26.01.10 22:05 Uhr
 3.257
 

Spanien: Weltbestes Restaurant "El Bulli" schließt für zwei Jahre

Der spanische Meisterkoch Ferran Adrià plant, sein weltbekanntes Restaurant "El Bulli" an der Costa Brava in 2012 und 2013 temporär zu schließen. Er wolle die Auszeit nutzen, um an neuen gastronomischen Ideen für die von ihm ins Leben gerufene "molekulare Küche" zu experimentieren.

Das Restaurant, welches sich im nördlich von Barcelona gelegenen Gerona befindet, verfügt über drei Michelin-Sterne und wurde im vergangenen Jahr vom britischen Magazin "Restaurant" zum weltbesten Restaurant gekürt. Es war das vierte Jahr in Folge, in dem dem "El Bulli" die Auszeichnung zuteil wurde.

Der Spanier ist für bahnbrechende Techniken, bei denen Zutaten "zerlegt und wieder zusammengesetzt" werden, um in unerwarteter Weise zu Speisen wie Ravioli aus Tintenfischen oder gefriergetrocknete Leberpastete umzusetzen, bekannt.


WebReporter: hostmaster
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Auszeichnung, Restaurant, Schließung, Kochen, Meisterkoch
Quelle: abcnews.go.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2010 00:23 Uhr von ParaKnowYa
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Muss sagen, bin nicht so der Kochfreak; allerdings: News super geschrieben und für Leute des Fachs bestimmt interessant.

Daher: 5*
Kommentar ansehen
27.01.2010 08:34 Uhr von Showtime85
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Aguirre: als ob deine News besser wären vor allem deine Kommentare
Die Spitzbuben die...
Kommentar ansehen
27.01.2010 11:06 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ ist schon: genial, experimentiert mit flüssigem Stickstoff usw. und macht damit unglaubliche Desserts und andere Schweinereien.
Wartezeit für einen Tisch war dort mal 6 Monate....
Kommentar ansehen
27.01.2010 11:38 Uhr von aral
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
gaaaah - deutsch lernen, BITTE! Ich weiß, daß es mittlerweile jeder Zweite so macht - es ist TROTZDEM aus dem Englischen falsch übernommen:
Es heißt "*im Jahr* 2012 und 2013" oder wenn schon "2012 und 2013" - das Wörtchen "in" hat da nichts, aber auch *gar nichts* verloren!

[ nachträglich editiert von aral ]
Kommentar ansehen
27.01.2010 11:39 Uhr von aral
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
blöde Edit-Funktion: geht ja nur einmal... in diesem Fall heißt es natürlich "in den Jahren 2012 und 2013" - da paßt sogar das Wort "in" rein, allerdings in anderem Satzbau...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?