27.01.10 13:05 Uhr
 449
 

Dortmund: Nach Banküberfall wurden Geldscheine auf die Fahrbahn geworfen

In Dortmund ist am gestrigen Dienstagmittag eine Bank im Ortsteil Marten überfallen worden. Die zwei Verbrecher erbeuteten dabei einen niedrigen Betrag im fünfstelligen Bereich.

Augenzeugen beobachteten vor dem Gebäude ein Fahrzeug, mit dem die Täter dann flüchteten und dann auf die Autobahn fuhren. Ein Großaufgebot der Polizei, inklusive eines Hubschraubers, nahm die Verfolgung auf.

Während der Flucht sollen die Bankräuber Geldscheine auf die Fahrbahn geworfen haben. In der Nähe von Rheda-Wiedenbrück konnte das Fahrzeug dann gestoppt werden und drei Personen wurden in Gewahrsam genommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bank, Dortmund, Flucht, Banküberfall, Fahrbahn
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Ägypten: Katastrophe an der Küste - Mindestens 162 Flüchtlinge ertrunken
Brandenburg: Dutzende Ortsschilder mit rechten Parolen beklebt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2010 13:46 Uhr von mustermann07
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich schätze: daß dem Großteil der Bevölkerung Kinder wichtiger sind als Banken und wenn Kinderschänder mit Bewährungsstrafen davon kommen, sollte man diese Bankräuber zu 60 Sozialstunden verurteilen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingsgipfel: Merkel will schnelle Abschiebungen
Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Kanzlerin Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?