26.01.10 18:24 Uhr
 465
 

Ungewöhnliche Rettungsaktion - ein Schwan war auf einem Fluss eingefroren

Am gestrigen Montag kam es im brandenburgischen Elsterwerda zu einer ungewöhnlichen Rettungsaktion. Ein Schwan war im Fluss (Schwarze Elster) eingefroren.

Zwei 16-jährige Schülerinnen entdeckten das Tier auf dem Weg zur Schule und informierten die Rettungskräfte. Der Schwanz des Tieres war eingefroren, stellten zwei Feuerwehrleute vor Ort fest.

Der Schwan wurde sofort getauft und bekam den Namen "Egon". Nach erfolgreicher Rettung wurde das Tier in das Depot der Feuerwehr in Elsterwerda gebracht.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Rettung, Schwan, Fluss, Rettungsaktion
Quelle: www.lr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2010 18:27 Uhr von HisDudeness
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kann man den nicht einfach mit etwas warmwasser auftauen? so wie die klassische zunge am laternenpfahl...
Kommentar ansehen
26.01.2010 18:54 Uhr von MBGucky
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ja schon Man könnte aber auch einfach zu dem Schwan hingehen. Wenn man Glück hat, bricht das Eis erst dann, wenn man beim Schwan angekommen ist, und das Tier ist frei.

Ohne Gefahr zum Tier zu gelangen wird wohl das schwierigste an der Rettungsaktion gewesen sein.
Kommentar ansehen
26.01.2010 18:54 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
zu den Kommentaren oben möchte ich lieber: nichts sagen,ich habe schon öfters gehört,daß Vögel einfrieren,umso besser,daß den Tieren geholfen wird..!!..Immerhin ist der jetzige Winter für die Tiere besonders hart..!!!!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?