25.01.10 19:18 Uhr
 1.836
 

Schweinegrippe: WHO wehrt sich gegen Vorwürfe der künstlichen Panikmache

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen bestreitet die WHO die Schweinegrippe künstlich dramatisiert zu haben.

Damit geht sie Kritiker an, die ihr vorwerfen, die Schweinegrippe-Panik effektvoll hoch gehalten zu haben, damit die Pharmafirmen genug Geld an der Pandemie verdienen.

Auch im Europarat ist das Thema nun auf der Tagesordnung. Dort will man darüber diskutieren, ob Fehler bei der Einschätzung der Gefahr gemacht wurden und so Millionen Impfdosen umsonst bestellt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Vorwurf, Schweinegrippe, Panik, WHO
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Georgien: Politiker nehmen TV-Duell zu wörtlich und prügeln sich live
Schweden kämpft gegen Wegwerfkultur: Reparaturen steuerlich begünstigt
Philippinen: Präsident will Millionen Drogendealer töten - Holocaust-Vergleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2010 19:35 Uhr von PantherSXM
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Es wurden: keine Fehler bei der Beurteilung gemacht. Der einzigste Fehler der gemacht wurde ist eine Pandemie zu propagieren die den Pharmariesen Milliarden in die Taschen gespült hat obwohl es garkeine "Schweinegrippe" gab. Aber die umsonst bestellten Impfdosen können sicher noch bei der Ziegengrippe, der Affenseuche, der Walgrippe und der Kaninchenseuche gebraucht werden.
Kommentar ansehen
25.01.2010 19:36 Uhr von Scorpio76
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Der Typ: der die Pandemie ausgerufen hat, bekam von der Pharma-Industrie in den USA einen 6-stelligen Dollarbetrag gutgeschrieben...

Es hat vorher schon mit anderen Sachen "gut" geklappt, warum nicht auch damit...
Kommentar ansehen
25.01.2010 19:55 Uhr von readerlol
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
die: typen in der who haben alle verbindungen in die pharmaindustrie. es ist eine frechheit, vielmehr finde ich sollten die politiker sich mal gedanken machen was sie da eigentlich alles durchwinken ohne mal gründlich nach zu haken.

und die medien haben den rest dazu getan, aber wirklich alle.

[ nachträglich editiert von readerlol ]
Kommentar ansehen
25.01.2010 20:10 Uhr von Weltenwandler
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
gut, dann: soll die WHO alle kosten für jede nicht benötigte Impdosis übernehmen. Da sie ja nicht überdramatisert haben können diese Kosten ja nicht so hoch sein.
Kommentar ansehen
25.01.2010 20:44 Uhr von Polyhymnia
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
WHO hat keine Schuld: Die WHO hat meines Wissens nach blos "Pandemiestufe 5" ausgerufen - was einfach nur heißt, dass diese Kranheit auf allen Kontinenten unkontrolliert existiert. Diese Stufe ist für etliche Krankheiten ausgerufen. Sie sagt aber nichts über die "Qualität" der Krankheit aus - nur dass sie verbreitet ist.

Nur die Blöd-Medien haben dieses Urteil hochgepusht, weil es sich dramatisch anhört. Für Otto Normalblödmann hört sich "Pandemiestufe 5" auch mordsgefährlich an. Allerdings gibt es hierzulande zum Glück noch ein paar gehobenere Medienangebote, die anscheinend gut genug gegen die allgemeinen Panikmache anargumentiert haben. Naja, vllt bin ich da allerdings zu gutgläubig und die ebenso dumme Panikmache gegen die Impfung war der eigentlich Ausschlag.
Ich find eigentlich nur den Gedanken furchtbar, dass unser, und damit auch mein, Geld deswegen zum Fenster rausgeblasen wurde.
Kommentar ansehen
25.01.2010 20:45 Uhr von farm666
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Die: WHO währe wohl gerne die NWO:)=

aber es hat anscheinend funktioniert und viele haben sich impfen lassen. Das nächste mal werden nanochips in der spritze sein
Kommentar ansehen
25.01.2010 20:49 Uhr von 5MVP5
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Klar wurde die Gefahr absichtlich überschätzt: Es steckt in so einer "Epedimie" ja ziemlich viel potenzial drinnen.
Einfach von den Medien aufputschen lassen, ein paar erfundene Studien in den Nachrichten zeigen und schon verkauft die Pharmaindustrie ihr Tamiflu, von dem übrigens die Wirksamkeit noch nie bewiesen wurde...
Kommentar ansehen
25.01.2010 22:10 Uhr von cob060691
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
polyhymnia: Die WHO hat aber schon Stufe 6 ausgerufen und diese sogar von der Definition geändert, damit es aussieht, als ob das Maximum erreicht sei.
Das ist sowieso größtenteils die Schuld der nicht aufgeklärten Menschen...
Kommentar ansehen
25.01.2010 22:32 Uhr von DeeRow
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Panikmache: Panikmache wird doch immer betrieben....

hier ist es ein Virus, da sind es ständige Busunglücke. Dort sind es Vergewaltigungen, dahinten sind es Naturkatastrophen.

Wenn man sich in der Anfangszeit der S-Grippe mit den Ärzten unterhielt, bekam man nur ein Lächeln zurück.

Fakt ist, die SG ist/war harmloser als die normale Grippe.
Fakt ist, an der normalen Grippe sterben jährlich 1500 Menschen, meist Ältere oder sonstwie Immun-gestörte Menschen.
Fakt ist, Tamiflu hat die Krankheitsdauer nur um 1 Tag verkürzt, weswegen man es auch nur in den ersten 2 Tagen der Krankheit bekam.
Fakt ist, die nächste MEGAKRANKHEIT wird kommen, und die Menschen werden wieder verarscht.

Wusstet ihr, dass in meiner Großstadt lediglich 3 Ärzte sich haben impfen lassen, und alle anderen es abgelehnt haben? Ich bin in einem Ärztekreis, das ist also bewiesen.

Wusstet ihr, dass die Folgeschäden (die auch in 50 Jahren erst deutlich werden können) gar nicht erforscht wurden? Wie auch?

Wusstet ihr, dass es einen Stoff in dem Impfstoff gab, von dem man gar nicht wusste, was genau er bewirkt im Körper, er aber dem Impfstoff bei der Körper-Verbreitung half?

Wusstet ihr, dass die gestorbenen Menschen ALLE schwere Komorbiditäten hatten?

Tja, brave new world, vielleicht sollte man mal doch über das System nachdenken, beschissen wird hier jedenfalls auf ganzer Linie...
Kommentar ansehen
26.01.2010 00:29 Uhr von journalist2010
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
MICHAEL JACKSON: hatte einen Vertrag mit irgendnem Scheich über mehrer Millionen Dollar er sollte auf den geplanten Massenmord während seiner Tournee hinweisen sowie über ander Machenschaften im Hintergrund aufklären ...kann man alles nachlesen bevor ich heir als Verschwörer meinen Stempel von gewissen Leuten bekomme


WAR WOHL NIX ... :(
Kommentar ansehen
26.01.2010 01:14 Uhr von Antibus
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
klar und den 2ten Weltkrieg haben wir uns auch nur eingebildet!
Kommentar ansehen
26.01.2010 06:37 Uhr von moto-biker84
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
traurig aber war: Ich arbeite selbst in der Pharmaindustrie. Bei der Firma wo ich arbeite, wurde auch der oben genannte Impfstoff hergestellt. Zur Zeit wird der letzte Rest nochmals im Qualitätswesen durch gejagt und dann versandfertig gemacht.

Ich denke genauso, der Impfstoff wurde blos wegen Panikmache produziert, sodass die Pharmalobby damit Milliarden verdienen konnte !!

So is dass nun mal mit jeden anderen Industriezweig auch, wo viel Geld drin steckt. Diese scheiß Lobbyisten regieren nun mal die Welt und wir können nichts dagegen machen bzw wir als Volk sind scheinbar zu bequem um überhaupt drüber nach zu denken, dagegen an zu kämpfen. Mich kotzt das dermaßen an, wir allein können nichts bewältigen, aber zusammen haben wir die Macht dazu !
Kommentar ansehen
26.01.2010 08:37 Uhr von Anya
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wichtig ist: das man einfach objektiv informiert wird um dann selber zu entscheiden und das ist nur im Internet möglich. Auch wenn im inet viel mist steht, aber vieles kann man mit gesunden Menschenverstand ausfiltern.
Leider soll uns nun das Internet mit objektiven Informationen auch noch genommen werden, bzw. von der Lobby beeinflusst werden.
Kommentar ansehen
26.01.2010 08:57 Uhr von BigMicky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nun bestreitet dieses mafiakartell auch noch die vorwürfe.. ist schon klar, man muss sich ja wehren, um allein schon den schein zu wahren..
alles wurde nur durch lobbyisten fingiert.. wie einige vorher auch schon in ihrer meinung gepostet habe.. da stecken milliarden dahinter... das gremium, welches entscheidet, wann über die who welche pandemie ausgerufen wird, besteht aus einer gruppe von mehreren hochrangigen wissenschaftlern und medizienern.. einige von ihnen stehen zufällig auch auf der gehaltsliste von der pharmaindustrie...
ist schon alles merkwürdi meiner ansicht nach..

alles ehr gut nachzulesen unter:

http://info.kopp-verlag.de/...
Kommentar ansehen
01.02.2010 02:33 Uhr von damagistic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich: müssen die sich Rechtfertigen..haben die ja auch eingebrockt...haben ja ganz hoch den Tot der Menschheit ausgelobt...
Kommentar ansehen
07.02.2010 19:56 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und hätten die Regierungen nichts gemacht und die Menschen hätte es eiskalt erwischt. So hätten die gleichen Leute die hier jetzt Verschwörung schreien wieder Verschwörung geschrien weil die Regierungen absichtlich nicht reagiert hätten um die Menschen zu dezimieren.

Der ganze Kram hat den Vorteil das die Kapazitäten ausgebaut wurden. Und wenn es irgendwann mal kommen sollte, ist man einigermaßen vorbereitet.

Ich wäre ja dafür die ganzen komischen Verschwörungstheoretiker auf ne Liste zu setzen die dafür sorgt das sie zuletzt irgendwann mal irgendein Heilmittel kriegen. Das sind nämlich dann die ersten die Schreien und unbedigt was brauchen weil sie so wichtig sind.

*gähn*
Kommentar ansehen
07.02.2010 20:18 Uhr von Bogmen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auf die nächste Grippewelle: bin ich jetzt schon gespannt.
Wenn die Schweinegrippe schon eine Pandemie war, um was handelt es sich dann bei einer "normalen" Grippe mit nachweislich viel mehr Toten?
Ich habe mich nicht gegen H5N1 (Vogelgrippe) und nicht gegen H5N1 (Schweinegrippe) impfen lassen und werde mich auch nicht gegen irgendeine andere Grippenart, die von der Pharmaindustrie hochgepuscht wird, impfen lassen.

Hier noch ein interessanter Link: http://info.kopp-verlag.de/...
Kommentar ansehen
09.02.2010 08:07 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: wenn du ein wenig informiert wärest, wüßtest du, dass der harmlose krankheitsverlauf der schweinegrippe (halt eine milde erkältung) von anfang an bekannt war.

das schlimme an "verschwörungstheorien" ist, dass so viele davon stimmen...
Kommentar ansehen
10.02.2010 06:10 Uhr von k55
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kürzlich bei Frontal21: WHO hat laut Frontal21 aus der Definition der Pandemie 2 Kriterien herausgenommen, und zwar einige Wochen davor:
1. Schwerwiegende Erkrankung
2. Viele Todesfälle

So konnte die Schweinegrippe zur Pandemie erklärt werden.
Nach der alten Definition wäre es nämlich keine Pandemie.

Die Professoren der Expertengruppe, die dafür verantwortlich ist, haben u.a. Verbindungen zu den Impstoff-Herstellern.

Als ich das im Fernsehen gesehen habe, wollte ich meinen Ohren/Augen nicht trauen.
Kommentar ansehen
10.02.2010 09:44 Uhr von Rapunzel99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schweinegrippe??? Alles künstlich dramatisiert.

Ich gehöre zur ´Risikogruppe´ und dennoch wurde ich weder von meiner Krankenkasse, meinem Hausarzt noch von meinen Spezialisten auf eine Impfung hin angesprochen.
Und wieso hörte man wenige Tage nach den (angeblich) vielen Todesfällen durch H1N1 keine nennenswerte Meldungen mehr???

Irgendwie komisch ..!??!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

George Takei spendet seine Kunstsammlung und "Star Trek"-Stücke an ein Museum
Mehr als 100 "Star Trek"-Darsteller gründen Facebookgruppe gegen Donald Trump
Niederlande: Auktion mit Nazi-Kunstwerken nach Protesten abgesagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?