26.01.10 11:36 Uhr
 626
 

Stuttgart: USA gaben "Augsburger Geschlechterbuch" aus Beutekunst zurück

Es dauerte über 60 Jahre, bis durch Gerichtsbeschlüsse das wertvolle "Augsburger Geschlechterbuch" jetzt von der Staatsgalerie in Stuttgart in Empfang genommen werden konnte. Innenminister Rech ließ es sich nicht nehmen, das Buch mit einem Schätzwert von 500.000 Euro, persönlich in den USA abzuholen.

Durch die Kriegswirren gelangte es in die Vereinigten Staaten, galt mehrere Jahrzehnte als vernichtet, bis es 2004 wieder auftauchte und bei Sotheby´s versteigert werden sollte. Nach langen Gerichtsverhandlungen gelang es nach Rückzug der Berufung, das Buch nach Baden-Württemberg zu holen.

Der Leiter der Staatsgalerie, Sean Rainbird, teilte bereits mit, dass das Werk mit seinen 53 Radierungen und 43 Zeichnungen zur 200-Jahrfeier der Grafischen Sammlung ausgestellt wird. Geschaffen wurde das Kunstwerk Mitte des 16. Jahrhunderts und zeigt Rang und Status von wappenführenden Familien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Museum, Stuttgart, Augsburg, Beutekunst
Quelle: www.kleinezeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Funko Pop! stellt neue Actionfiguren von Batman, Deadpool und Co. vor
In neuem "Iron Man"-Comic wird Identität von Tony Starks Vater verraten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben