25.01.10 12:27 Uhr
 9.791
 

Nur ein Bewerber: Regierung floppt mit millionenschwerer Praktikumsinitiative

Praktikant Felix Simon besetzt derzeit den wohl teuersten Praktikumsplatz der Welt. Er macht ein so genanntes "Technikum" - ein technisches Praktikum - das die Regierung mit fast 2,2 Millionen Euro unterstützt.

Das Geld bekommt nicht der Praktikant, sondern die Millionen wurden in Werbemaßnahmen und die Organisation des Projektes gesteckt, das junge Menschen für technische Berufe interessieren sollte. Die mitmachenden Firmen sollten dafür jedem Praktikanten monatlich 350 Euro aus der Staatskasse zahlen können.

Bisher gibt es aber nur einen einzigen abgeschlossenen Vertrag. Das zuständige Ministerium erklärt den Flop mit der zu spät gestarteten Werbekampagne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Regierung, Werbung, Initiative, Bewerber, Praktikum, Technikum
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Japanerinnen heiraten sich selbst
Katastrophale Halbzeitbilanz des Münchner Oktoberfestes
200 Kilogramm Brite tot in Thailand aufgefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2010 13:42 Uhr von Flutlicht
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
FAIL? Schade eigentlich...
Kommentar ansehen
25.01.2010 14:22 Uhr von ZTUC
 
+8 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2010 15:00 Uhr von meyerh
 
+15 | -12
 
ANZEIGEN
Tragisch: Da ermöglicht der Staat jungen Menschen einen einmalige Chance und keiner scheint sie zu wollen. Ich finde nicht dass das ein Flopp des Staates ist sondern eher ein Armutszeugnis für die "kommende Elite" in den technischen Berufen.
Kommentar ansehen
25.01.2010 15:44 Uhr von DerRazor
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
Wie sie es machen: Sie machen es immer falsch und immer wieder werden millionen ach was milliarden zum Fenster rausgeschmissen. Das dumme dabei ist, das niemand daraus lernt.

Hätte man die ganze Sache nicht anders anpacken können? Also ich hätte bestimmt mehr als einen Jugendlichen zu so einem Praktikum überredet bekommen.
Kommentar ansehen
25.01.2010 15:46 Uhr von Maedy
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht: liegt es ja auch daran,dass die Menschen des Paktikums müde sind.In Deutschland gibt es so viele qualifizierte Praktikanten die dann nach der Zeit wieder auf der Straße stehen und nur die Firma profitiert hat.
Kommentar ansehen
25.01.2010 16:02 Uhr von KingPiKe
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich weiß ja nicht wie es euch eht, aber ich habe von diesem Projekt heute zum ersten mal gehört.
Kommentar ansehen
25.01.2010 16:09 Uhr von Xarkantos
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: Falsch zitiert: "Die mitmachenden Firmen sollten dafür jedem Praktikanten monatlich 350 Euro aus Staatskasse zahlen können."
Die Quelle sagt aber, dass der Praktikant etwa 300€/Monat bekommt und die mitmachenden Unternehmen 350€ pro Monat und Praktikumsplatz erhalten.
Ich halte das für eine große Verarsche und Verschwendung von Steuergeldern. Unternehmen werden dafür bezahlt Praktikanten und somit auch Arbeitskräfte einzustellen, die staatlich finanziert werden.
Mich wundert es nicht das Deutschland so viele Arbeitslose hat, der Staat arbeitet Hand in Hand mit der Wirtschaft: Steuergelder werden nicht ausgegeben um richtige Arbeitsplätze zu schaffen, sondern man versucht das Volk staatlich unterstützt kapitalistisch auszubeuten.
Kommentar ansehen
25.01.2010 16:24 Uhr von iamrefused
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Geldscheine: brennt!!! ihr seid sowieso bald nix mehr wert, inflation sei dank!!!
Kommentar ansehen
25.01.2010 16:50 Uhr von zanzarah
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
so ein schwachflug!!! praktikas sind doch alles ne reine ausbeutung, eingestellt wird man sowieso nicht also ackert man als ne kostenlose arbeitskraft und macht in meisten fällen nix anderes als fest eingestellte auch tuen... und dafür kassiert das unternehmen noch geld? was ist das für ein schwachsinn!!! die politiker haben schon lange ein kompletten realitätsverlust und merkens nedmal....
Kommentar ansehen
25.01.2010 18:27 Uhr von alter.mann
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube, der bergriff *praktikum* ist inzwischen soo negativ belegt, das kein jugendlicher oder auch "hartzler" sich dazu hinreissen läßt.

die grundlagen für die auswüchse in der praktikumswirklichkeit haben die weltfremden politiker geschaffen.

[ nachträglich editiert von alter.mann ]
Kommentar ansehen
25.01.2010 18:34 Uhr von cubeflizer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
was für eine Praktikumsinitiative: als wenn doch angeblich sooo viel für werbemaßnahmen ausgegeben wurde, frage ich mich was damit finanziert wurde.
ich habe von einem solchen Programm vor diesem Artikel noch nie etwas gehört. (oder galt das garnicht für die neuen Bundesländer?)
Denn mich hätte ein solches Praktikum durchausinteressiert.
Allein schon weil ich im vergleich zu dem Praktikum was ich jetzt vor meinem Studiumgemacht habe etwas mehr Geld bekommen hätte ;-)
Kommentar ansehen
25.01.2010 20:31 Uhr von farm666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sollten mir lieber eine ausbildung finanzieren, bevor ich H4 beziehen muss.
Kommentar ansehen
26.01.2010 05:11 Uhr von Puffy309
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das muss aber total an mir vorbei gerannt sein... -.-
Kommentar ansehen
26.01.2010 09:03 Uhr von snfreund
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
tja, so ein praktikum setzt gewisse fähigkeiten in sachen mathematik und naturwissenschaften voraus, und damit schein die junge generation nicht gesegnet zu sein ....
Kommentar ansehen
26.01.2010 13:02 Uhr von Marco Werner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@meyerh: Das Problem sind hier wahrscheinlich -wie so oft- nicht mangelnde Interessenten, sonder daß solche Gelder von der betreffenden Firma beantragt werden müssen. Dummerweise nicht direkt bei den Politikern,die es ausgeheckt haben,sondern bei deren Lakaien in den kleinen Amtsstuben. Und wer öfters mal mit Beamten zu tun hat, der weiß,daß es dort von Leuten wimmelt,die den Beruf nur ausüben,um ihre sadistischen Neigungen auszuleben. Oder kurz gesagt: Was nützt es,wenn die Regierung Millionen für solche Programme bereitstellt, ihre eigenen Untergebenen aber durch Amtswillkür das ganze Projekt torpedieren ?
Kommentar ansehen
26.01.2010 16:22 Uhr von neminem
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein versagerstaat: ich hab auch zum ersten mal davon gehört. was glauben die eigentlich wo sie ihre zielgruppe erreichen? in der werbepause des musikantenstadls?
haben sie den sarkasmus des begriffs generation praktikum nicht verstanden?
jaaa, verbrennt das geld! schmeisst es zum fenster raus! lassen sich eigentlich nur mamasöhnchen verbeamten?! die scheinen alle kein verantwortungsgefühl für steuergelder zu haben.
Kommentar ansehen
26.01.2010 18:06 Uhr von Totoline
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nein! "mit der zu spät gestarteten Werbekampagne. "
Auch die Jugendlichen wachen langsam auf und sehen, das der Staat ein durchtriebener Haufen arroganter Arschlöcher ist! Wer da hin will ist selber schuld!!
Kommentar ansehen
27.01.2010 00:01 Uhr von CHR.BEST
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Haben denn die letzten paar Regierungen überhaupt irgendwas Sinnvolles für ihre Wähler zustande gebracht, was am Ende nicht auf Korruption, Steuergeldverschwendung, Sozialabbau, Bürokratieaufbau, Grundgesetzbeugung und Inkompetenz hinauslief?

Wenn diese Politiker, die derartig schlechte Arbeit leisten, gleichzeitig die Besten sein sollen, die unser Land zu bieten hat, dann ist Deutschland inzwischen (nicht nur materiell) ein sehr sehr armes Land geworden.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pirat Claus-Brunner besuchte nach Mord Internet-Dating-Plattform
Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
Horrorfilmlegende John Carpenter nennt Rob Zombie "lügenden Haufen Scheiße"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?