25.01.10 12:32 Uhr
 1.885
 

China: Aufgrund einer Computerpanne wurden Flugtickets für zwei Euro verkauft

Die Computer der Fluggesellschaft China Eastern wiesen einen Fehler auf, der dafür sorgte, dass mindestens 300 Tickets, die online gekauft wurden, nur umgerechnet zwei Euro kosteten.

Die Tickets wurden für Flüge aus Südchina nach Peking gebucht. Auch Sitze in der ersten Klasse konnten für zwei Euro erworben werden.

Die Fluggesellschaft wird den glücklichen Fluggästen den "Zwei-Euro-Flug" gewähren, obwohl es sich um einen Computerfehler handelte. Von der Gesellschaft ist zu hören: "Unser Versprechen den Passagieren gegenüber wird gehalten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Computer, Panne, Flug, Flugticket
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politiker: Facebook-Post sorgt für Lachkrämpfe
Australien: Mann findet nach Einspringen eines für ihn Zahlenden tolle Notiz
USA: Vielgehasster "Pharma-Wucherer" versteigert einen Faustschlag in sein Gesicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2010 13:55 Uhr von gemos
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
das: war für die Fluggäste ein wirkliches Schnäppchen. Besonders gut finde ich die Kulanz der Fluggesellschaft, dass sie den Irrtum anerkannte. Das bringt ihr bestimmt Fluggäste ein. - Tolle Werbung -
Kommentar ansehen
25.01.2010 14:47 Uhr von Jerryberlin
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na dann: Auf nach China und herumfliegen ...
Kommentar ansehen
25.01.2010 16:41 Uhr von ITler84
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Schade: Hätte mich interessiert was der Normalpreis für die Tickets gewesen wäre. Kann man wohl nicht mit EU Normen vergleichen oder?
Kommentar ansehen
25.01.2010 17:00 Uhr von euruba92
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bei so einem Angebot: hätte ich gleich das ganze Flugzeug gebucht :-D
Kommentar ansehen
25.01.2010 17:38 Uhr von Shiftleader
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sicher: haben Chinas Hacker hier bei der IP- Eingabe einen Zahlendreher gehabt oder?

Wollten vielleicht sich bei der Merkeline einklinken.
Kommentar ansehen
25.01.2010 18:39 Uhr von kingalca
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sehr gut! dell hatte ja stress wegen ihren 10-Euro-Bildschirmen gemacht.. :P aber DAS ist echt gute werbung auf höchstem niveau!
Kommentar ansehen
25.01.2010 21:49 Uhr von centerofnewsfornet
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl nur gute PR: Glaube nicht an einen Fehler - das stinkt sogar extrem nach PR.
Kommentar ansehen
30.01.2010 00:31 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso auch nicht: Wer sagt das Chinesen nicht rechnen können.

Sie hätten zwar rechtlich Recht, aber dadurch ein Imageverlust der mit teueren Werbung wieder weggemacht werden müsste.

Und so gelten sie wie auch hier bei SN, als die Helden und haben ein TOP-Image. Das ist sogar so gut, das einige hier an eine PR - Masche denken. Ich persönlich glaube an ein Computerfehler. Muss sich ja nur einer beim Eintippen des Preises vertippt haben, oder eine der hochwissenschaftlichen Situationsformeln ein Fehler haben.

Fakt ist. So langsam verstehe ich wieso die Chinesen uns von Platz "Exportweltmeister" verdrängt haben.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet
Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?