28.01.10 09:50 Uhr
 513
 

Schweiz: Kopftuchverbot beim Basketball ist rechtmäßig

Eine 19-jährige Basketballspielerin irakischer Herkunft hatte gegen das Kopftuchverbot des Schweizer Basketballverbandes Rechtsmittel eingelegt. Ein Gericht in Luzern entschied nun, dass das Verbot keinerlei Rechte der muslimischen Spielerin verletzt.

Der Verband ProBasket hatte argumentiert, dass die Kopfbedeckung einerseits ein höheres Verletzungsrisiko bedeuten würde und anderseits der Sport religiös neutral zu sein hätte. Außerdem habe sich ProBasket an die Regeln des internationalen Basketballverbands FIBA zu halten.

Die 19-Jährige, die bislang beim Verein STV Luzern gespielt hatte, hat nun zehn Tage Zeit in Berufung zu gehen. Nach dem Urteil war sie zu keiner Stellungnahme zu erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Gericht, Urteil, Islam, Basketball, Kopftuch, Kopftuchverbot
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten
Killer-Pirat G.C. Brunner genoss eine rechtsextreme Erziehung
Dresden: Anschläge noch immer nicht geklärt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2010 09:59 Uhr von Kirifee
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Nichts gegen das Urteil. Das find ich ok aber

"der Sport religiös neutral zu sein hätte"

Dann bitte auch nicht mehr das Kreuz auf die Brust malen oder der Gruß zum Himmel bei einem Tor oder so im Fußball und so.
Kommentar ansehen
28.01.2010 10:15 Uhr von Joni89
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Kirifee: schwieriges Thema, aber im Prinzip hast du Recht.
Kommentar ansehen
28.01.2010 10:16 Uhr von Big-E305
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
versteh das nicht: kopftuch an....aber dafür kurze shorts und ärmelloses trikot...
??? WAS?

oder wollte die komplett verhüllt spielen?

manche treibens echt zu weit...
Kommentar ansehen
28.01.2010 15:02 Uhr von isslamm
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wäre mal lustig, wenn bei Mannschaftssportarten jeder individuelle Klamotten trägt (Kopftuch, Hut, Kleid etc.).

In der Pause ev. Cheerleader mit Burka?
Kommentar ansehen
28.01.2010 17:35 Uhr von Alh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Versteh: nicht wieso dieses Gericht diesen Fall von vorne herein nicht wegen Nichtigkeit abgelehnt hat.
Die haben wohl nicht genug Arbeit?
Viel zu viel Gedöns um so eine Göre.
Hoffentlich muss sie wenigstens die ganzen Kosten lettern.
Kommentar ansehen
28.01.2010 22:17 Uhr von CHR.BEST
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Als unsere Fußballdamen von ein paar Jahren im Iran ein Spiel austrugen, mußten sie Kopftücher anlegen, weil das dort eben so Sitte ist. Ein Widespruch dagegen wäre nicht akzeptiert worden.

Warum also glauben muslimische Sportlerinnen, sich in einem europäischen Land nicht fügen zu müssen, und das Kopftuch abzulegen?

Ich würde dieser 19jährigen vorschlagen, in den Iran auszureisen. Dort kann sie ihr Kopftuch beim Sport (und auch sonst in der Öffentlichkeit) tragen ... sie muß es sogar, weil sonst ... naja, das kann sich sicherlich jeder selber ausmalen.
Kommentar ansehen
29.01.2010 01:48 Uhr von darkdaddy09
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Gegen: Nonnen sagt niemand was. Aber sobald es Ausländer oder Moslems sind, wird gehetzt.
Anders verdient ihr es gar net. Wenn die Deutschen nicht so rassistisch wären, hätten sie auch keinen Stress mit ihnen auf der Straße. Aber nein, der Nationalsozialismus ist nicht ausgestorben. Aus nach über 60 Jahren als Hitler gestorben ist, gibt es immer noch rechtsradikale Gruppen und sogar Parteien.

Hitler hatte damals anscheinend keine "Meingungsfreiheit?"

Wenn ihr Ausländer hasst, warum mag niemand Hitler? Weil er kein Deutscher war???
Kommentar ansehen
11.02.2010 19:37 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@darkdaddy09: Na dann zeig mir ne Nonne die beim Basketball dort nicht ihre Pinguinkostüm ablegen muss.

Man liegt ja schließlich auch Ketten und Schmuck ab und überklebt Piercings wenn man sie nicht rausnehmen kann.
Kommentar ansehen
06.04.2010 13:18 Uhr von mueppl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@dardaddy09: Nonnen tragen "Dienstkleidung" genau wie Polizisten, Krankenschwesterm, Sanitäter, Hotelportiers usw.

Das Kopftuch ist aber kein Bestandteil einer Dienstbekleidung sondern- in dieser Form- Sinnbild einer Ideologie oder Religion, die in unserer Zivilisation (nicht Kultur) nicht zu suchen hat.
Kommentar ansehen
06.04.2010 13:30 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder leidet ein weibliches Wesen: unter wegen einer frauen- und menschenverachtenden Ideologie.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook will mit Business-Version die Büros erobern
Blackberry will mit neuem Smartphone wieder in die Oberklasse zurück
"WoW": ARD und ZDF bringen neues Comedy-Format mit Elfe und Ork


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?