28.01.10 09:24 Uhr
 416
 

Nokia plant Straffung des Sortiments

Klasse statt Masse: So lautet das neue Motto des finnischen Handyherstellers Nokia.

Offenbar plant Nokia für das Jahr 2010, nur etwa die Hälfte an Geräten herauszubringen wie im Vorjahr. Demnach wäre "nur" mit zehn neuen Geräten zu rechnen. Reduziert werden soll insbesondere der Bereich der Special-Interest-Geräte.

Mit dieser Aktion will Nokia auf den steigenden Konkurrenzdruck, der u.a. durch Apple und RIM aufgebaut wird, reagieren.


WebReporter: Don.Zwiebel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handy, Smartphone, Nokia, Sortiment, Straffung
Quelle: www.inside-handy.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2010 11:50 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Produktbereinigung: Wenn ich mir die Handypalette von Nokia anschaue denke ich mir das das schon längere Zeit Sinn macht.
Einige Modelle unterscheiden sich nur minimal von anderen Modellen. Da kann die Handys die sich dermaßen stark ähneln ja auch gleich zusammenfassen.

Ein schlankeres Angebot kostet eben weniger.

Und etwas mehr Qualitätsbewusstsein könnte Nokia ja auch mal wieder nicht schaden.
Kommentar ansehen
28.01.2010 12:38 Uhr von Slingshot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wolfsburger: Interessiert mich quasi einen Scheißdreck. Unsere eigenen deutschen Firmen ziehen den gleichen Mist ab.

Bisher hatte ich nur Nokia-Handys und damit auch keine Probleme. Aktuell hab ich ein E75, welches sehr gut verarbeitet ist. Ich seh also nicht ein, warum ich keine Nokias mehr kaufen soll.
Kommentar ansehen
28.01.2010 15:50 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: Siemens machts/machte es ja nicht anders, einige andere damals auch.

<-- Ex-Nokianer ;o)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?