26.01.10 17:34 Uhr
 842
 

41-Jähriger besitzt Kinderpornos und findet daran nichts schlimmes - Haftstrafe

Vor dem Amtsgericht in Hamburg-Barmbeck musste sich ein 41-Jähriger verantworten, da er 1.683 Bilder mit Kinderpornografie auf dem Computer hatte. Zudem hatte er ein Video. Die Kinder waren zwischen zwei und fünf Jahre alt.

Vor Gericht sagte der angeklagt, dass er sich nicht krank fühle. Zudem sagte er, dass er sich auf der Straße keine kleinen Kinder greift.

Für sexuelle Nötigung, Körperverletzung und Besitz von Kinderpornos hatte der Mann schon zwei Jahre in Haft gesessen. Nun wurde er zu einer siebenmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Gericht, Haft, Missbrauch, Kinderporno, Haftstrafe
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren
Nordkorea: Soldat gelingt Flucht über Demarkationslinie nach Südkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2010 18:01 Uhr von HisDudeness
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Na klar.

Er greift sich auf der Straße keine kleinen Kinder ... aber er war schon 2 Jahre im Knast wegen sexueller Nötigung und Körperverletzung.

Und findet es völlig in Ordnung Kinderpornos zu gucken .. hallo? Und nur 7 Monate? Ratet mal was er sich danach runterladen wird ... bestimmt keine Tagesschau!
Kommentar ansehen
26.01.2010 19:06 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Das scheint einer von diesen "Nullen" zu sein, die nicht begreifen,das auch der Besitz (durch vorherige Geldabgabe) Kinder schändet,wie Gefühlskalt,Notgeil und abgrundtief Zynisch muß man sein,um daß nicht zu verstehen..!!! Wie kann man einerseits Kinder anlächeln und sich anschließend am Komputer ,bei Kinderpornos sich zu vallustieren..???....Gott,ist das Ekelig !!
Kommentar ansehen
26.01.2010 19:14 Uhr von MBGucky
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: den Zusatz "(durch vorherige Geldabgabe)" kann man getrost streichen. Auch wenn man es schafft, da kostenlos dranzukommen, tut man dem Kind keinen Gefallen.

Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass selbst gezeichnete KiPos letztendlich die Hemmschwelle heruntersetzen (genau so wie ein normaler Porno nunmal zum Sex anregt). Deshalb sind sie ja auch zu Recht verboten.
Kommentar ansehen
26.01.2010 19:43 Uhr von HisDudeness
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@mbgucky: trotzdem sind gezeichnete insofern "weniger schlimm", als dass sie keine realen personen zeigen... ...was natürlich keine rechtfertigung sein sollte.
Kommentar ansehen
26.01.2010 21:14 Uhr von MBGucky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@HisDudeness: Ich würde sie eher deshalb als weniger schlimm bezeichnen, weil dafür kein Kind leiden musste. Letztendlich sollen sie aber eine Person darstellen.

Da Klassenfeind nun aber schon zwei - hat obwohl er mit seiner Kernaussage im Recht ist, habe ich Ihm mal nen + gegeben.
Kommentar ansehen
26.01.2010 21:49 Uhr von HisDudeness
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@MBGucky: Das meinte ich auch ... gezeichteter dreck zerstört wenigstens keine realen Leben.
Kommentar ansehen
26.01.2010 22:46 Uhr von bobska
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
geht s noch: Also der Kerl kann und darf nicht wieder frei rumlaufen. Er hat video von Kinder die zwischen ZWEI und FÜNF Jahre alt sind. Das ist doch einfach krank...
Kommentar ansehen
27.01.2010 10:52 Uhr von Chaosmaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gerechtigkeit? Der Typ hat 7Monate bekommen, dafür dass er sich anschaut wie kleine Kinder missbraucht werden und jemand der ohne Führerschein Auto fährt bekommt 10 Monate ohne Bewährung und beides sind Wiederholungstäter - also gerecht ist das nicht!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet
Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?