26.01.10 15:34 Uhr
 461
 

Wismar: Brand in Imbissbude - Kein rechtsextremer Anschlag sondern Versicherungsbetrug

In der Nähe von Wismar brannte 2008 eine Imbissbude. Weil Hakenkreuze gefunden wurden, sprach manches für einen Brandanschlag von Neonazis.

Nach Überzeugung des örtlichen Amtsgerichts waren jedoch keine ausländerfeindlichen Motive sondern finanzielle Interessen des Inhabers der Bude für die Tat verantwortlich. Er soll die Brandstiftung selbst begangen haben, um die Versicherungsprämie zu kassieren.

Wegen Brandstiftung und versuchtem Betrug wurde der Imbissbudenbesitzer zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und drei Monaten verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rasputine
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Anschlag, Betrug, Versicherung, Imbiss
Quelle: www.mvregio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2010 15:42 Uhr von schwesterwelle
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Direkt schade: das es wieder mal nicht die pöhsen, pöhsen rechten waren .
Das hätte doch einen tollen Aufstand der Anständigen mit anschliessender Lichterketten von Flensburg nach München geben können.
Kommentar ansehen
26.01.2010 16:14 Uhr von lina-i
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hätte das von einem: Pakistaner niemals erwartet.

Gerade Muslime sollen doch Männer mit Ehre sein...
Kommentar ansehen
26.01.2010 16:18 Uhr von supermeier
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, wenn die Versicherung: eventuell aber eher im linken Spektrum anzusiedeln ist, ihre Aktionäre Mitglieder der Linken und Ausländische Investoren sind, der Imbiss eventuell einen südländisch klingenden Namen hatte und auch Döner verkaufte, könnte es nicht doch sein? So rein wegen der Statistik?
Kommentar ansehen
26.01.2010 17:04 Uhr von mustermann07
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Schon komisch: Wenn es um die Kohle einer Versicherung geht können die Rechtexperten plötzlich angemessene Urteile sprechen... bei Kinderschändern, Vergewaltigern usw. usw. gibt es Bewährungsstrafen:)
Kommentar ansehen
26.01.2010 19:32 Uhr von golz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ab und zu kommt doch: eine "andere" Wahrheit ans Licht.
http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühldorf: Asylbewerber versucht sexuellen Übergriff auf Ehrenamtliche
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Regensburg: Mädchen vermisst - Polizei bittet um Hinweise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?