27.01.10 14:40 Uhr
 876
 

Potsdam: Angst vor Tätern und Frust auf Polizei ließen Zeugen vor Gericht verstummen

Der Sachverhalt stellt sich relativ einfach dar: Zwei Männer sollen Chris G. mit Drogen und unmissverständlichen Drohungen gezwungen haben, zwei Handyverträge abzuschließen und zu bezahlen.

Laut Staatsanwaltschaft hatten die beiden Männer gedroht ihm die Gliedmaßen zu brechen. Da die Angeklagten jedoch die Aussage verweigerten, wäre die Zeugenaussage ausschlaggebend gewesen. Der Angeklagte schwieg jedoch vor Gericht.

Er hätte zuvor mehrmals der Polizei Fotos der Verdächtigen gegeben, ohne dass etwas geschah. Zudem war er nur noch mit Messer auf die Straße gegangen - wenn überhaupt. Hintergrund ist Todesangst und die Wut über die Tatenlosigkeit der Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Gericht, Angst, Täter, Zeuge, Potsdam, Frust
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Asylbewerber bei Messerattacke erschossen - Tochter sexuell missbraucht
Shortnewsbetreiber endlich ertappt
Mühldorf: Asylbewerber versucht sexuellen Übergriff auf Ehrenamtliche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2010 14:44 Uhr von Rasputine
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
Bitte nicht die Quelle lesen! Da stehen Informationen über die Tatverdächtigen drin, die zu Vorurteilen führen könnten. Bitte macht euch euer positives Bild von Nah-Ostlern nicht kaputt.
Kommentar ansehen
27.01.2010 14:47 Uhr von mustermann07
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Ach kommt schon: diese Migranten machen doch nur Spaß:)... und wie jeder weiß kommen aus islamischen Ländern nur die anpassungsfähigsten, weitentwickelsten und friedlichsten Menschen.. also macht mal nicht so einen Wind...
Kommentar ansehen
27.01.2010 14:54 Uhr von Runeblade
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
...welches positive Bild?
Kommentar ansehen
27.01.2010 14:56 Uhr von Darrkinc
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
@rasputine: welches positive bild? ich kenne eine handvoll"nah-ostler", die sich benehmen kann und einen arbeitsplatz hat. die ueberwiegende mehrheit verdingt sich nunmal als kleingangster und strassenkriminelle.
und damit es wieder fleissige "minus" gibt: ja, ich bin dafuer das pack auszuweisen, oder nach gesetzen in ihrem heimatland zu bestrafen. von mir aus auch hand ab oder folter. denn nichts anderes hat dieser chris wohl erlitten oder erleiden sollen.
ach was solls, schickt die ganze sippe von den beiden direkt mit zurueck
Kommentar ansehen
27.01.2010 14:58 Uhr von PantherSXM
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde: es sehr traurig das sich ein Opfer derart äußern muß um auf seine hilflose Lage aufmerksam zu machen. Das die Polizei nichts tut ist hinlänglich bekannt, aber wenn ein Opfer 5 mal zur Polizei rennt und Anzeige erstattet und dann immer noch nichts passiert darf einfach nicht vorkommen. Der Kläger muß Angst um sein Leben haben und bekommt nicht einmal Hilfe von Behörden. Ihr lebt in einem Staat in dem jeder tun kann was er will ohne Konsequenzen fürchten zu müssen, gedeckt durch die Polizei die eigentlich genau dagegen vorgehen muß, denn dafür ist sie da!
Kommentar ansehen
27.01.2010 15:43 Uhr von EIKATG
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wie immer: sollte das kein Problem sein! Täter aus nem fremden Land begeht ein Verbrechen = ABSCHIEBEN! Und von sozialen Belastungen (Familie wird zerrissen o.ä.) oder sonstigen "buh-huh" Geschichten will ich nix hören. Das ist dann ganz einfach Pech und selbst verschuldet.

Selavie und gute Reise!
Kommentar ansehen
28.01.2010 11:28 Uhr von korem72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PantherSXM: >Ihr lebt in einem Staat in dem jeder tun kann was er will <
und wo lebst du?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Asylbewerber bei Messerattacke erschossen - Tochter sexuell missbraucht
Shortnewsbetreiber endlich ertappt
JavaLand 2017: Programm der Konferenz verfügbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?