25.01.10 16:46 Uhr
 236
 

England: Gestrandeter Pottwal muss eingeschläfert werden

An der britischen Ostküste ist ein Pottwal gestrandet. Das Tier wird von einem Tierarzt eingeschläfert.

Man ist nicht in der Lage, das etwa 20 Tonnen schwere Tier zurück ins Meer zu bringen, da momentan gerade Ebbe herrscht.

Pottwale können bis 18 Meter lang und 50 Tonnen schwer werden und sind die am tiefsten tauchenden Säugetiere der Welt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pacman44
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, England, Küste, Pottwal, Ebbe
Quelle: www.news-adhoc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten
Zoo Leipzig: Zwei Löwen brechen aus - Einer musste erschossen werden
Tafeln gehen die Lebensmittel aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?