27.01.10 06:00 Uhr
 6.640
 

Bußgeld nicht bezahlt - Zweijähriger sollte in Erzwingungshaft

Manuel Harens hatte seinen Bußgeldbescheid über 35 Euro nicht beglichen, woraufhin ihm die Behörde eine Anordnung über eine zweitägige Erzwingungshaft zukommen ließ.

Das Problem dabei ist, dass Manuel ein zweijähriger Junge ist und die Magdeburger Behörden eigentlich seinen Vater anschreiben wollten.

Dieser hat mittlerweile das Bußgeld beglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kind, Haft, Gefängnis, Behörde, Bußgeld, Haftbefehl, Magdeburg, JVA, Irrsinn
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Panik wegen Zwölfjähriger mit Ninja-Schwert in McDonald´s
Frau aus Marokko fliegt mit dem Darm ihres Mannes nach Graz
Scientology-Sekte bildet Kampfhunde aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2010 07:00 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
eine total überflüssige news.... typisch bild, vor allem der titel der quelle...:D

das foto ist allerdings der hammer, der kurze ist echt knuffig.... :D
Kommentar ansehen
27.01.2010 10:03 Uhr von Jorka
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
In den USA wäre das wohl sogar möglich gewesen, gibts da nicht irgendein Bundesland was kein Strafmündigkeitsalter kennt?
Kommentar ansehen
27.01.2010 11:11 Uhr von wordbux
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bußgeld nicht bezahlt: Der Beamte/Angestellte der sowas verzapft hat sollte sofort entlassen werden.
Geht aber leider nicht, denn diese kostenverursachende Kaste ist ja von oben geschützt und für Fehler steht der allseits bekannte Steuerzahler ein.

[ nachträglich editiert von wordbux ]
Kommentar ansehen
27.01.2010 11:23 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist bei Behörden normal ich frag mich z.B. auch, warum die KFZ-Stelle mich in amtlichen Schreiben als "Frau" anspricht, obwohl der Vorname eher männlich ist. Strafzettel werden dann durcheinander an mich als Frau oder als Herr zugestellt. Ein Anruf ergab, dass ich als "Herr" geführt werde und man sich dies nicht erklären könne.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
27.01.2010 11:28 Uhr von BrezelOfBavaria
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ZZZZZ: Gut so, unsere Justiz sorgt wenigstens dafür das 2 Jährige niemanden Tod fahren. *lach*

[ nachträglich editiert von BrezelOfBavaria ]
Kommentar ansehen
27.01.2010 12:53 Uhr von SpEeDy235
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da fragt man sich: wie die Behörden auf den kleinen kommen?
Vielleicht wollte der Vater alles auf den kleinen abschieben um nicht bezahlen zu müssen und so hat er seinen Sohn angegeben? Oder es ist einfach ein großer Fehler von der Behörde selbst. Man weiß es nicht, aber er hat ja jetzt bezahlt, also ist doch alles i. O.
Kommentar ansehen
27.01.2010 14:10 Uhr von journalist2010
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@wordbux !!! NA UND kann doch jedem Mal passieren was meinst du wieviele Leute ihr Kind nach dem Vater benennen und so ein Geburtsdatum ist schnell überlesen bei dem "Stress" den Beamten haben....

Es gibt Familien die sind so einfallslos da fangen alle Kindernamen mit M an ...
Kommentar ansehen
27.01.2010 15:18 Uhr von journalist2010
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wofür: das Minus M-arvin ?? :-))
Kommentar ansehen
27.01.2010 15:38 Uhr von iamrefused
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
miss-: verständnis?!!!!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier kommt der inoffizielle Nachfolger von "Gangnam Style"
Kein Interesse an Drogen - Junge Männer verprügelt
Myanmar: Tourist verhaftet, weil er buddhistische Mönche beim Gebet störte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?