26.01.10 18:17 Uhr
 923
 

Island: Deutscher Botschafter tot im Auto entdeckt

Das Auswärtige Amt Berlin hat den Tod des deutschen Botschafters Karl-Ulrich Müller bestätigt. Der 64-Jährige wurde in seinem Auto vorgefunden.

Bis dato gibt es noch keine nähere Hinweise darüber, wie Müller zu Tode kam. Angenommen wird, dass es nahe eines Flusses im Norden Islands zu einem Autounfall gekommen war.

Mit einem Hubschrauber wurde nach dem Botschafter gesucht, als er am Sonntag von einem Ausflug nicht zur vereinbarten Zeit in die Hauptstadt Reykjavik zurückkehrte. Eine präzise Todesursache stehe noch aus. Die Polizei ermittelt.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Tod, Auto, Entdeckung, Deutscher, Botschaft, Island, Botschafter
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2010 18:49 Uhr von 08_15
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Hosenstall noch offen gewesen? Sonst vertuschen die doch immer nur, wenn die sagen: "Ungeklärt"
Kommentar ansehen
26.01.2010 21:45 Uhr von ephedrin4c
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Autounfall: auf den viel befahrenen isländischen Highways. Ja ne, ist klar.
Kommentar ansehen
26.01.2010 22:03 Uhr von shadow#
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm: Alleine Ausflüge in die Wildnis zu machen ist nicht wirklich eine gute Idee, nicht bei diesen Straßen. Mit Passanten kann man dann leider auch nicht rechnen.

Herzinfarkt, Unaufmerksamkeit, irgendwas - tragischer Unfall.
Also hört auf mit euren dämlichen Verschwörungstheorien.

In diesem Fall hätte es sowieso die Botschafter aus UK und NL erwischt...
Kommentar ansehen
28.02.2010 14:19 Uhr von fanbarometer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weiß einer schon etwas neues?
ist der job noch zu haben?
:D

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?