25.01.10 12:56 Uhr
 3.363
 

Fußball: Torwart Higuita wiederholt spektakuläre Skorpion-Parade bei Abschiedsspiel

Den Kult-Keeper Rene Higuita verbinden die meisten Fußball-Fans mit der Skorpion-Parade: Statt mit den Händen wehrte er 1995 in einem Länderspiel einen Ball mit den Hacken ab.

Am Sonntag feierte Higuita in Medellin sein Karriereende. Und bei seinem Abschiedsspiel wiederholte der 43-Jährige das Kunststück von 1995.

Higuita ist nicht nur für diese Parade bekannt, sondern auch für sein ausschweifendes Privatleben und seine Offensivausflüge: Er erzielte während seiner Länderspielkarriere drei Treffer.


WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Kolumbien, Parade, Abschiedsspiel
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Olympia: Deutschland steht im aktuellen Medaillenspiegel an zweiter Stelle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2010 13:10 Uhr von Big-E305
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hahah: ein cooler torwart

und sieht aus wie RICK JAMES...
Kommentar ansehen
25.01.2010 14:12 Uhr von Renay
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Das alte war echt, aber das neue sieht mir geprobt aus, schaut euch mal den Freistoß an, ohne Anlauf, nur leicht gelupft, damit der Torwart auch ja seinen Trick hinbekommt.
Kommentar ansehen
25.01.2010 14:19 Uhr von ZTUC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2010 15:48 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese Nummer: ist wirklich der abselute Hammer.
Kommentar ansehen
25.01.2010 16:38 Uhr von Hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwischen Genie und Wahnsinn Bei Higuita hatte man oft das Gefühl, dass er sich nicht bewusst ist, dass hinter ihm niemand mehr steht und aufpasst. Seine Ausflüge bis weit ins Mittelfeld hinein waren oft nicht nur riskant, sondern leicht- und unsinnig.
Wenn ich da ans Achtelfinale bei der WM 1990 denke, als Higuita sich vom Kameruner Roger Milla in der Verlängerung den Ball hat klauen lassen - glaube nicht, dass seine kolumbianischen Teamkameraden da besonders erfreut waren...

Aber vielleicht sollte man fairerweise auch erwähnen, dass Higuita diesen Trick 1995 in einem Testspiel gemacht hat. Wenn´s um was gegangen wäre, hätte er das hoffentlich nicht probiert.
Kommentar ansehen
25.01.2010 19:08 Uhr von tukiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, das war wohl forciert. aber egal, war ja schließlich sein abschiedsspiel!
und ein freistoßtor hat er auch noch erzielen dürfen :)
rene higuita - verrückt, aber einzigartig!
http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?