27.01.10 22:19 Uhr
 135
 

London-Konferenz: Amerika fordert härteres Vorgehen gegen Terror in Jemen

Nachdem sich Jemen zu politischen und wirtschaftlichen Reformen verpflichtet hat, kann das Land nun auf internationale Hilfe und Unterstützung im Kampf gegen Armut zählen.

Das Thema war Kernpunkt der nur 2-stündigen London-Konferenz, an der Delegationen aus 20 Staaten teilnahmen. Inzwischen versprach auch die Bundesregierung Hilfen in Höhe von einer halben Millionen Euro bereitzustellen.

Besonderes Augenmerk verdiene Jemen nach US-Außenministerin Clinton nach dem missglückten Flugzeuganschlag im Dezember, da der mutmaßliche Terrorist im Jemen ausgebildet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Carle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, London, Amerika, Jemen, Konferenz, Vorgehen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Staubsaugerin: Linke will männliche Bezeichnung von Arbeitsgeräten verbieten
Pro Asyl kritisiert zu geringe Anerkennungsquoten
Wahl: Acht Millionen im Ausland lebende US-Bürger sollen Donald Trump stoppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2010 09:16 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
härteres Vorgehen als diese Bomardierungen der USA im Jemen zu Weihnachten
mit über 120 toten Zivilisten?
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von usambara ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jim Carrey soll Ex-Freundin mit Geschlechtskrankheiten angesteckt haben
Fußball: Auch erneuter Ausraster von Franck Ribéry nicht geahndet
Congstar startet Zuhause Internet per LTE


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?