27.01.10 09:12 Uhr
 2.836
 

Sex und Gewalt im TV - Pin-Code für FSK-Freigabe soll eingeführt werden

Die Bundesregierung plant, gegen Sex und Gewalt im deutschen Fernsehen vorzugehen. Denn aufgrund des digitalen Zeitalters, sind auch die späten Sendezeiten von jugendgefährdenden Sendungen keine Lösung mehr.

Damit Eltern ihre Kinder schützen können, möchten der Bund und die Länder die Sender dazu verpflichten, dass diese entsprechende Maßnahmen ergreifen, dass das Programm eine Alterskennzeichnung bekommt, die über die Sendung gesendet werden.

Dann könnten die Hersteller entsprechende Geräte auf den Markt bringen, die bei jugendgefährdenden Sendungen die Pin-Abfrage fordert. Bezahlsender, z.B. "Sky", greifen schon auf eine solche Technologie zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sex, TV, Gewalt, Fernsehen, Code, Freigabe, FSK
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz
Sexismus-Debatte in der CDU: Gesamtgesellschaftliches Problem
Ankara: Boris Johnson zu Besuch bei Erdogan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2010 09:20 Uhr von Jaecko
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
Bei der heutigen Jugend dauert es keine 2 Wochen und die wissen den PIN...
Kommentar ansehen
27.01.2010 09:25 Uhr von :raven:
 
+40 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn man den Eltern es noch nicht einmal zu traut, den eigenen Kindern ein "gesundes Fernsehverhalten" zu vermitteln, bringt es nichts TV per PIN zu zensieren.
Vielleicht sollte man grundsätzlich etwas für Kinder und Jungendliche im Freizeitbereich machen. Schon heute ist es ein soziales Spiegelbild, ob ein Kind zum Fussball, Karate oder zur Musik am Nachmittag geht... alles kostet Geld, selbst manchmal in der Schule.
Heutzutage müssen in den meisten Familien beide Elternteile arbeiten gehen und wenn dann kein Geld für Mitgliedsbeiträge übrig bleibt, ist der "technische Babysitter" TV nur zu verführerisch.

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
27.01.2010 09:28 Uhr von John2k
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es nervig. Habs mal bei meinem Nachbarn gesehen. Der hat Kabel Deutschland und bei jedem zweiten Sender muss man ´ne Pin eintippen. Solange man das nicht mal ausschalten kann, bin ich total dagegen.
Kommentar ansehen
27.01.2010 09:33 Uhr von Liquid_Steve
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wird die kinder in den wenigsten faellen davon abhalten gewalt und sex zu sehn... die werbung fuer die filme und kinofilme wird weiterhin zu jeder uhrzeit gesendet... die plackate ueberall werden noch da sein

und sein wir mal ehrlich... wer Saw oder Hostel sehn will laed es einfach runter, wer kein internet hat oder eingeschraenkten zugriff am heim-pc wird den freund aus der schule fragen und bekommts auf dvd gebrannt...

auf die lange sicht find ich es aber eine sinnvolle massname, den die juengere generation wird damit aufwachsen und im endeffect auch die gruende dafuer einsehn und respecktieren wenn sie mal alt genug sind ums zu verstehn... immerhin ein schritt in die richtige richtung
Kommentar ansehen
27.01.2010 09:36 Uhr von Saya
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@John2k: Ganz deiner Meinung, ich habe Unitymedia und auch ich muss ständig diesen scheiß Pin eingeben. Jedes Mal nach der Werbung wieder zum Kotzen...
Kommentar ansehen
27.01.2010 09:36 Uhr von Thomas-27
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde Ich finde es gut!
...wenn dann endlich auch Filme "ab 18" gezeigt werden dürfen!
;-)
Kommentar ansehen
27.01.2010 09:52 Uhr von korem72
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das System: könnte doch sehr gut auch anderweitig genutzt werden... z:B. um die ÖR Sender zu blocken... nur wenn du deine PIN eingibst kannst du das Program sehen und bekommst am Ende dann deine Rechnung ( wie beim Telefon!)
Kommentar ansehen
27.01.2010 10:00 Uhr von John2k
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Viel sinnvoller ist es doch: die bereits vorhandene Sperre für das Tv-Gerät zu aktivieren. Dann können die Kinder gar nichts mehr ohne Genehmigung. Wenn die Eltern das wollen würden, dann täten sie es. Da macht sich mal wieder jemand unnötige Sorgen und will die Bürger bevormunden.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
27.01.2010 10:02 Uhr von iamrefused
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu spät: zu wenig!
Kommentar ansehen
27.01.2010 11:07 Uhr von aproell
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Au ja ich (und wahrscheinlich auch alle anderen) renn dann sofort los, schmeiß meinen funktionsfähigen Fernseher weg und kauf mir sofort einen neuen, weil man bei dem ja ne PIN eingeben kann.

Wie realitätsfremd sind diese Damen und Herren eigentich?
Kommentar ansehen
27.01.2010 11:17 Uhr von lolwarrior
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wooooooooah: Vorgestern erst das mit den Sendezeiten fürs Internet (!) und heute das oO

Was zum teufel geht in deren Köpfen vor?

Für diejenigen die nicht wissen wovon ich rede:

http://ak-zensur.de/...

Ich werde das Gefühl nicht los, das Politiker denken das Internet wäre soetwas wie Fernsehen mit Kanälen und allem drum und dran >_<

Da wünscht man sich glatt die Stoppschilder zurück, die haben wenigstens nicht funktioniert. Aber hier soll der Provider und Hoster dafür zuständig sein jugendgefährdete Inhalte zu blocken.
Kommentar ansehen
27.01.2010 11:34 Uhr von EvilMoe523
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find es schon langsam affig, wie "kluge Köpfe" oder sagen wir mal, Personen welche viel Geld verdienen mit ihren genialen Einfällen zur Weltverbesserung, immer wieder versuchen Dinge zu blocken, zu verbieten und das zum Schutz unserer Kinder.

Gibt es eigentlich noch Leute, welche auch mal in die Richtung denken, was man für Kinder tun kann, um gar nicht erst das Interesse an Sex und Gewalt im frühen Alter zu erwecken? Ich würde gerne meinen Beitrag zusteuern, wenn es um mehr Freizeitangebote für Kinder abseits der TV-Unterhaltung gäbe oder Aufklärungskampagnen zur Erziehung eines Kindes!

Was nützt mir ein PIN, wenn ich mir als versoffener Vater, tagsüber im Beisein meiner Kinder Pornos und Splatterfilme reinziehen würde?
Kommentar ansehen
27.01.2010 11:55 Uhr von BrezelOfBavaria
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gut gemeint: Nur wen ich mir die meisten Eltern so ansehe, ist es ihnen wohl egal was ihre Kids machen. Es währe das schlimmste, für die Eltern wenn den Kindern der billigste Babysitter genommen würde.
Eltern die so denken denen ist auch der Inhalt der Programme egal, wenn sie nur ihre Ruhe haben.

Meine Kinder sehen um diese Zeiten eh nicht Fern, und wenn dann nur mit mir.
Das Ganze nennt sich Aufsichtspflicht!
Kommentar ansehen
27.01.2010 12:02 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
dagegen! erstens kriegt davon niemand nen schaden und zweitens is es einfahc nur nervig!
Kommentar ansehen
27.01.2010 12:09 Uhr von dogdog
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte aber den kinderlosen erwachsenen einen pin-freien receiver ermöglichen, oder die option "PIN-Deaktivieren" zur verfügung stellen.

Sofern ein PIN kommt, hoffe ich nur das die Titel die laufen auch UNGESCHNITTEN gezeigt wird.
Kommentar ansehen
27.01.2010 12:16 Uhr von Hannoveraner89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder typisch... es gibt ein Problem und anstatt es von Grund auf zu lösen (z.B. mehr Angebote für Jugendliche die sich auch finaziell schlechter gestellte Familien leisten können) wird mal wieder versucht das Problem zu "verschleiern"... wenn die Eltern ihre Kinder schützen wollen dann können sie das auch JETZT schon, muss man wohl mal ein wenig Zeit mit den Kindern verbringen, damit sie Moral und Anstand lernen und irgendwann von selbst wissen was gut für sie ist und was nicht...wenn man aber das Kind einfach vorm Frernseher parkt wird das nichts, selbst mit PIN!
Kommentar ansehen
27.01.2010 12:26 Uhr von Weltenwandler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob das: dann auch für die öffentlich-rechtlichen gilt?
Kommentar ansehen
27.01.2010 12:36 Uhr von Goma_Terzu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr geehrte sozialistische Politiker, könnten sie sich vielleicht bitte aus meinem Privatleben und der Erziehung meiner Kinder heraushalten, danke.
Kommentar ansehen
27.01.2010 12:37 Uhr von Andreas-Kiel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die wollen doch nur ihr blödes DRM durchbringen! Durch den Mist hat man nur Nachteile. Man muß dann z.B. ständig die PIN eingeben (teilweise auch nach Werbung), man kann Filme nicht mehr aufnehmen und wenn sie DRM breitbandig eingeführt haben, geht dann gar nichts mehr.

Bei HD+ ("frei" verschlüsselt) ist es doch schon Realität: Man kann Sendungen zwar aufnehmen (sofern der Sender das zuläßt), aber nicht z.B. Werbung rausschneiden oder auch nur schnellen Vorlauf machen.

Ganz toll!
Kommentar ansehen
27.01.2010 12:39 Uhr von miyu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
china: ole... wiiiiir koooooommen
Kommentar ansehen
27.01.2010 13:29 Uhr von Blackrain87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja das hatte schon unser Premiere Reciever vor bestimmt 8 oder 9 Jahren.. da war ich 13/14 Jahre alt und es hat keinen Tag gedauert und ich konnte den Pin umgehen ohne irgendwas eingeben zu müssen...
Kommentar ansehen
27.01.2010 14:27 Uhr von journalist2010
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich sehe: was selbst in den öffentlichen Sendern für eine Propagandamist verzapft wird und selbst beim KINDERKANAL (der früher mal richtig Anspruch hatte) für Ideale vermittelt werden und wie das Weltbild der Kleinen aufgebaut wird


SOLLTE MAN TV KOMPLETT VERBIETEN auch für dumme Erwachsene die sowas mittlerweile auch alles ungefiltert aufsaugen was sie da sehen und nichts mehr hinterfragen.!!!
Kommentar ansehen
27.01.2010 15:09 Uhr von Xoxoxo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht würde dann weniger TV geguckt werden... wäre doch super ;)
Kommentar ansehen
27.01.2010 15:41 Uhr von George Taylor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geil! Und wenn man dann was programmiert hat, hat man dann 2 Stunden lang "Geben Sie bitte Ihre PIN ein" auf dem Band.

Klasse Idee...
Kommentar ansehen
27.01.2010 15:49 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jaecko: -- "...dauert es keine 2 Wochen und die wissen den PIN..."

Stimmt! Unser Sohn hat im Alter von ca. 12 Jahren auch die PIN des Fernsehers "gehackt". Per simplem Brut-Force Angriff - bei vierstelligem Code eine relativ kurze Geduldsübung. ;-)

Dummerweise hat er dadurch den Generalcode des Herstellers rausgefunden. Eine Änderung des einstellbaren Codes war damit auch keine temporäre Lösung mehr. Mistkerl! :-)

Also unter sechs Stellen bring eine PIN wohl nichts. zumindest, wenn die Kiste sich nicht nach dreimaliger Falscheingabe für ein paar Stunden abschaltet...

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz
Bautzen: Wieder Ausschreitungen. Libyer knüppeln Syrer nieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?