27.01.10 08:29 Uhr
 670
 

Nordkorea provoziert Schusswechsel im Gelben Meer

An der Seegrenze von Nord- und Südkorea kam es nach Angaben des südkoreanischen Generelstabs zu einer massiven Provokation durch die nordkoreanische Artillerie.

Demzufolge sollen mehrere Schüsse in Richtung Südkorea abgefeuert worden sein, die umgehend erwidert wurden. Zusätzlich verbot Pjiöngjang jegliche Schifffahrt in diesem Gebiet für die nächsten zwei Monate.

Bei dem Schusswechsel entstand weder Sach- noch Personenschaden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Carle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Nordkorea, Südkorea, Schusswechsel, Gelbe Meer
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2010 08:38 Uhr von Raptor667
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hoheitsgewässer können die Sperren so lange die wollen...Internationale Gewässer allerdings nicht.
Die Nordkoreander stehen so ziemlich alleine da und ich frage mich wie die das durchsetzen wollen...
Kommentar ansehen
27.01.2010 09:16 Uhr von annihulation
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die: Koreaner haben total einen an der klatsche
Kommentar ansehen
27.01.2010 16:32 Uhr von Pro-Contra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@annihulation: Die aus dem Norden definitiv!
Der ist einfach kaputt im Kopf der Kim... ;O

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?