25.01.10 12:35 Uhr
 995
 

Verhandlung am Landgericht Bielefeld: 83-Jähriger wollte 81 Zeugen Jehovas töten

Seit dem heutigen Montag wird der Fall eines 83-jährigen Mannes wegen versuchten Mordes an 81 Mitgliedern der Zeugen Jehovas vor einem Bielefelder Gericht verhandelt.

Im letzten Sommer wollte der Mann, bewaffnet mit einer Maschinenpistole und drei Magazinen, einem Samuraischwert und einem Messer, den Gebetsraum der Zeugen Jehovas einnehmen und die Menschen dort umbringen, wie die Anklage verlauten lies.

Als Motiv gab er Rachegelüste an, da seine Tochter der Glaubensgemeinschaft beitrat. Vor Gericht wollte sich der Mann zunächst nicht zu Wort melden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Anklage, Bielefeld, Landgericht, Gerichtsverhandlung, Zeugen Jehovas
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2010 12:37 Uhr von Carle
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Geil: das bild von einem kampfgepanzerten actionOpa im kopf. leider hatte er keine wurfsterne. :)
Kommentar ansehen
25.01.2010 12:50 Uhr von Kirifee
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Sekte? Hm bei 166.000 Mitgliedern in Deutschland und immerhin 18.000 in der Schweiz und über 7Millionen Weltweit ist das denk ich schon ne Religion. Auch wenn man sie nicht mögen muss.

(Als Vergleich das Judentum als Weltreligion hat auch nur 13,5 Millionen anhänger, Quelle für alle Daten Wikipedia)
Kommentar ansehen
25.01.2010 12:52 Uhr von Marky
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn ich diese spinner schon bei uns am bahnhof, mit ihren dämlichen heftchen in der hand sehe ...


und jetzt her mit dem minus, ihr zeugen ;o)

[ nachträglich editiert von Marky ]
Kommentar ansehen
25.01.2010 12:53 Uhr von S8472
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
Interessant: Ab wie viel Idioten wird man von einer Sekte zur Weltreligion?
Kommentar ansehen
25.01.2010 12:57 Uhr von Kirifee
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Nachtrag Ok wenn man vom Ursprünglichen gebrauch des Wortes Sekte ausgeht sind sie eine. Aber dann ist das Christentum eine Sekte des Judentums. Da Sekten abgespaltete Gemeinschaften von einer anderen Religion sind.

Aber dennoch definiert man Sekte ja eher als kleinst Religion.
Kommentar ansehen
25.01.2010 12:58 Uhr von olaf38
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
einige hier: sollten es mal lernen Respekt vor Menschen und Religionen zu haben.
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:01 Uhr von Marky
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
owei: respekt vor diesen verein ? beileibe nicht !


btw, ihr könnt noch so oft aufs minus klicken, das macht es nicht besser^^

[ nachträglich editiert von Marky ]
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:03 Uhr von S8472
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@olaf38: Respekt vor Religionen? Ich respektiere doch auch nicht den ansässigen Hundezüchterverein, weil mir Hunde egal ist.
Was hat uns Religion denn die letzten Jahrhunderte beschert außer Kriegen und Konflikten?
Die meisten Religionen respektieren mich doch auch nicht, weil ich Ungläubiger bin.
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:08 Uhr von olaf38
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@S8472: ich gehöre auch keiner Glaubensgemeinschaft an, ok.... dann sollten einige hier aber Respekt gegenüber menschen haben.
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:14 Uhr von EvilMoe523
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ olaf38: Im Grunde hast du Recht, dass man irgendwo tolerant sein sollte, gegenüber Glaubensrichtungen von diversen Leuten.

Aber sein wir doch mal ehrlich, wieviel Respekt weisen sie gegenüber den Leuten auf, die sich nach einem harten Arbeitstag entspannen wollen und Abends noch belästigt werden? :)
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:15 Uhr von Scimitar-
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
also H.A.? definitiv ein nazi!
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:23 Uhr von Carle
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@olaf: pff ich find den opa trotzdem lustig. und es ist ja nix passiert.
letztendlich hat ein debiler 83 jähriger eine wirre idee umsetzen wollen. dieser absurdidät mit respekt entgegenzutreten ist vielleicht deiner auffassung der richtige weg. nicht richtig ist es meiner auffassung nach, seine meinung anderen aufzudrängen, was du mit deiner aussage tust.
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:26 Uhr von Alh
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
das wäre aber für die Zeugen katastrophal ausgegangen, hätte der Opi seinen Plan umgesetzt.
Für die Zeugen sind Bluttransfusionen nämlich nicht erlaubt.
Naja, dafür können sie jetzt Geburtstag feiern, halt, das dürfen sie ja auch nicht.
Ganz schön trostloses Leben als Zeuge Jehova.
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:27 Uhr von olaf38
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ich habe: mal mit einigen gesprochen... Das gehört zu ihrem Glauben. Sie sollen die menschen überzeugen. Ihr Glaube ist, dass es eine Widerauferstehung der Menschen gibt. Sie wollen ja nix schlechtes, auch wenn es lästig wirkt.

Die Zeugen jehovas sind ja in deutschland eine anerkannte Glaubensgemeinschaft, gleichgestellt mit der katholischen, oder evangelischen Kirche....

Was mich beeindruckt, das die keine kirchensteuer verlangen...
Über die anderen erwähnten kirchen will ich jetzt nicht näher eingehen, jeder weiß wie Geldgeil die sind
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:28 Uhr von misantroph
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
jaja, die intoleranz des islam anprangern, aber den versuchten mord an anhängern einer bestimmten glaubensrichtung verteidigen...
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:34 Uhr von S8472
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@olaf38: Ich war mal eine kurze Zeit mit einer von denen zusammen.
Dachte zu Anfang auch das wäre nicht so wild.

Total Hirnbefreit! 1. Kein Sex vor der Ehe 2. Dinos hat es nie gegeben 3. Homosexualität ist ja von Gott so nicht gewollt.

Das sind jetzt nur einige der zahlreichen Aussagen, die mann dann so zu hören bekommt.
Verstehe gar nicht, wieso die Menschen nerven und missionieren wollen, wenn die Anzahl derer, die die Apokalypse (die ja schon mehrfach verschoben wurde, weil sie nicht eintraf) überleben dürfen sehr stark begrenzt ist. Wie groß ist meine Chance noch zu den Geretteten zu gehören, wenn es viele gibt, die schon lange vor mir Zeugen wurden und viel frommer sind als ich? Ne, da sündige ich doch lieber weiterhin mit Sex und Alkohol, toleriere Homosexuelle und gehe dann zusammen mit denjenigen unter, die wenigstens wissen, wie man Party macht.
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:34 Uhr von hpo78
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
keine Religion: Das ist keine Religion sondern eine Sekte:
1. Apokalypse Vorhersage und nur sie sind die auserwählten überlebenden.
2. Untergrabung des jeweiligen Justizsystems durch Ältestenrats-"Verhandlungen/Entscheidungen". So geschehen bei sexuellem Missbrauch von junden Mädchen der Gemeinde.

3. Androhung der Ausgrenzung von Familienmitgliedern die sich lösen wollen.

4. Überwachung der Missionierungstätigkeit bei angedrohten Sanktionen.

5. Eigene Erlebnisse mit den Leuten. Gerne auf Nachfrage per PN. Wir haben einen Königreichsaal in der Nachbarschaft.

6. Noch Fragen was eine Sekte ist?
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:37 Uhr von S8472
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@misantroph: Hier geht es nicht um einen versuchten Mord aus religiösen Gründen, sondern viel mehr um Rache.
Ich kann schon verstehen, dass man sauer wird, wenn eine Gruppe die eigenen Kinder gehirnwäscht.

Übrigens heißt es Misanthrop und nicht Misantroph.
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:39 Uhr von Carle
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Oho! hmm... deiner ansicht nach wäre die christliche kirche dann auch ne sekte.
ich geh mal durch
1. gibts auch bei den christen
2. gibts auch bei den christen (sehr stark vertreten)
3. einzelfälle oder belegte praktik bei allen aussteigern?
4. wenn die bei mir klingeln mach ich belustigt die tür zu, du musst sie ja nich hassen, nur weil sie sich dafür entschieden haben. christen betreiben auch missionierungsarbeit, wenn du dir mal vor augen setzt wieviel christliches fernsehen du eigtl schaust, das würdest du nicht glauben.
5. erzähl ma! :)
6. nein
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:44 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was: diese Sekte mit Leuten anrichtet, sieht man doch an Pocher.
Kommentar ansehen
25.01.2010 13:46 Uhr von hpo78
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Liste: Nö, hassen tu ich sie nicht, eher bemitleiden. Ich war mal mit einer auf der Uni.... Und in der Tram hat mich auch einer angesprochen, der hat mir das von den Ausgrenzungen erzählt, und bejaht, er würde das auch mit seinen Söhnen machen. Das ist gängige Praxis und charakterisiert eine Sekte: Emotionale Abhängikeit, die andere Grundbedürfnisse überdeckt

Ich hab ihm gesagt, was soll dass für eine Religion sein, bei der ich ständig in Angst lebe, dass die Erde alsbald übern Jordan geht. Ich renn doch nicht permanent in Angst rum.

Also christliche Apokalypse-Vorhersage ist mir neu vll. bei einer christlichen Freiirche aber das sind auch schon fast Sekten

Nur EIN Erlebnis: In meinem Treppenhaus ging ein Paar nach oben Klinkenputzen, sie stürzt, ich helf ihr hoch und er nur wortwörtlich anstatt ihr zu helfen: Was machst Du denn schon wieder, Weib. ich werds nie vergessen!
Kommentar ansehen
25.01.2010 14:39 Uhr von Noseman
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Olaf38: Menschen respektiere ich, falsche schädliche Verhaltensweisen nicht. Und dazu gehört für mich definitiv , wenn jemand sein Leben nach Märchenstories ausrichtet.

So jemanden würde ich das auch ins Gesicht sagen. Aber selbstverständlich würde ich ihm kein Leid antun; der alte 83jährige Knacker ist anscheinend nicht mehr ganz dicht.

Ich hab übrigens ziemlich viel mit ZJ zu tun gehabt - wenn man denen höflich, aber deutlich macht, dass man nicht missioniert werden will lassen die einen auch schnell in Ruhe; es gibt schlimmere Spinner.
Kommentar ansehen
25.01.2010 15:49 Uhr von olaf38
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@noseman: "...falsche schädliche Verhaltensweisen nicht. Und dazu gehört für mich definitiv , wenn jemand sein Leben nach Märchenstories ausrichtet..."

ob das richtig oder falsch ist, können wir nicht beurteilen.... weil wir es nicht wissen....
Kommentar ansehen
25.01.2010 17:12 Uhr von Noseman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Türlich wissen wir das: Ich kann zwar vielleicht das Konzept "Gott" nicht prinzipiell asschließen, aber ich kann den christlich/jüdisch/islamischen Gott ausschließen. Weil deren Schriften zu inkonsistent sind, d.h. zu viele Widersprüche aufweisen.

Das geht ja in de rBibel schon am Anfang mit zwei sich widersprechenden Schöpfungsgeschichten los, mal abgesehen davon dass die inkomptaibel mit allen erkenntnissen der Wissenschaft sind.
Kommentar ansehen
25.01.2010 18:41 Uhr von supermeier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ olaf38: Zellhaufen die ihre kleinen kranken Kinder lieber elendig verrecken lassen, anstatt ihnen die lebensrettende Blutspende zu gewähren haben absolut keinen Respekt verdient.

@News
Der Opa hat es nur gut gemeint und er hatte ehrenvolle Absichten, nämlich die Bevölkerung zu schützen.
Natürlich war der gewählte Weg falsch.

[ nachträglich editiert von supermeier ]

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?