27.01.10 12:18 Uhr
 1.751
 

Handy-TV nun doch über DVB-H möglich?

Bereits in wenigen Wochen will die ZAK (Kommission für Zulassung und Aufsicht) entscheiden, ob der TV-Standard DVB-H doch noch vertrieben wird.

Schon im Jahre 2008 versuchte das Unternehmen, mit dem DVB-H den Handy-Markt zu erobern. Es blieb allerdings bei einer Testphase, das Projekt scheiterte. Leider boten die Hersteller keine entsprechenden Geräte an und auch das Interesse potenzieller Kunden blieb aus.

Die Landesmedienanstalt will nun im März diesen Jahres entscheiden, wie es mit DVB-H weitergehen soll. Dafür müssen die künftigen Bewerber allerdings vorab beweisen, dass mittlerweile Interesse auf dem Handy-Markt besteht.


WebReporter: handymcde
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: TV, Handy, DVB-H
Quelle: www.handy-mc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2010 12:23 Uhr von Dennis112
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Super: Wieder ein neues potenzielles Opfer für die GEZ.
Kommentar ansehen
27.01.2010 12:29 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eigendlich unnütz: Extra Kosten entstehen (abgesehen vom kauf des Handys) nicht.
Zu der Testphase gab es schon ein paar Handymodelle die es konnten, viel mehr interesse war aber nicht vorhanden.
Neuentwicklungen kosten halt Geld.

Alternativ zu DVB-H könnte man (entsprechende Daten-flat vorausgesetzt) ja auch online-streams schauen.
Ein Österreichischer Mobilfunkprovider bietet das seinen Kunden schon in zwei Paketen an bei denen es alle öffentlcih empfangbaren Sender schauen kann.

Jetzt mag man natürlich noch darüber streiten ob man denn überall fernsehen können muss... Da gehen die Meinungen natürlich weit auseinander.
Kommentar ansehen
27.01.2010 12:34 Uhr von CroNeo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Interesse schon aber ich würde den Teufel tun und dafür extra zahlen wollen in Form einer monatlichen Gebühr o.ä.
Kommentar ansehen
27.01.2010 12:45 Uhr von John2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wärs mit Dvb-T in den Telefonen? ist bereits ein wenig etabliert und funktioniert. Dann noch einen Chip, der mpeg einfach auf die entsprechende Auflösung ohne großen Aufwand herunterskaliert. Sollte wirklich nicht so schwer zu realisieren sein.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
27.01.2010 14:55 Uhr von oschwin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DVB-T im Handy gibts doch schon aber es ist ja kein Iphone und mit Windows Mobile bestückt. Das geht ja nach Ansicht vieler gar nicht. Was ein Quatsch.

Guckt ihr hier: http://www.testberichte.de/...

Das Gerät hat sogar DAB Radio.
Kommentar ansehen
27.01.2010 17:03 Uhr von Seyhanovic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz: Kostet bestimmt die ganze Welt + Die GEZ

Daraufhin wird sich bestimmt ein Tochterunternehmen namens GEZ-Mobile gründen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?