoch bin ich für diese Unabhängigkeit nicht bereit jeden Preis zu zahlen! Und hier müssen wir uns einfach ein Beispiel an den USA nehmen, welche mit ihrer Politik ihre Jobs erhalten wollen und nicht durch absurde Klimamaßnahmen Arbeitsplätze aufs Spiel setzen.
Dennoch muss man die Möglichkeit einräumen, dass der angeblich vom Menschen verursachte Klimawandel nur ein einzig großer Irrtum, bzw. bewusster Schwindel ist.
Der Mensch selbst trägt nach verschiedener Berechnungen für zwei bis höchstens vier Prozent der weltweiten CO2-Freisetzung die Verantwortung. Der Großteil des CO2-Gases stammt eben aus Vulkanausbrüchen unterhalb der Meeresoberfläche. Ich will mich nicht als Klimaexperte hervortun, dass ist nämlich niemand von uns. Doch dürfen wir berechtigte Zweifel daran haben! Klimawissenschaftler sind schließlich selbst Nutznießer dieser Klimahysterie. Können sie wirklich unter diesen Umständen objektiv arbeiten?

[ nachträglich editiert von Verfassungsschuetzer ]
Kommentar ansehen
28.01.2010 12:12 Uhr von sv3nni
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
climategate: googlet mal danach, sehr interessant
Kommentar ansehen
28.01.2010 15:07 Uhr von nQBBE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wir werden anscheinend doch bald: eh zu venusähnlichen bewohnern, dann können wir auf 2 planeten leben :p
Kommentar ansehen
28.01.2010 17:52 Uhr von B.B.Bloxxberg
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
traurig, "Den Pflanzen brauchen CO2 zum Wachsen es gibt test bei den der CO2 gehalt und das Wachstum geteste wurde und siehe da je mehr "Todesgas" umsobesser wachsen die Pflanzen, wie kann das sein wenn es doch die Erde vernichtet."

...dass es dafür Plusse gibt. Ihr schreit auch zu allem Hurra, was eure Meinung unterstützt. Aber es sind ja immer die anderen die viel zu wenig hinterfragen.

p.s. Von euch will ich sowieso kein Plus.
Kommentar ansehen
18.03.2010 18:40 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Menge Rechenkünstler hier Wenn die Temperatur um 10 Grad ansteigt ist das CO2 kein Problem - dann haben wir nämlich gar keine Probleme mehr...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie gelangen chinesiche Skelette auf einen antiken römischen Londoner Friedhof?
Hauen Sie der meist gehassten Person auf die Fresse
Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?